Analyse
08:34 Uhr, 22.12.2023

ÖLPREIS (Brent): Abwärtstrend setzt sich vorerst durch

Ölpreis (Brent) Tagesausblick für Freitag, 22. Dezember: Der Ölpreis Brent bildete am Donnerstag unterhalb des mittelfristigen Abwärtstrends einen Pullback aus. Im weiteren Verlauf konnten die Notierungen das hohe Niveau behaupten.

Erwähnte Instrumente

  • Brent Crude Öl
    ISIN: XC0009677409Kopiert
    Kursstand: 79,640 $/bbl. (JFD Brokers) - Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung
  • Brent Crude Öl - WKN: 967740 - ISIN: XC0009677409 - Kurs: 79,640 $/bbl. (JFD Brokers)

Brent Crude Oil Future

Kursstand: 79,67 USD

Intraday Widerstände: 80,56+84,51

Intraday Unterstützungen: 77,77+75,48+72,51

Rückblick

Der Ölpreis Brent bildete am Donnerstag unterhalb des mittelfristigen Abwärtstrends einen Pullback aus. Im weiteren Verlauf konnten die Notierungen das hohe Niveau behaupten.

Charttechnischer Ausblick

Weitere Abgaben sind bei Brent jederzeit unterhalb des Abwärtstrends möglich. Wenn die 77,77 USD unterschritten werden, könnte ein deutlicherer Rutsch in Richtung der 75,48 USD anlaufen. Schafft es Brent jedoch nach dem Pullback auch über die 80,56 USD hinaus, ist eine nachhaltige Ausdehnung der Erholung bis 84,51 USD drin.

Brent-Öl-Chartanalyse (Tageschart)
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen
Brent-Öl-Chartanalyse (Stundenchart)
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen

Viele Grüße,

Marko Strehk - Technischer Analyst und Trader bei stock3

Passende Produkte

WKN Long/Short KO Hebel Laufzeit Bid Ask
Keine Ergebnisse gefunden
Zur Produktsuche

Keine Kommentare

Du willst kommentieren?

Die Kommentarfunktion auf stock3 ist Nutzerinnen und Nutzern mit einem unserer Abonnements vorbehalten.

  • für freie Beiträge: beliebiges Abonnement von stock3
  • für stock3 Plus-Beiträge: stock3 Plus-Abonnement
Zum Store Jetzt einloggen

Das könnte Dich auch interessieren

Über den Experten

Marko Strehk
Marko Strehk
Technischer Analyst und Trader

Marko Strehk blickt auf intensive langjährige Erfahrungen mit verschiedenen Strategien des auf Charttechnik basierenden Tradings zurück. Als versierter Allrounder handelt Strehk Aktien und Indizes im kurz- und mittelfristigen Zeitfenster mit bestechender Präzision. Überragende Fähigkeiten in Trend- und Kursmusteranalysen, bei der Anwendung von Risiko- und Moneymanagementstrategien sowie ein umfassendes theoretisches Wissen zu unterschiedlichen Tradingmethoden und Tradinginstrumenten wie beispielsweise Hebelzertifikate, Optionsscheine, CFDs und Anlagezertifikate zeichnen ihn aus. Auf GodmodeTrader.de betreut Strehk als Headtrader die Produktpakete „Aktien Premium Trader“ und „CFD Trader Services“.

Mehr Experten