Analyse
22:17 Uhr, 19.07.2023

NETFLIX schwächelt beim Umsatz

Der Streaminganbieter Netflix hat gemischt ausgefallene Zahlen für das zweite Quartal vorgelegt. Während der Umsatz schwächelt, liegen Abonnentenwachstum und der Gewinn über den Erwartungen der Analysten.

Erwähnte Instrumente

  • Netflix Inc.
    ISIN: US64110L1061Kopiert
    Kursstand: 477,590 $ (Nasdaq) - Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung
    VerkaufenKaufen
  • Netflix Inc. - WKN: 552484 - ISIN: US64110L1061 - Kurs: 477,590 $ (Nasdaq)

Im zweiten Quartal legte der Umsatz gegenüber dem Vorjahresquartal um 2,7 % auf 8,187 Mrd. USD zu, wie Netflix nach US-Börsenschluss mitteilte. Damit wurden die Erwartungen von 8,27 Mrd. USD allerdings nicht ganz erreicht.

Der operative Gewinn stieg von 1,578 Mrd. USD im Vorjahreszeitraum auf nun 1,827 Mrd. USD. Die operative Marge verbesserte sich von 19,8 % im Vorjahresquartal auf 22,3 %. Der verwässerte Gewinn je Aktie stieg von 3,20 USD auf 3,29 USD, womit die Erwartungen von 2,84 USD deutlich übertroffen wurden.

Der Free Cashflow belief sich im zweiten Quartal 2023 auf 1,339 Mrd. USD, nach nur 13 Mio. USD im Vorjahresquartal.

Die Erwartungen deutlich schlagen konnte Netflix beim Userwachstum. So kamen im zweiten Quartal netto 5,89 Mio. zahlende Abonnenten hinzu, während der Markt nur mit 2,07 Mio. zusätzlichen Abonnenten gerechnet hatte. Verantwortlich für das starke Userwachstum war vor allem, dass Netflix nun stärker gegen das unerlaubte Account-Sharing vorgeht und die Weitergabe der Nutzerdaten nur noch gegen Aufpreis toleriert. Netflix kündigte an, das kostenpflichtige Account-Sharing ab sofort in fast allen Ländern anzubieten. Der kostengünstige und werbefinanzierte Basic-Account soll für Neukunden außerdem wegfallen.

Der Ausblick auf das dritte Quartal fällt gemischt aus. Der Umsatz soll um 7,5 % auf 8,520 Mrd. USD zulegen, was etwas unter den Erwartungen liegt. Der Gewinn je Aktie soll mit 3,52 USD aber etwas besser ausfallen als bisher von den Analysten erwartet.

Fazit: Netflix hat gemischt ausgefallene Zahlen für das zweite Quartal vorgelegt. Beim Gewinn und beim Userwachstum konnte Netflix die Erwartungen deutlich übertreffen, der Umsatz fiel aber sowohl im zweiten Quartal als auch in der Prognose für das dritte Quartal schwächer als erwartet aus.

Jahr 2022 2023e* 2024e*
Umsatz in Mrd. USD 31,62 34,05 38,42
Ergebnis je Aktie in USD 10,10 11,29 14,65
KGV 45 40 31
Dividende je Aktie in USD 0,00 0,00 0,00
Dividendenrendite 0,00% 0,00% 0,00%

*e = erwartet, Berechnungen basieren bei
US-Unternehmen auf Non-GAAP-Daten

Netflix-Aktie
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen
  • ()
    -
    VerkaufenKaufen

Eröffne jetzt Dein kostenloses Depot bei justTRADE und profitiere von vielen Vorteilen:

  • 25 € Startguthaben bei Depot-Eröffnung
  • 0 € Orderprovision für die Derivate-Emittenten (zzgl. Handelsplatzspread)
  • 4 € pro Trade im Schnitt sparen mit der Auswahl an 3 Börsen & dank Quote-Request-Order

Nur für kurze Zeit: Erhalte 3 Monate stock3 Plus oder stock3 Tech gratis on top!

Jetzt Depot eröffnen!

Passende Produkte

WKN Long/Short KO Hebel Laufzeit Bid Ask
Keine Ergebnisse gefunden
Zur Produktsuche

Keine Kommentare

Du willst kommentieren?

Die Kommentarfunktion auf stock3 ist Nutzerinnen und Nutzern mit einem unserer Abonnements vorbehalten.

  • für freie Beiträge: beliebiges Abonnement von stock3
  • für stock3 Plus-Beiträge: stock3 Plus-Abonnement
Zum Store Jetzt einloggen

Das könnte Dich auch interessieren

Über den Experten

Oliver Baron
Oliver Baron
Experte für Anlagestrategien

Oliver Baron ist Finanzjournalist und seit 2007 als Experte für stock3 tätig. Er beschäftigt sich intensiv mit Anlagestrategien, der Fundamentalanalyse von Unternehmen und Märkten sowie der langfristigen Geldanlage mit Aktien und ETFs. An der Börse fasziniert Oliver Baron besonders das freie Spiel der Marktkräfte, das dazu führt, dass der Markt niemals vollständig vorhersagbar ist. Der Aktienmarkt ermöglicht es jedem, sich am wirtschaftlichen Erfolg der besten Unternehmen der Welt zu beteiligen und so langfristig Vermögen aufzubauen. In seinen Artikeln geht Oliver Baron u. a. der Frage nach, mit welchen Strategien und Produkten Privatanleger ihren Börsenerfolg langfristig maximieren können.

Mehr über Oliver Baron
  • Anlagestrategien
  • Fundamentalanalyse
  • Value Investing und Momentum-Ansatz
Mehr Experten