Analyse

MDAX - Die Bullen pfeifen aus dem letzten Loch

Der MDAX steht trotz eines positiven Wochenstarts in dieser Woche stark unter Druck. Bieten sich dadurch neue Einstiegschancen oder ist eine größere Verkaufswelle gestartet?

Erwähnte Instrumente

  • MDAX - WKN: 846741 - ISIN: DE0008467416 - Kurs: 24.981,36 Pkt (XETRA)

Der MDAX markierte am 02. September 2021 sein aktuelles Allzeithoch bei 36.428 Punkten. Anschließend lief er zunächst noch etwas seitwärts, ehe im Januar 2022 eine massive Verkaufswelle einsetzte. Diese führte den Index im Oktober 2022 auf ein Tief bei 21.456 Punkten. Der Index verlor also über 41 %.

Nach diesem Tief erholte sich der Index deutlich und schoss an das log. 38,2 % Retracement der Abwärtsbewegung seit dem Allzeithoch nach oben. An diesem Retracement bei 26.265 Punkten lief der Index in den letzten vier Wochen seitwärts. Zu Beginn dieser Woche scheiterte der MDAX zum wiederholten Mal an diesem Widerstand. Seitdem steht er stark unter Druck und fällt aus der mehrwöchigen Seitwärtsbewegung, die durch die Marke bei 25.264 Punkten auf der Unterseite begrenzt wird, nach unten raus.

Verkaufswelle droht

Der Rückfall unter 25.264 Punkte stellt, so er sich den bestätigt, ein neues Verkaufssignal dar. Dieses Signal könnte in den nächsten Wochen zu einer erneuten Abwärtsbewegung in Richtung des Jahrestiefs, also bis 21.456 Punkte führen. Ein erstes Zwischenziel läge bei 24.161 Punkten.

Für ein mittelfristiges Kaufsignal müsste der MDAX über 26.265 Punkte ausbrechen. In diesem Fall ergäbe sich weiteres Potenzial in Richtung 29.759 Punkte und damit an das log. 61,8 % Retracement der Abwärtsbewegung ab dem Allzeithoch.

Fazit: Der MDAX bastelt gerade an einem neuen mittelfristigen Verkaufssignal. Noch sind die Bullen nicht geschlagen, aber ihre Chancen stehen schlecht.

Zusätzlich lesenswert:

TEAMVIEWER - Reißleine bei ManU gezogen, gut für die Aktie!

NEL - Diese Hürde war einfach zu massiv für die Aktie

MDAX_Woche
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen

Trading Masters macht Dich zum Börsenversteher!

Lernen, traden, gewinnen: Deutschlands größtes edukatives Börsenspiel „Trading Masters“ startet mit einem noch nie da gewesenen Konzept in eine neue Runde – und zum ersten Mal können die Teilnehmer im Börsenspiel auch Kryptowährungen handeln! Neben exklusiven Schulungen mit renommierten Finanzexperten warten natürlich auch viele Preise im Gesamtwert von über 60.000 Euro auf Dich.

Jetzt kostenlos anmelden und viele Vorteile sichern!

Passende Produkte

WKNLong/ShortKOHebelLaufzeitBidAsk
GB6B9RLong16.341,50 Pkt2,16open end
GB0W1MLong17.996,50 Pkt2,52open end
GC0NNMLong17.092,50 Pkt2,34open end
GC0JUNLong11.359,70 Pkt1,60open end
Zur Produktsuche

Keine Kommentare

Sie wollen kommentieren?

Die Kommentarfunktion auf stock3 ist Nutzerinnen und Nutzern mit einem unserer Abonnements vorbehalten.

  • für freie Beiträge: beliebiges Abonnement von stock3
  • für stock3 PLUS-Beiträge: stock3 PLUS-Abonnement
Zum Store Jetzt einloggen

Das könnte Sie auch interessieren

Über den Experten

Alexander Paulus
Alexander Paulus
Technischer Analyst und Trader

Alexander Paulus kam zunächst über Börsenspiele in der Schule mit der Börse in Kontakt. 1997 kaufte er sich seine erste Aktie. Nach einigen Glückstreffern schmolz aber in der Asienkrise 1998 der Depotbestand auf Null. Da ihm das nicht noch einmal passieren sollte, beschäftigte er sich mit der klassischen Charttechnik und veröffentlichte seine Analysen in verschiedenen Foren. Über eine Zwischenstation kam er im April 2004 zur stock3 AG (damals BörseGo AG) und veröffentlicht seitdem seine Analysen auf stock3.com (ehemals GodmodeTrader.de)

Mehr über Alexander Paulus
  • Formationsanalyse
  • Trendanalyse
  • Ausbruchs-Trading
Mehr Experten
Trading-Special mit neuem Premium-HandelHandeln Sie Morgan Stanley Produkte für 0,00 €! Im börslichen Handel ohne Börsenentgelt & exklusiv bei comdirect. Weitere Informationen zur Aktion.Schließen