Nachricht

Marktbericht: Der Dax zieht wieder an

Nach den schwachen Vorgaben von der Wall Street ist der Dax zunächst schwächer in die neue Handelswoche gestartet. Im weiteren Verlauf konnten die Notierungen jedoch wieder anziehen. Zur Stunde gewinnt das Börsenbarometer 0,36 % auf 4.903,88 Punkte.

Im Vorfeld der für morgen erwarteten Quartalszahlen können die Aktien von Continental zulegen. Damit hat der Wert auch ein neues Rekordhoch bei 65,14 Euro markiert. Zur Stunde liegen die Aktien mit 1,55 % im Plus bei 64,99 Euro.

Die Papiere von DaimlerChrysler können an die positive Kursentwicklung der vergangenen Tage anknüpfen. Dabei profitiert der Wert weiterhin vom Wechsel an der Spitze des Konzerns. Mit den Aktien geht es um 0,77 % auf 40,43 Euro nach oben.

Schwächer präsentieren sich dagegen die Volkswagen-Aktien. Nach der Vorlage der Quartalszahlen am Freitag wurde der Titel von mehreren Investmentbanken abgestuft. Aktuell ein Minus von 1,81 % auf 43,95 Euro.

In der zweiten Reihe haben sich die Aktien von Hugo Boss an das Ende des Kurszettels gesetzt. Nach einem negativen Analystenkommentar verlieren die Papiere 2,41 % auf 27,16 Euro. Die Deutsche Bank hatte den Wert zuvor von "Buy" auf "Neutral" abgestuft.

Keine Kommentare

Sie wollen kommentieren?

Die Kommentarfunktion auf stock3 ist Nutzerinnen und Nutzern mit einem unserer Abonnements vorbehalten.

  • für freie Beiträge: beliebiges Abonnement von stock3
  • für stock3 PLUS-Beiträge: stock3 PLUS-Abonnement
Zum Store Jetzt einloggen

Das könnte Sie auch interessieren

Über den Experten

Thomas Gansneder
Thomas Gansneder
Redakteur

Thomas Gansneder ist langjähriger Redakteur der BörseGo AG. Der gelernte Bankkaufmann hat sich während seiner Tätigkeit als Anlageberater umfangreiche Kenntnisse über die Finanzmärkte angeeignet. Thomas Gansneder ist seit 1994 an der Börse aktiv und seit 2002 als Finanz-Journalist tätig. In seiner Berichterstattung konzentriert er sich insbesondere auf die europäischen Aktienmärkte. Besonderes Augenmerk legt er seit der Lehman-Pleite im Jahr 2008 auf die Entwicklungen in der Euro-, Finanz- und Schuldenkrise. Thomas Gansneder ist ein Verfechter antizyklischer und langfristiger Anlagestrategien. Er empfiehlt insbesondere Einsteigern, sich strikt an eine festgelegte Anlagestrategie zu halten und nur nach klar definierten Mustern zu investieren. Typische Fehler in der Aktienanlage, die oft mit Entscheidungen aus dem Bauch heraus einhergehen, sollen damit vermieden werden.

Mehr Experten
Trading-Special mit neuem Premium-HandelHandeln Sie Morgan Stanley Produkte für 0,00 €! Im börslichen Handel ohne Börsenentgelt & exklusiv bei comdirect. Weitere Informationen zur Aktion.Schließen