Nachricht

Marktbericht: Dax überspringt Marke von 6.100

Erwähnte Instrumente

Der DAX konnte am Dienstag nach den guten Vorgaben aus den USA erstmals seit Anfang Mai die wichtige Marke von 6.100 Punkten überspringen. Aktuell notiert der Leitindex bei 6.110,01 Punkten, was ein Plus von 0,42% gegenüber dem Vortag bedeutet.

Verlierer des bisherigen Börsentages ist die Aktie von MAN. Aufgrund der guten Performance der letzten Tage und der anhaltenden Unsicherheit mit Scania haben die Anleger heute Gewinne mitgenommen. MAN verliert darauf 1,72% und wird bei 67,27 Euro gehandelt.

Die Aktie der Allianz kann hingegen als einer der besten DAX-Titel auf 143,28 Euro um 1,98% steigen. Grund für den Anstieg ist ein Bericht der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung", nachdem aus dem Börsengang der Industrial and Commercial Bank of China (ICBC) ein Buchgewinn von mehr als einer Milliarde Euro verbucht werden konnte.

Im MDAX kann der Titel von EADS heute einen großen Sprung nach vorne machen. Nach dem Rücktritt des gerade erst ernannten Airbus-Chefs Christian Streiff kann die Aktie um derzeit 4,01% auf 21,01 Euro steigen.

Passende Produkte

WKNLong/ShortKOHebelLaufzeitBidAsk
VP3W5DLong10.910,10 Pkt3,57open end
HW0J9MLong11.346,20 Pkt3,99open end
HW0J9SLong11.453,80 Pkt4,10open end
HW0J9FLong11.470,00 Pkt4,01open end
Zur Produktsuche

Keine Kommentare

Sie wollen kommentieren?

Die Kommentarfunktion auf stock3 ist Nutzerinnen und Nutzern mit einem unserer Abonnements vorbehalten.

  • für freie Beiträge: beliebiges Abonnement von stock3
  • für stock3 PLUS-Beiträge: stock3 PLUS-Abonnement
Zum Store Jetzt einloggen

Das könnte Sie auch interessieren

Über den Experten

Thomas Gansneder
Thomas Gansneder
Redakteur

Thomas Gansneder ist langjähriger Redakteur der BörseGo AG. Der gelernte Bankkaufmann hat sich während seiner Tätigkeit als Anlageberater umfangreiche Kenntnisse über die Finanzmärkte angeeignet. Thomas Gansneder ist seit 1994 an der Börse aktiv und seit 2002 als Finanz-Journalist tätig. In seiner Berichterstattung konzentriert er sich insbesondere auf die europäischen Aktienmärkte. Besonderes Augenmerk legt er seit der Lehman-Pleite im Jahr 2008 auf die Entwicklungen in der Euro-, Finanz- und Schuldenkrise. Thomas Gansneder ist ein Verfechter antizyklischer und langfristiger Anlagestrategien. Er empfiehlt insbesondere Einsteigern, sich strikt an eine festgelegte Anlagestrategie zu halten und nur nach klar definierten Mustern zu investieren. Typische Fehler in der Aktienanlage, die oft mit Entscheidungen aus dem Bauch heraus einhergehen, sollen damit vermieden werden.

Mehr Experten