Kommentar
16:16 Uhr, 05.02.2018

Kryptogeddon - Bitcoin und Co finden aktuell keinen Halt!

Es fließt Blut, und zwar reichlich: Die Kryptowährungen sind schwer unter Beschuss und es stellt sich die Frage, wo die Hoffnung am Horizont aufleuchten könnte.

Erwähnte Instrumente

Es ist eine ziemlich unangenehme Gemengelage, die nach Jahren (und vor allem einem Jahr, nämlich 2017) des FOMO (Fear of missing out) nun zu FUD (fear, uncertainty and doubt) bei den Krypto-Tradern und -Anlegern führt. Von TODAMOON wird kaum noch jemand derzeit sprechen.

  • Diskutierte und umgesetzte Handelsverbote. Topaktuell:China will alle Webseiten blockieren, auf denen Kryptowährungen gehandelt werden können.
  • Weltweite Regulierungswelle droht. Insbesondere auch die Zentralbanken äußern sich jetzt immer häufiger negativ
  • Eine Schwemme an ICOs, die das Angebot an Kryptowährungen erhöht. Der Vorteil ggü. normalem Geld, nämlich u.a. dass die Menge an KryptoCoins jeweils begrenzt ist, wird dadurch teilweise wieder ad absurdum geführt.
  • Ausufernde Energiekosten für das Mining, was die negative öffentliche Diskussion noch weiter befeuert.
  • Einige Kreditkartenunternehmen unterbinden bereits den Kauf von Kryptos über ihre Karten
  • Hackerangriffe/Diebstähle an Kryptobörsen. Daran ist zwar der jeweilige Coin nicht "schuld", sondern mangelhafte Sicherheitsbemühungen der Betreiber der Börsen, aber das hilft den Kryptos trotzdem ganz sicher nicht.

Auch Ether hat es jetzt erwischt - dieser Coin mit dem wohl umfangreichsten Usecase war lange Zeit relativ stabil.

Der Bitcoin als (noch) Leitwährung der Kryptos ist auf dem besten Weg zu einer Viertelung seit dem Hoch bei rund 20 TSD USD Mitte Dezember!

Der Marktwert aller Kryptos liegt aktuell "nur" noch bei etwa 340 Mrd. USD, nach einem Hoch von über 830 Mrd. USD im Januar

Kryptogeddon-Bitcoin-und-Co-finden-aktuell-keinen-Halt-Kommentar-Daniel-Kühn-GodmodeTrader.de-1
Bitcoin BTC/USD
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen
  • ()
    Bitfinex
    VerkaufenKaufen
Ethereum ETH/USD
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen
  • ()
    Bitfinex
    VerkaufenKaufen
Ripple XRP/USD
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen
  • ()
    Bitfinex
    VerkaufenKaufen

Passende Produkte

WKN Long/Short KO Hebel Laufzeit Bid Ask
Keine Ergebnisse gefunden
Zur Produktsuche

64 Kommentare

Du willst kommentieren?

Die Kommentarfunktion auf stock3 ist Nutzerinnen und Nutzern mit einem unserer Abonnements vorbehalten.

  • für freie Beiträge: beliebiges Abonnement von stock3
  • für stock3 Plus-Beiträge: stock3 Plus-Abonnement
Zum Store Jetzt einloggen
  • Unentschieden
    Unentschieden

    Ach ja, bei der Kombo Tiedje/Hoose fällt mir die Aktie Niocorp ein. Auch hier haben Tiedje´s Wellen grandios daneben gelegen:

    https://www.godmode-trader.de/...

    14:15 Uhr, 08.02.2018
    1 Antwort anzeigen
  • Unentschieden
    Unentschieden

    https://www.godmode-trader.de/...

    Tiedje wird seine Gründe haben, die Kommentarfunktion deaktiviert zu haben.

    Wenn ich könnte, würde ich kommentieren, daß er mal die Skalierung seiner Wellengraphik anpassen sollte und weniger verzerrt darstellen sollte. Dann sieht nämlich auch der Weg "todamoon" ein wenig länger und beschwerlicher aus.

    Was für eine Manipulation hier...

    14:10 Uhr, 08.02.2018
    1 Antwort anzeigen
  • Brokerace
    Brokerace

    😂 Sie sind ech😂t ne Lachnummer.. ganz im Gegenteil mir ist es eigentlich Schnuppe ! hab seit letzten Jahr mehr als ausgesorgt , bin von den Anfängen in ETH und Bitcoin dabei - und meine Farm läuft immer noch ganz fein . Sie sollten mal aufhören Nonsens zu verbreiten oder Berichte zu verfassen wovon SIe keinerlei fundamentales Wissen haben und nur Zitate verbreiten die jeder längst weis um Unruhe zu stiften wie die ganzen anderen Pfosten - Nehmen Sie mal Nachhilfe bei Herrn Huber .

    Und wir werden sehen wer zuletzt lacht ! - Der Dax läuft ja wiirklich fantastisch 😂😂

    12:21 Uhr, 08.02.2018
  • Andreas Hoose
    Andreas Hoose

    Der Gegenwind nimmt weiter zu. Die Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ), die Zentralbank der Zentralbanken, fordert nun ebenfalls eine schärfere Regulierung der Kryptowährungen.

    Besonders harsche Kritik ist gegen den Bitcoin gerichtet. Möglicherweise sei dieser als alternatives Bezahlsystem gedacht, das ohne die Regierung auskomme. Er sei aber zu "einer Kombination aus Spekulationsblase, Schneeballsystem und Umweltkatastrophe" geworden.

    http://www.mmnews.de/wirtschaf...

    An der Stelle der Kryptojünger würde ich mir sehr gut überlegen, auch nur einen Euro längerfristig bei privaten Kryptowährungen zu parken. Wie heißt es so schön: Don´t fight the Fed.

    In Anlehnung an diese altbewährte "Börsenbauernregel" könnte man auch sagen: Leg Dich nicht mit den Zentralbanken dieser Welt an, weil Du dabei garantiert den Kürzeren ziehst...

    22:55 Uhr, 06.02.2018
    2 Antworten anzeigen
  • Gutschi
    Gutschi

    Freu mich schon auf the big short 2 mit tiedje und Weigand in der Longhauptrolle und hoose als der Depp, der bitcoin bei 20000 shortet

    12:51 Uhr, 06.02.2018
  • mantra
    mantra

    ja wie gesagt ich zahl beim Aldi auch nicht 20.000 oder 10.000 EUR für ne Plastik Tüte an der Kasse, warum sollte ich denn in den BTC investieren, bei 1 USD vielleicht wieder !!!

    09:18 Uhr, 06.02.2018
  • Gutschi
    Gutschi

    und wer auf gut Glück bei 20k einfach investiert, ohne nen Stop zu setzen, der hats eben nicht anders verdient auf die Nase zu fallen. Ist doch bei Aktien oder anderen Devisen auch nicht anders. Übrigends ist der Kurs das erste mal seit 2.5 Jahren wieder unter dem EMA 200 gerutscht

    09:06 Uhr, 06.02.2018
  • Gutschi
    Gutschi

    Finde jetzt rein charttechnisch betrachtet 5000 Dollar schon als Einstiegschance, aber natürlich nur mit kleiner Summe (Moneymanagement). Stop auf 2500 Dollar Ziel 10000 Dollar als Psychomarke. CRV 2:1

    09:01 Uhr, 06.02.2018
  • Joey-the-bee
    Joey-the-bee

    Jeder mündige Bürger muss eigenverantwortlich mit seinem Geld umgehen können. Naja und wenn er es bislang nicht gelernt hat dann eben jetzt. Habe mir auch schon oft die Finger verbrannt...

    Interessant wird es bei einem Level von 3000 u. weniger

    22:39 Uhr, 05.02.2018

Das könnte Dich auch interessieren

Über den Experten

Daniel Kühn
Daniel Kühn

Daniel Kühn ist seit 1996 aktiver Trader und Investor. Nach dem BWL-Studium entschied sich der vielseitig interessierte Börsen-Experte zunächst für eine Karriere als freier Trader und Journalist. Von 2012 bis 2023 leitete Daniel Kühn die Redaktion von stock3 (vormals GodmodeTrader). Seit 2024 schreibt er als freier Autor für stock3. Besondere Interessenschwerpunkte des überzeugten Liberalen sind politische und ökonomische Fragen und Zusammenhänge, Geldpolitik, Aktien, Hebelprodukte, Edelmetalle und Kryptowährungen sowie generell neuere technologische Entwicklungen.

Mehr Experten