Analyse

KRONES - Hier geht noch was

Noch befindet sich Krones in einer Konsolidierung. Diese könnte aber bald enden, so dass es zu einer neuen Kaufwelle kommen kann.

Erwähnte Instrumente

  • KRONES AG
    ISIN: DE0006335003Kopiert
    Kursstand: 73,46 € (XETRA) - Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung
    VerkaufenKaufen
  • KRONES AG - WKN: 633500 - ISIN: DE0006335003 - Kurs: 73,46 € (XETRA)

Die Aktie von Krones befindet sich seit einem Hoch bei 75,80 Euro in einer Konsolidierung. Dabei fiel die Aktie mehrmals auf die Unterstützung bei 71,99 Euro zurück. Diese Marke gab zuletzt gute Unterstützung trotz eines kurzen Rückfalls darunter.

Solange die Aktie nicht erneut unter 71,99 Euro zurückfällt, besteht eine gute Chance auf einen Ausbruch über 75,80 und eine weitere Rally in Richtung 82,50 Euro. Sollte der Wert allerdings unter 71,99 Euro zurückfallen, dann droht eine weitere Verkaufswelle.

krones
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen

Trading Masters macht Dich zum Börsenversteher!

Lernen, traden, gewinnen: Deutschlands größtes edukatives Börsenspiel „Trading Masters“ startet mit einem noch nie da gewesenen Konzept in eine neue Runde – und zum ersten Mal können die Teilnehmer im Börsenspiel auch Kryptowährungen handeln! Neben exklusiven Schulungen mit renommierten Finanzexperten warten natürlich auch viele Preise im Gesamtwert von über 60.000 Euro auf Dich.

Jetzt kostenlos anmelden und viele Vorteile sichern!

Passende Produkte

WKNLong/ShortKOHebelLaufzeitBidAsk
CL7PJULong38,780 €1,53open end
SB99FNLong41,887 €1,62open end
PE3JDLShort138,865 €3,41open end
MB06NQLong91,273 €6,19open end
Zur Produktsuche

Keine Kommentare

Sie wollen kommentieren?

Die Kommentarfunktion auf stock3 ist Nutzerinnen und Nutzern mit einem unserer Abonnements vorbehalten.

  • für freie Beiträge: beliebiges Abonnement von stock3
  • für stock3 PLUS-Beiträge: stock3 PLUS-Abonnement
Zum Store Jetzt einloggen

Das könnte Sie auch interessieren

Über den Experten

Alexander Paulus
Alexander Paulus
Technischer Analyst und Trader

Alexander Paulus kam zunächst über Börsenspiele in der Schule mit der Börse in Kontakt. 1997 kaufte er sich seine erste Aktie. Nach einigen Glückstreffern schmolz aber in der Asienkrise 1998 der Depotbestand auf Null. Da ihm das nicht noch einmal passieren sollte, beschäftigte er sich mit der klassischen Charttechnik und veröffentlichte seine Analysen in verschiedenen Foren. Über eine Zwischenstation kam er im April 2004 zur stock3 AG (damals BörseGo AG) und veröffentlicht seitdem seine Analysen auf stock3.com (ehemals GodmodeTrader.de)

Mehr über Alexander Paulus
  • Formationsanalyse
  • Trendanalyse
  • Ausbruchs-Trading
Mehr Experten