Analyse

Kaufdruck bei dieser Rohstoff-Aktie - Folgt bald die Entladung?

Ausbruchstrader aufgepasst! Bei diesem Rohstofftitel könnte in Kürze etwas gehen. Die Kursmuster sehen vielversprechend aus. Diese Marke muss nun fallen.

Erwähnte Instrumente

  • US Kupfer
    ISIN: XC0009656965Kopiert
    Kursstand: 4,53880 $/lb (FXCM) - Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung
  • Freeport-McMoRan Inc.
    ISIN: US35671D8570Kopiert
    Kursstand: 38,825 $ (NYSE) - Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung
    VerkaufenKaufen
  • US Kupfer - WKN: 965696 - ISIN: XC0009656965 - Kurs: 4,53880 $/lb (FXCM)
  • Freeport-McMoRan Inc. - WKN: 896476 - ISIN: US35671D8570 - Kurs: 38,825 $ (NYSE)

Viele Industriemetalle haben zuletzt korrigiert. Demzufolge stecken auch viele Aktien aus diesem Bereich in Konsolidierungen fest. Doch ändern diese Bewegungen natürlich nichts an den übergeordnet starken Aufwärtstrends, die sich in den vergangenen Monaten ausgebildet haben. Die Kursmuster dieses Branchenvertreters sehen sehr interessant aus. Es lässt sich bei der Aktie ein klarer Trigger definieren. Darüber dürfte der Widerstand der Bären deutlich kleiner werden.

Freeport McMoRan zählt zu den bedeutensten Kupferproduzenten der Welt. Die Aktie des Konzerns aus Phoenix in den USA profitierte seit dem Coronacrash von deutlich anziehenden Kupferpreisen und legte vom Tief zum Hoch im Mai dieses Jahres über 850 % an Wert zu. Seither bestimmt eine Korrektur das Kursgeschehen. Wir blicken zunächst auf den maßgeblichen Treiber der Aktie, den Kupferpreis.

Dieser brach im laufenden Monat dynamisch über die seit Mai dominierende Abwärtstrendlinie aus und erreichte fast schon wieder neue Jahreshochs. Doch in den vergangenen Tagen beherrschten Gewinnmitnahmen das Bild. Das Ausbruchsniveau um 4,47 USD ist erreicht und stabilisiert den Kurs als neue Unterstützung. Im Sinne des Pullback-Ansatzes könnten nun wieder steigende Notierungen folgen. Weitere Support liegen bei 4,42 und 4,36 USD.

US-Kupfer
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen

Bei der Aktie von Freeport McMoRan ist das kurzfristige Chartbild sogar etwas vielversprechender einzustufen. Denn die Aktie machte die Aufwärtsbewegung beim Kupferpreis zwar nicht so dynamisch mit und divergierte bärisch. Die jüngste Konsolidierung unter dem Widerstandsbalken zwischen 39,10 und 39,98 USD weist aber klar bullische Züge auf und signalisiert Kaufdruck.

Entlädt sich dieser mit Kursen oberhalb on 39,10 bis 39,98 USD in den kommenden Tagen, wäre eine Kurslücke bei 42,96 USD das erste Anlaufziel. Darüber wartet bei 46,10 USD das bisherige Rallyhoch seit 2020 auf die Bullen, das zugleich ein Mehrjahreshoch darstellte. Kurse auch darüber würden den langfristigen Aufwärtstrend bestätigen.

Absicherungen bieten sich aggressiv unter dem jüngsten Konsolidierungstief bei 36,75 USD an. Darunter bieten der EMA50 wie die überschrittene Abwärtstrendlinie Support. Im größeren Bild muss das Oktobertief bei 30,93 USD halten, ansonsten wäre der Versuch der Etablierung einer neuen mittelfristigen Aufwärtsbewegung gescheitert.

Fazit: Die Aktie von Freeport McMoRan liefert ansprechende Kursmuster. Oberhalb von 40 USD sind neue Mehrjahreshochs erreichbar.

Jahr 2020 2021e* 2022e*
Umsatz in Mrd. USD 14,20 22,84 24,77
Ergebnis je Aktie in USD 0,41 2,96 3,19
KGV 95 13 12
Dividende je Aktie in USD 0,00 0,30 0,30
Dividendenrendite 0,00 % 0,77 % 0,77 %
*e = erwartet
Freeport McMoRan-Aktie
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen

Passende Produkte

WKNLong/ShortKOHebelLaufzeitBidAsk
VV882ALong3,48700 $5,77open end
PE4Y26Long3,53730 $7,13open end
PE4Y1KLong3,45500 $5,81open end
MB0MYFLong2,02000 $1,88open end
Zur Produktsuche

Keine Kommentare

Sie wollen kommentieren?

Die Kommentarfunktion auf stock3 ist Nutzerinnen und Nutzern mit einem unserer Abonnements vorbehalten.

  • für freie Beiträge: beliebiges Abonnement von stock3
  • für stock3 PLUS-Beiträge: stock3 PLUS-Abonnement
Zum Store Jetzt einloggen

Das könnte Sie auch interessieren

Über den Experten

Bastian Galuschka
Bastian Galuschka
Stv. Chefredakteur

Bastian Galuschka ist seit über 20 Jahren an der Börse aktiv. Er entdeckte bereits zu Schulzeiten seine Leidenschaft für die Börse. Über fünf Jahre lang war der Diplom-Volkswirt als Redakteur bei einem bekannten Anlegermagazin tätig und verantwortete dort den Bereich Charttechnik. Seit März 2013 verstärkt er die Redaktion der stock3 AG. Bastian Galuschka kombiniert bei seinen Analysen gerne Fundamentaldaten mit charttechnischen Aspekten. Gerade im Smallcapbereich hat sich der Analyst über viele Jahre ein fundiertes Wissen aufgebaut. Seit Juni 2016 ist Galuschka Stellvertretender Chefredakteur von stock3.

Mehr über Bastian Galuschka
  • Fundamentalanalyse
  • Kombinationsanalyse
  • Small Caps
  • Newstrading
Mehr Experten
Trading-Special mit neuem Premium-HandelHandeln Sie Morgan Stanley Produkte für 0,00 €! Im börslichen Handel ohne Börsenentgelt & exklusiv bei comdirect. Weitere Informationen zur Aktion.Schließen