Analyse

JPMORGAN CHASE - Das wichtigste Geldhaus der Welt!

Mit einer starken Rally und Gewinnen jenseits von 35% seit ihrem Tief scheint die JPM-Aktie das Jahr ausklingen zu lassen. Aber lohnt der Einstieg in die wichtigste Bank der Welt jetzt noch?

Erwähnte Instrumente

  • JPMorgan Chase & Co. - WKN: 850628 - ISIN: US46625H1005 - Kurs: 135,040 $ (NYSE)

Die globalen Bankenregulierer haben sich erneut für die US-Bank JPMorgan Chase als das wichtigste Institut für die Stabilität des internationalen Finanzsystems entschieden. Im Zusammenhang mit dieser Bezeichnung fällt mir direkt der Spruch: „too big to fail ein“, den wir zu Zeiten der Finanzkrise oft zu hören bekommen haben. Kein Wunder, dass der Titel als wichtigstes Unternehmen im Finanzsystem bei mir negativ behaftet ist, denn schließlich hat die Finanzkrise damals für echte Turbulenzen am Markt und auch darüber hinaus gesorgt.

Wie aber steht die wichtigste Bank der Welt momentan da? Eine einfache Frage, deren Antwort schwierig ist. Die Aktie konnte sich in den vergangenen vier Wochen äußerst gut entwickeln und ist von gut 100 USD auf 135,04 USD angestiegen. Damit hat man einen großen Teil der Verluste aus diesem Jahr wettmachen können, läuft nun jedoch gleichzeitig auch in einen kurzfristig überkauften Zustand und einen potentiellen Widerstandsbereich hinein. Der Preisbereich um 144,50 USD könnte auch mittelfristig wegweisend sein, wobei darunter Abgaben in Richtung 119 USD oder sogar wieder in Richtung 100 USD möglich wären. Erst oberhalb dessen könnte ein Angriff auf das Allzeithoch folgen.

Wichtiges Unternehmen, aber aktuell uninteressant?

Unbestritten befindet sich die Aktie momentan in einer kurzfristigen Kaufwelle. Erstmals stößt man im Rahmen dieser jedoch auf eine gewisse Gegenwehr. Eine Topbildung liegt jedoch noch nicht vor und so könnten die Kurse weiter in Richtung 144,50 USD durchstarten. Schwierig wird es hingegen bei der Frage nach Supports & Co. Hier wird die Dynamik in der jüngsten Kaufwelle zum Nachteil, denn in der Aufwärtsbewegung gibt es keine ausgebildeten Unterstützungen. So könnten die Kurse problemlos in Richtung 123,50 USD oder sogar wieder bis in den Preisbereich von 115 USD zurückfallen.

JPMorgan Chase & Co.
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen

Fazit: Die JPMorgan-Chase-Aktie ist gut gelaufen und könnte kurzfristig weiter bullisch tendieren. Ein Kauf ist die Aktie für mich auf dem aktuellen Niveau aber nicht mehr. Zum einen steht bald eine mittelfristige Entscheidung an, zum anderen fällt eine vernünftige Stoppsetzung schwer. Selbst mit einem strategischen Vorteil auf der Käuferseite sorgt das momentan schwierige CRV für einen Dämpfer. Strategisch interessanter wäre eine Korrektur und damit ein günstigerer Einstiegspreis bei gleichzeitig besserem Potenzial. Klassisch würde ich der Aktie momentan maximal ein „Hold“ geben.

Tägliche Trading-und Investmentideen von unseren Börsen-Experten. Themen- und Strategiedepots, Austausch zum Marktgeschehen in einer starken Community.

Jetzt abonnieren!

Trading Masters macht Dich zum Börsenversteher!

Lernen, traden, gewinnen: Deutschlands größtes edukatives Börsenspiel „Trading Masters“ startet mit einem noch nie da gewesenen Konzept in eine neue Runde – und zum ersten Mal können die Teilnehmer im Börsenspiel auch Kryptowährungen handeln! Neben exklusiven Schulungen mit renommierten Finanzexperten warten natürlich auch viele Preise im Gesamtwert von über 60.000 Euro auf Dich.

Jetzt kostenlos anmelden und viele Vorteile sichern!

Passende Produkte

WKNLong/ShortKOHebelLaufzeitBidAskInfos
Werbung

Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf das Dokumenten-Symbol. Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend zu informieren, insbesondere über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Zur Produktsuche

Keine Kommentare

Sie wollen kommentieren?

Die Kommentarfunktion auf stock3 ist Nutzerinnen und Nutzern mit einem unserer Abonnements vorbehalten.

  • für freie Beiträge: beliebiges Abonnement von stock3
  • für stock3 PLUS-Beiträge: stock3 PLUS-Abonnement
Zum Store Jetzt einloggen

Das könnte Sie auch interessieren

Über den Experten

Rene Berteit
Rene Berteit
Technischer Analyst und Coach

René Berteit ist Diplom-Betriebswirt mit Spezialisierungen in den Bereichen Finanzierung & Unternehmensbewertung sowie Geld und Währung. Aus seiner Leidenschaft für die Finanzmärkte wurde sein(e) Beruf(ung). René verfügt über mehr als 20 Jahre praktische Tradingerfahrung in Aktien, Indizes und Währungen und ist noch heute im Intraday-Handel aktiv. Seit 2007 setzt René sein langjähriges Know-how als charttechnischer Trader und Analyst in unserem Team ein, sowohl für unsere Portale als auch für Banken. Darüber hinaus gibt er sein theoretisches und praktisches Wissen als Coach seit über einer Dekade an Tradingneulinge und -fortgeschrittene weiter. Zudem ist er aktives Tradingmitglied in unserem Premium-Service PROmax, gern gesehener Referent in Webinaren und Seminaren sowie Buchautor.

Mehr über Rene Berteit
  • Kurzfristiges Daytrading
  • Tradingcoach
  • Handelsstrategien
Mehr Experten
Am Ende eines schwierigen Jahres: Wie Anleger jetzt handeln sollten!Freuen Sie sich auf ein spannendes Webinar mit lehrreichen Inhalten von Sascha Huber. HEUTE 17 Uhr! Jetzt kostenlos anmelden und profitieren.Schließen