Kommentar

Ist die Tech-Outperformance endgültig vorbei?

Lange Zeit gab es ein einfaches Rezept für eine Outperformance am Aktienmarkt: Auf innovative und wachstumsstarke Technologieunternehmen setzen. Doch das Rezept funktioniert nicht mehr.

Erwähnte Instrumente

  • S&P 500 - WKN: A0AET0 - ISIN: US78378X1072 - Kurs: 4.155,38 Pkt (S&P)
  • Nasdaq-100 - WKN: A0AE1X - ISIN: US6311011026 - Kurs: 13.075,85 Pkt (Nasdaq)
  • 10XDNA - Disruptive Technologies R Dist. EUR - WKN: DNA10X - ISIN: DE000DNA10X3 - Kurs: 16,54 € (L&S)
  • BIT Global Internet Leaders 30 R-I Acc. EUR - WKN: A2N812 - ISIN: DE000A2N8127 - Kurs: 275,39 € (L&S)
  • ARK Innovation ETF - WKN: A14Y8H - ISIN: US00214Q1040 - Kurs: 49,940 $ (Nasdaq Basic)

Dass man mit wachstumsstarken und hoch bewerteten Technologieaktien keinen Blumentopf mehr gewinnen kann, bekommen aktuell vor allem die Investoren zu spüren, die sich auf solche Aktien spezialisiert haben. Mit Wetten auf schnell wachsende Technologieunternehmen versprechen Fondsmanager wie Cathie Wood, Jan Beckers und Frank Thelen ihren Anlegern noch immer eine überdurchschnittliche Rendite. Doch zuletzt hatten die Fondsmanager und ihre Anleger überhaupt nichts mehr zu lachen.

Der Ark Innovation ETF von Starinvestorin Cathie Wood hat auf Sicht von sechs Monaten knapp 60 Prozent seines Werts verloren. Die deutschen Fondsmanager Jan Beckers und Frank Thelen, die einen ähnlichen Ansatz wie Cathie Wood verfolgen und ebenfalls in Aktien von innovativen und disruptiven Technologieunternehmen investieren, haben im gleichen Zeitraum rund 50 Prozent bzw. rund 40 Prozent eingebüßt.

Ist-die-Tech-Outperformance-endgültig-vorbei-Kommentar-Oliver-Baron-GodmodeTrader.de-1

Damit haben die Fondsmanager nicht nur schlechter abgeschnitten als der Gesamtmarkt, sondern auch als die Nasdaq-Indizes Nasdaq 100 und Nasdaq Composite, die stark von den Aktien der großen US-Technologieunternehmen dominiert werden. Auf Sicht von sechs Monaten hat der Nasdaq 100 rund 18 Prozent und der S&P 500 rund 10 Prozent eingebüßt.

Betrachtet man die Performance seit Anfang 2019, liegt Cathie Wood inzwischen ebenfalls deutlich hinter S&P 500 und Nasdaq-100, während der Jan-Beckers-Fonds zwar noch eine Outperformance vorweisen kann, die sich in den vergangenen Monaten allerdings auch rapide reduziert hat.

Ist-die-Tech-Outperformance-endgültig-vorbei-Kommentar-Oliver-Baron-GodmodeTrader.de-2

Verantwortlich für die radikale Unterperformance ist das veränderte makroökonomische Umfeld aus höheren Zinsen und höherer Inflation, in dem Anleger vermehrt auf substanzstarke und relativ günstig bewertete Value-Aktien und Zykliker statt auf Growth-Aktien mit viel Wachstumsfantasie setzen.

Ob es eine Rückkehr zur deutlichen Outperformance von Wachstums- und Technologieaktien kommen wird, steht derzeit in den Sternen.

  • Gegen innovative Technologieaktien spricht, dass sich das makroökonomische Umfeld wohl dauerhaft verändert hat. Eine Rückkehr zu den Zeiten niedriger Inflation und niedriger Zinsen wird es so schnell nicht mehr geben.
  • Für die Aktien innovativer Technologieunternehmen spricht, dass viele der Aktien inzwischen einen Großteil ihres Werts eingebüßt haben und die Papiere inzwischen fundamental deutlich günstiger bewertet sind als vor wenigen Quartalen. Eine kurz- bis mittelfristige Erholung erscheint da nicht unwahrscheinlich. Eine anhaltende Outperformance wie in der Vergangenheit bedeutet das aber noch lange nicht.

Fazit: Das Paradigma, einfach in Aktien von schnell wachsenden und innovativen Technologieunternehmen zu investieren, funktioniert nicht mehr. Auf eine phänomenale Outperformance seit der Finanzkrise und im Corona-Jahr 2020 folgte in den vergangenen sechs Monaten der Totalabsturz. Ob sich der Markt wieder berappelt, steht in den Sternen.


Tipp: Testen Sie jetzt Guidants PROmax! Sie finden dort jede Menge Tradingideen, Musterdepots, einen direkten Austausch mit unseren Börsen-Experten in einem speziellen Stream und spannende Tools wie den Formel-Editor oder den Aktien-Screener. Auch Godmode PLUS ist inklusive. Jetzt das neue PROmax 14 Tage kostenlos testen!

Eröffne jetzt Dein kostenloses Depot bei justTRADE und profitiere von vielen Vorteilen:

  • 25 € Startguthaben bei Depot-Eröffnung
  • 0 € Orderprovision für die Derivate-Emittenten (zzgl. Handelsplatzspread)
  • 4 € pro Trade im Schnitt sparen mit der Auswahl an 3 Börsen & dank Quote-Request-Order

Nur für kurze Zeit: Erhalte 3 Monate stock3 PLUS oder Tech gratis on top!

Jetzt Depot eröffnen!

Offenlegung wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den folgenden besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieses Kommentars investiert: Nasdaq-100 (long)

Transparenzhinweis: Die im Artikel vorgestellten Derivate werden durch die Redaktion ausgesucht. Wir arbeiten aber mit ausgewählten Emittenten zusammen, die mit der stock3 AG in einer Geschäftsbeziehung stehen.

Bitte beachte: Der Handel mit Derivaten ist mit einem erheblichen Risiko verbunden und kann unter Umständen zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen.

Passende Produkte

WKN Long/Short KO Hebel Laufzeit Bid Ask
Keine Ergebnisse gefunden
Zur Produktsuche

Keine Kommentare

Du willst kommentieren?

Die Kommentarfunktion auf stock3 ist Nutzerinnen und Nutzern mit einem unserer Abonnements vorbehalten.

  • für freie Beiträge: beliebiges Abonnement von stock3
  • für stock3 Plus-Beiträge: stock3 Plus-Abonnement
Zum Store Jetzt einloggen

Das könnte Dich auch interessieren

Über den Experten

Oliver Baron
Oliver Baron
Experte für Anlagestrategien

Oliver Baron ist Finanzjournalist und seit 2007 als Experte für stock3 tätig. Er beschäftigt sich intensiv mit Anlagestrategien, der Fundamentalanalyse von Unternehmen und Märkten sowie der langfristigen Geldanlage mit Aktien und ETFs. An der Börse fasziniert Oliver Baron besonders das freie Spiel der Marktkräfte, das dazu führt, dass der Markt niemals vollständig vorhersagbar ist. Der Aktienmarkt ermöglicht es jedem, sich am wirtschaftlichen Erfolg der besten Unternehmen der Welt zu beteiligen und so langfristig Vermögen aufzubauen. In seinen Artikeln geht Oliver Baron u. a. der Frage nach, mit welchen Strategien und Produkten Privatanleger ihren Börsenerfolg langfristig maximieren können.

Mehr über Oliver Baron
  • Anlagestrategien
  • Fundamentalanalyse
  • Value Investing und Momentum-Ansatz
Mehr Experten