Analyse

HORNBACH HOLDING - Eine Tageskerze, die viel verspricht

Obwohl die Aktie von Hornbach Holding heute zu den Schlusslichtern im MDAX gehört, zeigen die Bullen im Handelsverlauf massive Stärke. Anleger halten weiter an den Wertpapieren fest.

Erwähnte Instrumente

  • Hornbach Holding AG&Co.KGaA - WKN: 608340 - ISIN: DE0006083405 - Kurs: 124,000 € (XETRA)

Bereits in der Analyse vom 27.01. wurde die Aktie von Hornbach Holding genauer unter die Lupe genommen. Dabei wurde eine Konsolidierung präferiert, um nach dieser erneut die Aufwärtsdynamik fortzusetzen. Nach der Handelseröffnung sah es jedoch so aus, als könnte sogar eine Korrektur entstehen. Für die Hornbach-Bullen allerdings keine Option.

Bullisches Reversal par excellence

Durch Intraday-Käufer entsteht im heutigen Handel eine mustergültige Reversalkerze in Form eines bullischen Hammers. Damit fährt die Aktie die alternativ-präferierte Route über die Unterstützung bei 119,60 EUR ab. Bleiben ab jetzt erneute Verkäufe aus, dürfte sich der Anteilsschein erneut an einem Lauf Richtung Allzeithoch bei 139,80 EUR versuchen. Damit würde ebenfalls die mittel-bis langfristige Long-Richtung mit dem Kurszielden 153,47 - 157,15 EUR und 180,94 - 185,65 EUR offen gehalten werden.

Kurzfristig negieren würde dieses Setup allerdings ein Verkauf der heutigen Tagesgewinne. Wird die Reversal-Kerze nicht bestätigt und 119,60 EUR am Ende doch per Tagessschlusskurs unterschritten, könnte dies den Beginn einer Korrektur darstellen. EMA200 und 106,60 EUR würden folgend potenzielle Abwärtsziele darstellen.


Fazit: Die Hornbach-Aktie macht durch die heutige Entwicklung im Tagesverlauf auf sich aufmerksam. Für bullische und spekulative Anleger ergibt sich damit zunächst eine Einstiegsmöglichkeit mit dem Ziel Rekordhoch + prozyklischem Kaufsignal.


Hornbach Holding - Aktie
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen

Weitere interessante Artikel:

VERBIO - Korrektur abgefahren?

HUGO BOSS - Trotz Rücksetzer weiterhin bullisch

Passende Produkte

WKNLong/ShortKOHebelLaufzeitBidAsk
PD4U89Long59,711 €4,31open end
TT1H8RLong25,173 €1,47open end
DFJ3ALLong50,646 €2,96open end
MD599HShort96,310 €2,51open end
Zur Produktsuche

Keine Kommentare

Sie wollen kommentieren?

Die Kommentarfunktion auf stock3 ist Nutzerinnen und Nutzern mit einem unserer Abonnements vorbehalten.

  • für freie Beiträge: beliebiges Abonnement von stock3
  • für stock3 PLUS-Beiträge: stock3 PLUS-Abonnement
Zum Store Jetzt einloggen

Das könnte Sie auch interessieren

Über den Experten

Johannes Büttner
Johannes Büttner
Technischer Analyst und Trader

Johannes Büttner begann bereits in Jugendjahren sich für die Börsenwelt zu interessieren. Nachdem er bereits zu Schulzeiten mit ersten Aktien handelte, vertiefte er seither kontinuierlich sein Wissen und wurde selbst zu einem aktiven Trader. Seine Faszination an den internationalen Finanzmärkten schlug sich vor allem in der Vertiefung seines Wissens im Bereich der Charttechnik nieder. Im Herbst 2019 absolvierte er seinen Bachelor in Wirtschaftswissenschaften und nahm sein Masterstudium im Fach Business Administration auf. Sein Handelsschwerpunkt liegt auf Aktien, Indizes, Rohstoffen und Währungen. Im Mittelpunkt seiner Analysen steht die technische Analyse. Hierbei fokussiert er sich auf die klassische Chartanalyse. Die persönliche Handelsstrategie von ihm besteht aus einem Mix aus optimalen CRV-Setups, Antizyklik und dem Turnaround-und Outbreakhandel. Dabei handelt er im kurz-bis mittelfristigen Bereich vorrangig mit Hebelprodukten und Optionsscheinen.

  • Breakout-Trading
  • Turnaround-Trading
  • Swing-Trading
Mehr Experten
Heute 14 Uhr: Erfolgreich mit Pop Guns & Optionen am Kapitalmarkt agierenPop Guns sind die Spezialität unserer Tippi und Fokus in ihrem Pop Gun Trading-Service. Wie sie Pop Guns auswertet und in ihr Trading einbindet, erfahren Sie in diesem Webinar. Passend zu Nikolaus hat sie auch einen Überraschungsgast aus dem Bereich Optionshandel dabei.Schließen