Analyse

HOME24 - Das hat sich hingezogen!

Die Home24-Aktie brauchte mehrere Anläufe bis endlich die größere Korrekturbewegung startete, denn immer wieder trieben die Bullen den Internettitel am EMA50 nach oben. Es brauchte den "Fehlausbruch" über die obere Trendbegrenzungslinie.

Erwähnte Instrumente

  • home24 SE - WKN: A14KEB - ISIN: DE000A14KEB5 - Kurs: 17,896 € (XETRA)

In den letzten Wochen veröffentlichte ich mehrere Home24-Analysen. Jedes Mal sollte noch eine Schleife nach oben stattfinden, um dann anschließend eine Korrekturbewegung bis zum EMA200 zu vollziehen. Doch jedes Mal konnten die Käufer die Aktie am EMA50 wieder nach oben ziehen. Erst als die obere Trendlinie Anfang Februar an einem Tag überschritten wurde, war die Kraft der Käufer erschöpft. Das Hoch Anfang Februar lag knapp unter der 27,00 EUR-Marke. Das aktuelle Korrekturtief befindet sich knapp über der 17,00 EUR-Marke. Wird nun der EMA200 endlich angelaufen oder dreht die Aktie bereits jetzt wieder nach oben?

Erst Long-Position kann aufgebaut werden

Die Home24-Aktie hat eine breite Unterstützungszone zwischen 17,00 EUR und 15,00 EUR. Die 200-Tage-Linie verläuft in den nächsten Tagen knapp über der 15,00 EUR-Marke und stellt womöglich das Korrekturende dar. Allerdings sollte man nicht unbedingt auf diesen "Zieleinlauf" warten. Ein weiteres Tief unter 17,12 EUR würde reichen, um die Korrekturbewegung abzuschließen. Daher könnte man bereits auf dem aktuellen Kursniveau eine erste Long-Position mit Ziel 21,00/22,00 EUR aufbauen. Ein direkter und nachhaltiger Rückfall unter 15,00 EUR wäre sehr unwahrscheinlich.


Live-Trading oder Ausbildung? DAX oder Dow Jones? Handeln mit Anleitung oder auf eigene Faust? Im Trading-Service „CCB – Centre Court Börse“ bekommen Sie alles – und noch viel mehr. Jetzt CCB – Centre Court Börse abonnieren



Passende Produkte

WKNLong/ShortKOHebelLaufzeitBidAsk
HG5UCSLong2,805 €1,54open end
HG5VZELong3,030 €1,61open end
HG41B0Long2,339 €1,40open end
DW4G58Long1,390 €1,23open end
Zur Produktsuche

Keine Kommentare

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit!

Um PLUS-Artikel kommentieren zu können, benötigen Sie ein stock3 PLUS-Abo. Alle anderen Artikel lassen sich kommentieren, sobald Sie einen beliebigen Premium-Service abonniert haben.

Das könnte Sie auch interessieren

Über den Experten

Bernd Senkowski
Bernd Senkowski
Technischer Analyst

Seit 1997 beschäftigt sich Bernd Senkowski mit dem Thema Börse. Anfangs handelte er Aktien nach der Buy-and-Hold Strategie, doch mit dem Aufkommen der ersten größeren Direktbanken kurz darauf wurde auch er aktiver. Der Grundstein für seinen Erfolg lag in der intensiven Lektüre zahlreicher Börsenbriefe und Aktienboards. Doch führte erst das intensive Studium der technischen Chartanalyse dazu, dass Senkowski seit 1999 seinen Lebensunterhalt durch Trading verdient. Seit 2001 handelt Senkowski professionell den DAX-, Nasdaq- und Bund Future, ab 2011 zusätzlich den Forex-Markt.

  • EMA-Trading
  • Antizyklisches Trading
Mehr Experten