Nachricht

Highlights der Vorbörse: Salzgitter, Pfleiderer, Software AG, Volkswagen, Nordex

Erwähnte Instrumente

Live und Direkt im Flow des Marktes - der Vorbörse-Wake-up-Call von BörseGo Jandaya - pünktlich um 8:45 Uhr und 15:00 Uhr auf Ihrem Trading-Desk

Einfach näher am Markt - mit den Echtzeitnachrichten von Jandaya:http://www.boerse-go.de/jandaya

Europa-Edition

Aktien, die in der Vorbörse großes Interesse auf sich ziehen. Blättern Sie, um sie aufzurufen!

Salzgitter: Gewinnerwartung erschreckend niedrig

Die vorgelegten Zahlen von Salzgitter geraten am Montag etwas in den Hintergrund, weil das Unternehmen nach Ansicht von Händlern einen erschreckend niedrigen Ausblick auf den Vorsteuergewinn für das Fiskaljahr 2011 abgegeben hat. Die Markterwartungen lägen bei 272 Mio Euro. Der Konzern habe lediglich eine Verdopplung des in 2010 erreichten in Aussicht gestellt. In 2010 hatte Salzgitter 48,9 Mio. Euro vor Steuern verdient. Vorbörslich verlieren Salzgitter mehr alw zwei Prozent.

Pfleiderer in Deutschland schwarz

Zu den wenigen vorbörslichen Gewinnern der Dax-Familie gehört am Montag mit plus drei Prozent Pfleiderer. Der ums Überleben kämpfende Holzverarbeiter schreibt offenbar in Deutschland wieder schwarze Zahlen. Ferner berichtet die FTD, dass Hedge-Fonds gegen den Rettungsplan des Managemants Front machen und einen eigenen Plan ausarbeiten. Hedge Fonds hatten in den vergangenen Monaten große Teile der Pfleiderer Kredite aufgekauft.

Barclays stuft VW ab

Die Analysten von Barclays haben die Aktien von Volkswagen von übergewichten auf gleichgewichten abgestuft. Die VW-Aktie verliert mit minus 0,6 Prozent vorbörslich etwas stärker als der Markt

Software AG: gut gestartet

Das Software-Unternehmen ist nach Angaben des Finanzvorstands Zinnhardt gut ins Jahr gestartet. Aktionäre könnten sich auf eine deutlich höhere Dividende für 2010 freuen. Nach Ansicht von Händlern ist der gute Start ins Jahr 2011 lediglich eine Bestätigung früherer Aussagen, ein Händler sagte: Als Dividendentitel war uns Software AG bislang nicht bekannt.Vorbörslich verliert die Aktie mit minus 0,53 Prozent etwas stärker als der Markt.

Nordex: Preiskämpfe erwartet

Der Windkraftanlagenhersteller Nordex erwartet weitere Preiskämpfe. Vorbörslich gehören die Nordex-Aktien mit minus 1,5 Prozent zu den stärksten Verlierern.

Passende Produkte

WKNLong/ShortKOHebelLaufzeitBidAsk
UK5CKXLong14,213 €1,96open end
PE2UW3Long18,329 €2,17open end
UH0N5PShort53,283 €1,54open end
HG8M5SLong19,186 €2,54open end
Zur Produktsuche

Keine Kommentare

Du willst kommentieren?

Die Kommentarfunktion auf stock3 ist Nutzerinnen und Nutzern mit einem unserer Abonnements vorbehalten.

  • für freie Beiträge: beliebiges Abonnement von stock3
  • für stock3 Plus-Beiträge: stock3 Plus-Abonnement
Zum Store Jetzt einloggen