Nachricht

Gold/Südafrika: Generalstreik ab Sonntag möglich

Bereits zum kommenden Sonntag könnte in fast allen Goldminen Südafrikas gestreikt werden. Insgesamt 170,000 Arbeiter könnten ihre Arbeit niederlegen und zu deutlichen Produktionseinbußen bei internationalen Gesellschaften wie AngloGold Ashanti, Gold Fields und Harmony Gold sorgen.

Ein Gewerkschaftsvertreter kündigte an, dass ein Generalstreik frühestens am Sonntag ausgerufen werden könne. Zuvor sehe er keine Möglichkeit dazu.

Afrika ist das Land mit den größten Goldvorkommen weltweit. Ein Generalstreik kann dort nur ausgerufen werden, wenn Vermittler der Regierung alle Verhandlungsmöglichkeiten als erfolglos einstufen und den Generalstreik anschließend genehmigen. Chefvermittler Frans Barker sagte gegenüber Reuters am Montag, dass Gewerkschaften einen Antrag zum Generalstreik gestellt haben, es aber bisher keine Ausstellung einer Genehmigung gab. Barker betonte, zunächst noch weitere Entwicklungen abwarten zu wollen.

„Wir sehen die Möglichkeit für einen Generalstreik frühestens zur Spätschicht am Sonntag, aber es könnte auch später sein“, so Gwede Mantashe, Generalsekretär der Gewerkschaft National Union of Mineworkers (NUM).

Grund für den von den Gewerkschaften gewollten Generalstreik sind ergebnislose Lohnverhandlungen. Die Minenarbeiter Südafrikas wollen an der Entwicklung der boomenden Industrie beteiligt werden. Der Antrag auf einen Generalstreik folgt zahlreichen regionalen Arbeitsniederlegungen in den letzten Wochen.

Keine Kommentare

Sie wollen kommentieren?

Die Kommentarfunktion auf stock3 ist Nutzerinnen und Nutzern mit einem unserer Abonnements vorbehalten.

  • für freie Beiträge: beliebiges Abonnement von stock3
  • für stock3 PLUS-Beiträge: stock3 PLUS-Abonnement
Zum Store Jetzt einloggen

Das könnte Sie auch interessieren

Über den Experten

Jochen Stanzl
Jochen Stanzl
Chefmarktanalyst CMC Markets

Jochen Stanzl begann seine Karriere in der Finanzdienstleistungsbranche als Mitbegründer der BörseGo AG (jetzt stock3 AG), wo er 18 Jahre lang mit den Marken GodmodeTrader sowie Guidants arbeitete und Marktkommentare und Finanzanalysen erstellte.

Er kam im Jahr 2015 nach Frankfurt zu CMC Markets Deutschland, um seine langjährige Erfahrung einzubringen, mit deren Hilfe er die Finanzmärkte analysiert und aufschlussreiche Stellungnahmen für Medien wie auch für Kunden verfasst. Er ist zu Gast bei TV-Sendern wie Welt, Tagesschau oder n-tv, wird zitiert von Reuters, Handelsblatt oder DPA und sendet seine Einschätzungen über Livestreams auf CMC TV.

Jochen Stanzl verfolgt einen kombinierten Ansatz, der technische und fundamentale Analysen einbezieht. Dabei steht das 123-Muster, Kerzencharts und das Preisverhalten an wichtigen, neuralgischen Punkten im Vordergrund. Jochen Stanzl ist Certified Financial Technician” (CFTe) beim Internationalen Verband der technischen Analysten IFTA.

Mehr über Jochen Stanzl
Mehr Experten
Bulle & Bär im Visier - Webinar der SuperlativeNon-Stop bestreiten unsere 14 Top-Referenten in unfassbaren 12 Stunden ein einzigartiges, kostenloses Super-Webinar. Sichern Sie sich jetzt einen Platz. HEUTE ab 07:45 - 20:00 Uhr. Jetzt kostenlos anmelden!Schließen