Analyse
10:45 Uhr, 12.09.2023

GERRESHEIMER – Neue Studie belastet die Aktie

Gerresheimer schwimmt auf der Erfolgswelle von Novo Nordisk und Eli Lilly mit nach oben. Die Unternehmen haben mit ihren Abnehmspritzen einen "Hit" gelandet.

Erwähnte Instrumente

  • Gerresheimer AG
    ISIN: DE000A0LD6E6Kopiert
    Kursstand: 104,000 € (XETRA) - Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung
    VerkaufenKaufen
  • Gerresheimer AG - WKN: A0LD6E - ISIN: DE000A0LD6E6 - Kurs: 104,000 € (XETRA)

Gerresheimer stellt für diese Medikamente passende Verpackungen und Spritzen her. Die Nachfrage explodiert. JPMorgan kippt nun etwas Wasser in den Wein.

Drittes Quartal im Umsatz schwächer als gedacht?

Wie JPMorgan heute vermeldet, erwartet der Analyst zwar weiterhin eine Anhebung des Ausblicks für das operative Ergebnis und revidiert seine Schätzungen nach oben, doch beim Umsatz rechnet er jetzt mit einer schwächeren Entwicklung. Das sorgt heute für Druck, doch die Story bleibt ganz klar intakt. Das Kursziel belassen die Experten auf demselben Niveau wie zuvor und sehen den fairen Wert erst bei 148,50 EUR erreicht.

In der vergangenen Woche bestätigte Jefferies noch seine Kaufempfehlung und sieht ebenfalls Luft nach oben. Doch dafür ist eine Anhebung der Prognosen notwendig, da die Papiere sonst zu teuer werden, schrieb der Analyst.

HAIB sah schon Ende August das Chance/Risiko-Verhältnis als nicht mehr vorteilhaft an und stufte die Papiere auf „Halten“ ab. Das Unternehmen wird wie ein Wachstumsunternehmen gepreist, muss aber an den Kapitalrenditen arbeiten. Hier weist Gerresheimer noch Defizite auf.

Das Management hat beim Umbau von Gerresheimer in den vergangenen Quartalen vieles richtig gemacht. Der Glashersteller litt durch den Ukraine-Krieg unter den stark steigenden Energiekosten. Das hat das Unternehmen aber mittlerweile gut im Griff. Eine Kapitalerhöhung sicherte das notwendige Kapital, um die Kapazitäten in den kommenden Jahren nach oben zu fahren.

Fazit: Die aktuelle Delle dürfte wahrscheinlich nur eine Delle bleiben. Die Aktie hat viel Positives vorweggenommen und befindet sich in einer überfälligen Konsolidierung. Anleger können nach Umkehrsignalen Ausschau halten. Die Story dürfte noch nicht am Ende angelangt sein. Ich rechne nach den Gewinnmitnahmen mit einer Wiederaufnahme des Aufwärtstrends.

Jahr 2022 2023e* 2024e*
Umsatz in Mrd. EUR 1,82 2,04 2,24
Ergebnis je Aktie in EUR 4,61 4,94 6,05
KGV 23 21 17
Dividende je Aktie in EUR 1,25 1,25 1,41
Dividendenrendite 1,20% 1,20% 1,36%

*e = erwartet, Berechnungen basieren bei
US-Unternehmen auf Non-GAAP-Daten

Gerresheimer AG-Aktie
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen
  • ()
    L&S
    VerkaufenKaufen

Passende Produkte

WKN Long/Short KO Hebel Laufzeit Bid Ask
Keine Ergebnisse gefunden
Zur Produktsuche

Keine Kommentare

Du willst kommentieren?

Die Kommentarfunktion auf stock3 ist Nutzerinnen und Nutzern mit einem unserer Abonnements vorbehalten.

  • für freie Beiträge: beliebiges Abonnement von stock3
  • für stock3 Plus-Beiträge: stock3 Plus-Abonnement
Zum Store Jetzt einloggen

Das könnte Dich auch interessieren

Über den Experten

Sascha Gebhard
Sascha Gebhard
Redakteur

Sascha Gebhard hat nach einer klassischen Ausbildung zum Bankkaufmann im Laufe der Jahre bei verschiedenen Banken gearbeitet. Er absolvierte neben dem Beruf die Studiengänge zum Diplom-Betriebswirt (VWA) sowie den Finanz- und Investment Ökonom (VWA). Von 2008 bis 2016 war er als Eigenhändler auf eigene Rechnung an den Finanzmärkten aktiv. Weiterhin publizierte er für verschiedene Finanzverlage und schrieb zahlreiche Fachartikel rund um das Thema Börse. Die in den jeweiligen Diensten geführten Realgeld- sowie Musterdepots konnte stets überdurchschnittliche Renditen erwirtschaften. Sein Steckenpferd ist seit jeher der deutsche Aktienmarkt, wo er bestens vernetzt ist, und eine Vielzahl an Unternehmen bereits seit mehr als 15 Jahren aktiv verfolgt. Seit 2022 ist Sascha Gebhard fester Bestandteil des Redaktionsteams von stock3. Im Premium-Service Trademate betreut er das Depot "Deutsche Aktien".

Mehr über Sascha Gebhard
  • Swing- und Positions-Trading
  • Newstrading
  • Nebenwerte
Mehr Experten