Analyse

GEA - Ein Leckerbissen für Ausbruchstrader und Investoren

Seit Ende September präsentiert sich die Aktie von Anlagenbauer GEA in einem steilen Aufwärtsimpuls, der jetzt schon das Hoch vom März erreicht. Die damit verbundene auf Ausbruchschance ist sowohl für Trader als auch Investoren hochinteressant.

Erwähnte Instrumente

  • GEA Group AG
    ISIN: DE0006602006Kopiert
    Kursstand: 39,930 € (XETRA) - Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung
    VerkaufenKaufen
  • GEA Group AG - WKN: 660200 - ISIN: DE0006602006 - Kurs: 39,930 € (XETRA)

Nach dem steilen Kursrutsch bis Anfang März dieses Jahres ging die Aktie von GEA in eine flachere Abwärtstrendphase in Form eines Abwärtstrendkanals über, die bis zum Supportbereich um 31,00 EUR reichte. Auf diesem Niveau startete ein massiver Konter, der schon im Oktober über die mittelfristige Abwärtstrendlinie und Anfang November zum Ausbruch aus dem Trendkanal führte. Nach anfänglichen Kursschwächen beflügelten die GEA-Aktie zusätzlich die Veröffentlichung der Quartalszahlen und die Prognoseerhöhung am 04. November.

Mit dem Anstieg über 38,08 EUR wurde das nächste große Kaufsignal generiert und könnte jetzt bei einem Ausbruch über 40,29 EUR, dem Hoch vom März und der Hürde bei 41,00 EUR in eine neue Runde gehen.

Die Folge wäre eine Kaufwelle bis 44,00 EUR und auf Sicht der kommenden Monate bis 46,36 EUR.

Sollten die Bullen die Ausbruchschance nicht direkt nutzen, könnte es unterhalb von 39,20 EUR zu einer Korrektur bis 38,08 EUR kommen, ehe der nächste Ausbruchsversuch starten kann. Grundsätzlich müsste man erst bei einem Unterschreiten dieser Marke mit einer Verkaufswelle an die Oberseite des Abwärtstrendkanals und damit einer ausgedehnteren Korrektur rechnen.

GEA Group Chartanalyse (Wochenchart)
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen

Ich trade seit Jahren über stock3 Terminal und die stock3 App. Dabei verwende ich auf dem Desktop insbesondere das Handeln aus dem Chart oder ChartTrading, wie wir es nennen: Nach dem Brokerlogin kann ich von jedem Chart auf stock3 Terminal aus sicher, schnell, unkompliziert und sogar für Hebelprodukte Orders platzieren, Stops direkt in den Chart setzen oder meine laufenden Positionen beobachten und managen. Mehr über den Börsenhandel via stock3 erfahren Sie hier.


Passende Produkte

WKNLong/ShortKOHebelLaufzeitBidAskInfos
Werbung

Diese Werbung richtet sich nur an Personen mit Wohn-/Geschäftssitz in Deutschland. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann. Wesentliche Informationen zu den Produkten sind dem maßgeblichen Basisinformationsblatt zu entnehmen. Der jeweilige Basisprospekt, etwaige Nachträge und die Endgültigen Bedingungen sind auf www.dzbank-derivate.de veröffentlicht. Vorgenannte Unterlagen sind je WKN unter dem Dokumenten-Symbol abrufbar. Lesen Sie den Prospekt vor Ihrer Anlageentscheidung, um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, zu verstehen. Die Billigung des Prospekts von der zuständigen Behörde ist nicht als Befürwortung der angebotenen oder zum Handel an einem geregelten Markt zugelassenen Wertpapiere zu verstehen.

Zur Produktsuche

Keine Kommentare

Sie wollen kommentieren?

Die Kommentarfunktion auf stock3 ist Nutzerinnen und Nutzern mit einem unserer Abonnements vorbehalten.

  • für freie Beiträge: beliebiges Abonnement von stock3
  • für stock3 PLUS-Beiträge: stock3 PLUS-Abonnement
Zum Store Jetzt einloggen

Das könnte Sie auch interessieren

Über den Experten

Thomas May
Thomas May
Experte für Fibonacci-Analyse

Thomas May entdeckte Ende der 1990er Jahre die Leidenschaft für die Börse. Zu Beginn fundamental orientiert, war er bald von der Charttechnischen Analyse begeistert und befasste sich intensiv mit klassischer Charttechnik, Elliott Wellen, Fibonacci- und Zyklenanalyse. Seit 2010 im Team der stock3 AG war er von 2012 bis 2016 Chefredakteur von GodmodeTrader.de, ist Autor der DVDs „Charttechnik für Einsteiger“ und „Fibonacci-Trading“, Mitherausgeber des ersten Teils von „Das große GodmodeTrader-Handbuch“ sowie einer der Autoren im zweiten Teil der Buchserie. Auf stock3 liegt sein Schwerpunkt auf charttechnischen Edelmetall-, Aktien- und Indexanalysen. Auf dem stock3 Terminal betreut der leidenschaftliche Swing-Trader seinen eigenen Desktop für Chartanalysen und Trading-Setups und handelt zudem aktiv im Depot "Gehebeltes Swing-Trading" des Premium-Services PROmax.

Mehr über Thomas May
  • Fibonacci-Analyse
  • Swing- und Positions-Trading
Mehr Experten