Analyse

Explosives Setup bei dieser SDAX-Aktie

Hochgradig bullisch formiert sich innerhalb einer großen Seitwärtsbewegung diese SDAX-Aktie. Seit Ende April geht es hier moderat aufwärts, jetzt versucht der Wert den Ausbruch über zentrale Hürden.

Erwähnte Instrumente

  • New Work SE - WKN: NWRK01 - ISIN: DE000NWRK013 - Kurs: 277,000 € (XETRA)

Immer weiter nach oben drücken die Bullen diese Aktie innerhalb der Aufwärtsbewegung seit Ende April. Nach dem starken Anstieg gestern setzen sich die Käufe heute im frühen Handel fort - trotz des schwachen Starts des Gesamtmarktes. Dabei wird eine markante Triggerlinie gebrochen, womit ein erstes Kaufsignal entstehen könnte. Weitere Signale auf den höheren Zeitebenen wären hier in Kürze möglich, womit das Papier auch für längerfristige Investoren interessant werden dürfte.

New Work bäumt sich auf

Der Blick auf den Wochenchart zeigt eine seit dem vergangenen Sommer andauernde Seitwärtsbewegung. Innerhalb dieser versucht die Aktie jetzt den Ausbruch über die erste Triggerlinie (rot gestrichelt). Knapp darüber liegt eine weitere Widerstandslinie (rot), welche die Nackenlinie einer gewaltigen inversen SKSS darstellt.

Werden diese beiden Chartelemente nachhaltig geknackt, entstehen mittel- und langfristige Kaufsignale.

New Work SE Chartanalyse weekly
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen

Klettert die Aktie nachhaltig über 280 EUR, liegen die nächsten Aufwärtsziele bei 291 - 295 sowie 313 und 329 - 338 EUR. Langfristig sollte das Allzeithoch bei 380,50 erreicht und gebrochen werden.

Tiefer als 250 EUR sollte die Aktie ab jetzt möglichst nicht mehr fallen. Dann könnten Verkaufssignale entstehen und kurzfristig Abgaben in Richtung 230 oder 215 EUR eingeleitet werden.

Fazit: Sowohl kurzfristige Ausbruchstrader als auch längerfristige Investoren könnten sich die Aktie auf die Watchlist nehmen und einen Ausbruch über die beiden Triggerlinien handeln. Eine Kaufwelle könnte folgen, wenn diese beiden Chartelemente signifikant überwunden werden.

New Work SE Chartanalyse
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen

Auch interessant:

CISCO - Wie reagiert die Aktie auf die aktuellen Zahlen?

Traden wie ein PROfi mit Guidants PROmax. Drei Musterdepots für kurz, mittel-und langfristig orientierte Anleger. 13 Experten mit verschiedenen Schwerpunkten. Inklusive Aktien-Screener und Godmode PLUS. Jetzt testen!

Passende Produkte

WKNLong/ShortKOHebelLaufzeitBidAsk
MD5AFELong107,245 €3,02open end
DW64NDLong116,977 €3,60open end
MB0V83Long125,209 €4,53open end
DW7UUULong129,643 €4,30open end
Zur Produktsuche

Keine Kommentare

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit!

Um PLUS-Artikel kommentieren zu können, benötigen Sie ein stock3 PLUS-Abo. Alle anderen Artikel lassen sich kommentieren, sobald Sie einen beliebigen Premium-Service abonniert haben.

Das könnte Sie auch interessieren

Über den Experten

André Rain
André Rain
Technischer Analyst und Trader

André Rain ist seit dem Jahr 2000 im Aktienhandel aktiv. Hier startete er bereits mit seiner autodidaktischen Ausbildung in Chartanalyse. Die Faszination für die Charttechnik führte ihn im Mai 2005 zu GodmodeTrader, dem Vorgänger-Portal von stock3.com, wo er als Technischer Analyst mit Schwerpunkten auf Aktien- und Indexanalysen tätig ist. Seit 2004 handelt er privat intensiv Aktien und Hebelzertifikate im kurzfristigen Zeitfenster von wenigen Minuten bis mehreren Stunden. Dabei hat er sich auf den Handelsstil des Ausbruchstradings spezialisiert, mit dem er an kurzen, dynamischen Marktbewegungen partizipiert. Seiner Meinung nach ist der Chart das beste Instrument zur Auswertung und Prognose von Bewegungen an den Finanzmärkten. Als Mitglied unseres Premium-Services PROmax handelt er im kurzfristig orientierten Bereich und kommentiert das tägliche Marktgeschehen durch die charttechnische Brille.

  • Ausbruchs-Trading
  • Daytrading
  • Technologieaktien
Mehr Experten