Analyse

EUR/USD - Die Bären schlagen zurück

Tagesausblick für Freitag, 04. Juli 2014: EUR/USD fiel gestern deutlich zurück. Die Erholung seit Juni steht damit auf der Kippe.

Erwähnte Instrumente

  • EUR/USD
    ISIN: EU0009652759Kopiert
    Kursstand: 1,3600 $ (FOREX) - Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung
  • EUR/USD - WKN: 965275 - ISIN: EU0009652759 - Kurs: 1,3600 $ (FOREX)

Tendenz: Seitwärts / Abwärts

Intraday Widerstände: 1,3620 + 1,3640 + 1,3670 + 1,3700

Intraday Unterstützungen: 1,3600 + 1,3584 + 1.3560 + 1,3500

Rückblick: EUR/USD erreichte gestern zunächst das anvisierte Erholungsziel bei 1,3660 USD, kam dort aber nicht wirklich weiter. Im Zuge der US-Arbeitsmarktzahlen gab das Währungspaar im Anschluss deutlich nach, unterschritt die wichtige Unterstützung bei 1,3640 USD, erreichte das Short-Ziel bei 1,3620 USD und fiel im Anschluss auf 1,3600 USD. Das zweite Ziel bei 1,3580 USD wurde bislang noch nicht abgearbeitet.

Charttechnischer Ausblick: Mit den gestrigen Kursverlusten hat sich das Chartbild von EUR/USD deutlich eingetrübt. Nach dem Doppeltop im Stundenchart hat EUR/USD nun auch den Trendbruch im Tageschart vollzogen. Die Erholung seit dem Junitief könnte damit bereits vorbei sein. Erst eine Rückeroberung von 1,3640 USD würde das Bild neutralisieren. Kursgewinne auf 1,3670 und 1,3700 USD wären in diesem Fall wieder möglich. Solange das Währungspaar aber unter 1,3640 USD notiert, sind Kursverluste auf 1,3584, 1,3560 und 1,3500 USD wahrscheinlicher. Zwischenerholungen dürften heute kaum über 1,3620 USD hinausgehen.

Kursverlauf vom 25.06.2014 bis 04.07.2014 (log. Kerzendarstellung / 1 Kerze = 1 Stunde)

EUR/USD Stundenchart
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen

Kursverlauf vom 15.04.2014 bis 04.07.2014 (log. Kerzendarstellung / 1 Kerze = 1 Tag)

EUR/USD Tageschart
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen

Sie wollen alles rund um die Fußball-WM verfolgen, dabei aber die Märkte nicht aus den Augen verlieren? Genau deshalb gibt es auf Guidants einen eigenen WM-Desktop inklusive Stream, in dem Sie sich mit anderen Nutzern über die WM austauschen können. Entdecken Sie das und vieles mehr hier.

Passende Produkte

WKNLong/ShortKOHebelLaufzeitBidAskInfos
Werbung

Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf das Dokumenten-Symbol. Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend zu informieren, insbesondere über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Zur Produktsuche

Keine Kommentare

Sie wollen kommentieren?

Die Kommentarfunktion auf stock3 ist Nutzerinnen und Nutzern mit einem unserer Abonnements vorbehalten.

  • für freie Beiträge: beliebiges Abonnement von stock3
  • für stock3 PLUS-Beiträge: stock3 PLUS-Abonnement
Zum Store Jetzt einloggen

Das könnte Sie auch interessieren

Über den Experten

Bastian Galuschka
Bastian Galuschka
Stv. Chefredakteur

Bastian Galuschka ist seit über 20 Jahren an der Börse aktiv. Er entdeckte bereits zu Schulzeiten seine Leidenschaft für die Börse. Über fünf Jahre lang war der Diplom-Volkswirt als Redakteur bei einem bekannten Anlegermagazin tätig und verantwortete dort den Bereich Charttechnik. Seit März 2013 verstärkt er die Redaktion der stock3 AG. Bastian Galuschka kombiniert bei seinen Analysen gerne Fundamentaldaten mit charttechnischen Aspekten. Gerade im Smallcapbereich hat sich der Analyst über viele Jahre ein fundiertes Wissen aufgebaut. Seit Juni 2016 ist Galuschka Stellvertretender Chefredakteur von stock3.

Mehr über Bastian Galuschka
  • Fundamentalanalyse
  • Kombinationsanalyse
  • Small Caps
  • Newstrading
Mehr Experten