Analyse

EUR/PLN - Rücksetzer erreicht Ziel, jetzt...

Erwähnte Instrumente

  • EUR/PLN
    ISIN: EU0006169930Kopiert
    Aktueller Kursstand: 4,74670 zł  (FOREX)

EUR/PLN - Euro gegenüber polnischem Zloty

Kurs: 4,0056 PLN

Aktueller Wochenchart (log) seit 15.02.2004 (1 Kerze = 1 Tag)

Rückblick: Nach einer mittelfristigen Abwärtsbewegung vollzog EUR/PLN zum Jahreswechsel im Bereich bei 3,7575 PLN eine Bodenbildung und drehte nach oben. Im März 2006 durchbrach das Währungspaar den Abwärtstrend seit März 2004, womit ein mittelfristiges Kaufsignal generiert wurde. Im Juni gelang dann der Ausbruch über die 3,9945 PLN Marke, worauf ein Anstieg bis fast zur exp. GDL 200 (EMA200) folgte, bevor ein Pullback (Rücksetzer) an das Ausbruchslevel bei 3,9945 PLN eingeleitet wurde. Aktuell erreicht das Währungspaar diese Marke.

Charttechnischer Ausblick: Hier im Bereich bei 3,9576 - 3,9945 PLN sollte EUR/PLN wieder nach oben drehen. Steigt das Währungspaar anschließend auf Wochenschlussbasis über die exp. GDL 200 (EMA200) bei 4,1653 PLN an, wird ein weiteres Kaufsignal generiert und mittelfristiges Aufwärtspotenzial bis zunächst 4,3022 und darüber 4,4872 PLN freigesetzt. Fällt EUR/PLN allerdings signifi kant unter 3,9576 PLN zurück, wechselt das kurzfristige Chartbild von bullisch auf neutral. Eine Abwärtskorrektur bis 3,8575 - 3,8600 PLN wird dann wahrscheinlich.

Chart erstellt mit Tradesignal


EUR/PLN formiert sich bullisch!

31.05.2006 15:31

EUR/PLN - Euro gegenüber polnischem Zloty

Kurs: 3,9418 PLN

Aktueller Wochenchart (log) seit 01.02.2004 (1 Kerze = 1 Tag)

Rückblick: EUR/PLN vollzog von März 2004 bis Februar 2006 eine Abwärtsbewegung. Nach einer Bodenbildung im Bereich bei 3,7522 PLN drehte das Währungspaar nach oben und durchbrach den Abwärtstrend seit März 2004, womit ein mittelfristiges Kaufsignal generiert wurde. Nach einem Zwischenhoch bei 3,9945 PLN korrigierte EUR/PLN zurück ans Ausbruchslevel bei 3,8120 - 3,8523 PLN, wo es wieder nach oben drehte. Vergangene Woche prallte das Währungspaar dann an der 3,9945 PLN Marke nach unten hin ab, tendiert aber in dieser Woche wieder nach oben. Die Konstellation der vergangenen Wochen hat nach dem Abwärtstrendbruch bullischen Charakter und deutet auf einen Ausbruch nach oben hin.

Charttechnischer Ausblick: Steigt EUR/PLN auf Wochenschlussbasis über 3,9945 PLN an, wird ein weiteres Kaufsignal generiert und mittelfristiges Aufwärtspotenzial bis zunächst 4,3022 PLN freigesetzt. Dieser Ausbruch kann prinzipiell unmittelbar beginnen. Sollte EUR/PLN vorher noch eine Zwischenkorrektur vollziehen, sollte der Preisbereich bei 3,8523 PLN nicht mehr signifikant unterschritten werden, um das bullische Szenario nicht zu gefährden. Unter 3,8523 PLN drohen nochmals Abgaben bis 3,7444 - 3,7522 PLN. .

Chart erstellt mit Tradesignal


EUR/PLN - Auf potenziellem Kaufniveau

25.04.2006 15:40

EUR/PLN - Euro gegenüber polnischem Zloty

Kurs: 3,8622 PLN

Aktueller Wochenchart (log) seit 03.08.2003 (1 Kerze = 1 Tag)

Rückblick: EUR/PLN befand sich ab März 2004 in einer Abwärtsbewegung. Den zugehörigen Abwärtstrend durchbrach das Währungspaar im März 2006, nachdem es zuvor mit dem Bruch der Unterstützung bei 3,8523 PLN gekommen war. EUR/PLN stieg nach dem Trendbruch auf ein hoch bei 3,9925 PLN. Seitdem konsolidiert das Währungspaar unter trifft nun auf eine Unterstützungszone zwischen 3,8523 und 3,8399 PLN.

Charttechnischer Ausblick: Ausgehend von der Unterstützungszone zwischen 3,823 und 3,8399 PLN hat EUR/PLN eine gute Chance auf einen deutlichen Anstieg. Im Optimalfall ist sogar eine Höherbewertung bis 4,3022 PLN möglich. Sollte das Währungspaar aber doch per Wochenschlusskurs unter die Unterstützungszone zurückfallen, wäre ein Rückgang bis ca. 3,7522 PLN zu erwarten.

Chart erstellt mit Tradesignal

Passende Produkte

WKNLong/ShortKOHebelLaufzeitBidAsk
MB26DJShort4,85350 zł44,43open end
VX7R92Short5,16240 zł10,26open end
MD4QHWShort5,80130 zł4,51open end
MD0SAQShort5,33500 zł8,11open end
Zur Produktsuche

Keine Kommentare

Sie wollen kommentieren?

Die Kommentarfunktion auf stock3 ist Nutzerinnen und Nutzern mit einem unserer Abonnements vorbehalten.

  • für freie Beiträge: beliebiges Abonnement von stock3
  • für stock3 PLUS-Beiträge: stock3 PLUS-Abonnement
Zum Store Jetzt einloggen

Das könnte Sie auch interessieren

Über den Experten

André Rain
André Rain
Technischer Analyst und Trader

André Rain ist seit dem Jahr 2000 im Aktienhandel aktiv. Hier startete er bereits mit seiner autodidaktischen Ausbildung in Chartanalyse. Die Faszination für die Charttechnik führte ihn im Mai 2005 zu GodmodeTrader, dem Vorgänger-Portal von stock3.com, wo er als Technischer Analyst mit Schwerpunkten auf Aktien- und Indexanalysen tätig ist. Seit 2004 handelt er privat intensiv Aktien und Hebelzertifikate im kurzfristigen Zeitfenster von wenigen Minuten bis mehreren Stunden. Dabei hat er sich auf den Handelsstil des Ausbruchstradings spezialisiert, mit dem er an kurzen, dynamischen Marktbewegungen partizipiert. Seiner Meinung nach ist der Chart das beste Instrument zur Auswertung und Prognose von Bewegungen an den Finanzmärkten. Als Mitglied unseres Premium-Services PROmax handelt er im kurzfristig orientierten Bereich und kommentiert das tägliche Marktgeschehen durch die charttechnische Brille.

Mehr über André Rain
  • Ausbruchs-Trading
  • Daytrading
  • Technologieaktien
Mehr Experten