Analyse
07:30 Uhr, 09.02.2024

CARL ZEISS MEDITEC - Deutlicher Gewinnrückgang zum Jahresstart

Der Medizintechnikkonzern Carl Zeiss verzeichnet einen schwachen Jahresstart und kann im ersten Quartal nur ein leichtes Umsatzplus von 1 % erzielen.

Erwähnte Instrumente

  • Carl Zeiss Meditec AG - WKN: 531370 - ISIN: DE0005313704 - Kurs: 105,950 € (XETRA)

Der Umsatz lag mit 475 Mio. EUR, aber immerhin leicht besser als von Analysten im Vorfeld errechnet, bei der Marge hingegen gab es einen heftigen Rücksetzer. Die EBIT-Marge belief sich auf 9,2 % (Vorjahr: 12,8 %), und das absolute EBIT war mit 43,5 Mio. EUR (Vorjahr: 60,3 Mio. EUR; erwartet: 39,6 Mio. EUR) deutlich rückläufig, aber trotzdem besser als gedacht.

China belastet deutlich

Wie Analysten schon zahlreich im Vorfeld vermutet hatten, macht insbesondere das wichtige China-Geschäft dem Unternehmen zu schaffen. Die schwierige wirtschaftliche Situation, gepaart mit hohen Lagerbeständen der dortigen Kunden, sorgte für Gegenwind.

Der Abbau von Verbrauchsmaterialien im Bereich Augenheilkunde verursachte in diesem Segment einen Umsatzrückgang von 2 % auf 351,1 Mio. EUR und einen deutlichen Margenrückgang. Das EBIT fiel von 36,1 auf 11,4 Mio. EUR. Im Bereich Mikrochirurgie konnte hingegen ein deutliches Wachstum um 10,6 % verzeichnet werden. Hier konnte eine deutlich bessere Marge erwirtschaftet werden. Das EBIT steigerte sich von 24,1 auf 32,1 Mio. EUR.

Die Prognose für das Gesamtjahr behält Carl Zeiss bei. Es wird ein Wachstum in Höhe des für die Branche zu erwartenden Marktwachstums prognostiziert. Das EBIT soll sich im Laufe des Jahres graduell verbessern.

Fazit: Carl Zeiss spürt heftigen Gegenwind. Das extrem schwache Geschäft im Bereich Augenheilkunde gelingt es nur dank der Mikrochirurgie auszugleichen. Die Zahlen sind zwar über den Erwartungen der Analysten, bieten aber auch nicht viel Positives angesichts der hohen Bewertung der Carl-Zeiss-Aktie.

Weitere Analysen & News zur Aktie unserer Redaktion findest Du hier.

Jahr 2023e* 2024e* 2025e*
Umsatz in Mrd. EUR 2,09 2,23 2,49
Ergebnis je Aktie in EUR 3,25 2,76 3,50
KGV 33 38 30
Dividende je Aktie in EUR 1,10 1,05 1,18
Dividendenrendite 1,04% 0,99% 1,11%

*e = erwartet, Berechnungen basieren bei
US-Unternehmen auf Non-GAAP-Daten

Carl Zeiss Meditec AG-Aktie
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen

Passende Produkte

WKN Long/Short KO Hebel Laufzeit Bid Ask
Keine Ergebnisse gefunden
Zur Produktsuche

Keine Kommentare

Du willst kommentieren?

Die Kommentarfunktion auf stock3 ist Nutzerinnen und Nutzern mit einem unserer Abonnements vorbehalten.

  • für freie Beiträge: beliebiges Abonnement von stock3
  • für stock3 Plus-Beiträge: stock3 Plus-Abonnement
Zum Store Jetzt einloggen

Das könnte Dich auch interessieren

Über den Experten

Sascha Gebhard
Sascha Gebhard
Redakteur

Sascha Gebhard hat nach einer klassischen Ausbildung zum Bankkaufmann im Laufe der Jahre bei verschiedenen Banken gearbeitet. Er absolvierte neben dem Beruf die Studiengänge zum Diplom-Betriebswirt (VWA) sowie den Finanz- und Investment Ökonom (VWA). Von 2008 bis 2016 war er als Eigenhändler auf eigene Rechnung an den Finanzmärkten aktiv. Weiterhin publizierte er für verschiedene Finanzverlage und schrieb zahlreiche Fachartikel rund um das Thema Börse. Die in den jeweiligen Diensten geführten Realgeld- sowie Musterdepots konnte stets überdurchschnittliche Renditen erwirtschaften. Sein Steckenpferd ist seit jeher der deutsche Aktienmarkt, wo er bestens vernetzt ist, und eine Vielzahl an Unternehmen bereits seit mehr als 15 Jahren aktiv verfolgt. Seit 2022 ist Sascha Gebhard fester Bestandteil des Redaktionsteams von stock3. Im Premium-Service Trademate betreut er das Depot "Deutsche Aktien".

Mehr über Sascha Gebhard
  • Swing- und Positions-Trading
  • Newstrading
  • Nebenwerte
Mehr Experten