Analyse
22:22 Uhr, 28.03.2024

BYD und NIO - Noch immer keine Entwarnung!

BYD meldete im vierten Quartal einen Anstieg des Nettogewinns und überholte Tesla als weltweit größter Verkäufer von Elektrofahrzeugen auf Quartalsbasis. Dennoch, der Chart von BYD im Big Picture schwächelt bisher noch.

Erwähnte Instrumente

  • BYD Co. Ltd.
    ISIN: CNE100000296Kopiert
    Kursstand: 23,305 € (L&S) - Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung
    VerkaufenKaufen
  • Nio Inc.
    ISIN: US62914V1061Kopiert
    Kursstand: 4,500 $ (NYSE) - Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung
    VerkaufenKaufen
  • BYD Co. Ltd. - WKN: A0M4W9 - ISIN: CNE100000296 - Kurs: 23,305 € (L&S)
  • Nio Inc. - WKN: A2N4PB - ISIN: US62914V1061 - Kurs: 4,500 $ (NYSE)

Der chinesische Hersteller von Elektrofahrzeugen BYD konnte zuletzt vermelden, dass der Nettogewinn in den letzten drei Monaten des vergangenen Jahres im Vergleich zum Vorjahr um 19 % auf 8,67 Milliarden Yuan (1,20 Milliarden Dollar) gestiegen ist. Der Umsatz stieg im Vergleich zum Vorjahr um 15 % auf 180,04 Milliarden CNY. BYD verkaufte im vierten Quartal mehr als 526.000 vollelektrische Fahrzeuge und überholte damit erstmals Tesla als weltweit größten Verkäufer von Elektrofahrzeugen auf Quartalsbasis. Der Quartalsgewinn ging allerdings aufgrund der zunehmenden Konkurrenz auf dem chinesischen Markt gegenüber dem Vorquartal mit einem Nettogewinn von 10,41 Milliarden CNY zurück.

In einem Kurzupdate am 13.12. 2023 hatte ich meine bis dahin übergeordnet bullische Einschätzung der Aktie von BYD auf zunächst korrekturgefährdet umgestellt. Erwartet wurde eine Korrektur unterhalb dieser rot gestrichelt dargestellten mittelfristigen Abwärtstrendlinie, s. dünner grauer Prognosepfeil. Wichtig wird sein, wie sich dieses größere Fraktal seit dem Jahr 2021 entwickeln wird. Bisher sieht es toppy aus.

BYD Co. Ltd. Chartanalyse & Trading - 1 Kerze = 1 Woche
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen

Nio. Die Aktie hat seit dem zyklischen Hoch im Januar 2021 bisher sage und schreibe 92% an Wert verloren. Und der Abwärtstrend ist sauber intakt. Aktien von reinen EV-Herstellern korrigieren massiv. Übrigens auch Tesla.

Technischer Status quo: Intakter Abwärtstrendkanal seit Januar 2021. Zuletzt wurde eine wichtige Unterstützung bei 7,00 USD gebrochen und aufgegeben. Zitat: "Das kann in Richtung 4,90 und 4,00 USD gehen. Bei 4,90 USD verläuft die untere Begrenzungslinie des mittlerweile mehrjährigen Abwärtstrendkanals und bei 4,00 USD liegt ein wichtiger Volume-Support". EV-Hersteller liefern sich eine beispiellose Preisschlacht. Mitten im Getümmel: Die chinesischen Anbieter und Tesla. Der ganze Sektor korrigiert massiv. Auch Tesla und BYD. So schnell kann sich das Blatt wenden: Aktien der etablierten Automobilunternehmen wie Mercedes, BMW, Stellantis, Toyota, etc. springen zeitgleich wieder an.

Prognosepfeillegende:
Dünner grau gestrichelter Prognosepfeil = Signalstärke schwach
Normal schwarz gestrichelter Prognosepfeil = Signalstärke mittel
Dicker schwarz gestrichelter Prognosepfeil = Signalstärke gut
Dicker blau gestrichelter Prognosepfeil = Signalstärke sehr gut

Geheimtipp": Besucht mich auch auf stock3 Terminal, werdet einer von über 84.000 Followern und erhaltet weitere kostenlose Analysen zu Aktien, Indizes und den Edelmetallen. Bei stock3 Trademate versorge ich Euch zudem mit exklusiv

Nio Inc. Chartanalyse & Trading - 1 Kerze = 1 Woche
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen

Auch interessant:

3 Millionen $ Bitcoin Kursziel von Cathie - Trader im Diskurs!

BUND-Future - Bullkeil muss sich jetzt beweisen

TESLA wird aus der Riege der glorreichen Sieben herausfallen

MICROSOFT - Das muss man über die Aktie jetzt wissen!

ALPHABET C (Google) - Meine neue Einschätzung!


Wissenswertes rund um stock3

📱stock3 App

Ein wertvoller Begleiter für die Beobachtung der Märkte und den Handel unterwegs. Zwar ist stock3.com auch mobil hervorragend nutzbar, aber die App kann einiges, was die Webseite nicht kann.
Hier geht es zur App-Übersichtsseite auf stock3. Direktlink Android Direktlink iOS.

💻stock3 Terminal

Das stock3 Terminal (früher: "Guidants") ist die ideale Ergänzung zu stock3.com und funktioniert auch sehr gut als eigenständige Plattform für personalisiertes Informieren, Analysieren und Traden. Das Terminal ist zur Benutzung im Browser gedacht und nicht für Smartphones geeignet (dafür nutzen Sie bitte unsere App!)
Hier geht es zum stock3 Terminal.

📰Newsletter

Der stock3 Weekly erscheint jede Woche am Mittwoch, enthält auch Tipps für den Umgang mit stock3, App und Terminal.
Hier können Sie sich kostenlos anmelden.

Passende Produkte

WKN Long/Short KO Hebel Laufzeit Bid Ask
Keine Ergebnisse gefunden
Zur Produktsuche

1 Kommentar

Du willst kommentieren?

Die Kommentarfunktion auf stock3 ist Nutzerinnen und Nutzern mit einem unserer Abonnements vorbehalten.

  • für freie Beiträge: beliebiges Abonnement von stock3
  • für stock3 Plus-Beiträge: stock3 Plus-Abonnement
Zum Store Jetzt einloggen
  • knody2000
    knody2000

    Elektro Autos sind im Vergleich zu Verbrennern einfach. Wo ist da die Phantasie, wenn es ein Masenmarkt ohne Alleinstellungsmerkmal wird.
    Es wird eine Commodity, wo nur noch der Preis zählt.

    09:22 Uhr, 31.03.

Das könnte Dich auch interessieren

Über den Experten

Harald Weygand
Harald Weygand
Head of Trading

Harald Weygand entschied sich nach dem Zweiten Staatsexamen in Medizin, einer weiteren wirklichen Leidenschaft, dem charttechnischen Analysieren der Märkte und dem Trading, nachzugehen. Nach längerem, intensivem Studium der Theorie ist Weygand als Profi-Trader seit 1998 am Markt aktiv. Im Jahr 2000 war er einer der Gründer der stock3 AG und des Portals www.stock3.com. Dort ist er für die charttechnische Analyse von Aktien, Indizes, Rohstoffen, Devisen und Anleihen zuständig. Über die Branche hinaus bekannt ist der Profi-Trader für seine Finanzmarktanalysen sowie aufgrund seiner Live-Analysen auf Anlegerveranstaltungen und Messen.

Mehr über Harald Weygand
  • Prozyklisches Breakout-Trading
  • Pattern-Trading
  • Makro-Trades
  • Intermarketanalyse
Mehr Experten