Analyse

APPLE - Schockierende News! Wird das zum Problem?

Damit die iPhone-Produktion für den Westen läuft, werden in China fragwürdige Mittel eingesetzt. Sorgt dies für weitere Probleme?

Erwähnte Instrumente

  • Apple Inc.
    ISIN: US0378331005Kopiert
    Kursstand: 151,070 $ (Nasdaq) - Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung
    VerkaufenKaufen
  • Apple Inc. - WKN: 865985 - ISIN: US0378331005 - Kurs: 151,070 $ (Nasdaq)

Als Analyst und BWLer fand ich Apple schon immer faszinierend. Apple hat es mit seiner Markenstrategie geschafft, überteuerte Produkte anzubieten, die die Kunden gerne und mit einem Lächeln kauften. Diese Entwicklung hat sich in den vergangenen Jahren zwar relativiert, nichtsdestotrotz wächst und verdient Apple weiter kräftig. Das zeigten auch die jüngsten Quartalszahlen.

Aktuell macht jedoch ein anderes Thema die Runde. Ein Großteil der Produktion von iPhones erfolgt in China und hier herrscht bekanntlich die Null-Covid-Politik. Mit Schrecken habe ich in diesem Zusammenhang gehört, dass Angestellten des Apple-Zulieferers Foxconn aktuell verboten wird, nach Hause zu gehen und ihre Familien zu sehen, nur um die Produktion aufrecht zu erhalten. Dieses Verbot wird auch mit polizeilichen Mitteln durchgesetzt (Quelle: Closing Bell, M.Koch). Eine schockierende Nachricht, die natürlich auch wirtschaftliche Folgen haben könnte. Immerhin könnte eine solche Entwicklung die Reputation von Apple nachhaltig schädigen.

Auf dem Weg zum Allzeithoch?

Aktuell ist davon aber zugegebenermaßen noch nichts zu sehen, im Gegenteil, die Aktie wird seit dem jüngsten Zwischentief am Support bei knapp 135 USD wieder gekauft. Seit einigen Tagen konsolidiert der Wert um 150 USD seitwärts. Die Range könnte nach oben verlassen werden, und oberhalb der Widerstandszone bis hin zu ca. 158 USD würde sich weiteres Aufwärtspotenzial eröffnen. Die Aktie könnte dann in Richtung der zentralen Widerstandszone ab ca. 175 USD laufen. Hier stünde eine mittelfristige und langfristige Entscheidung an.

Bei einem kurzfristig bärischen Ausbruch unter ca. 147 USD nehmen die Risiken temporär wieder zu. Oder sind es vielleicht Chancen? Immerhin steht Investoren im Bereich von 135 USD ein wichtiger Support zur Verfügung und kurzfristig nachgebende Kurse würden in diesem Zusammenhang günstigere Einstiegspreise darstellen. Solange der Support nämlich hält, wäre davon auszugehen, dass die Kurse mittel- und langfristig in Richtung des Allzeithoch durchstarten. Erst unterhalb von ca. 129 USD nehmen auch die mittelfristigen Risiken zu.

Apple Inc.
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen

Fazit: Die Apple-Aktie erscheint zumindest aus charttechnischer Sicht weiterhin interessant. Das aktuelle Preisniveau bietet gute Möglichkeiten, vor allen Dingen dann, wenn man bereit ist, seinen Stopp eng zu setzen. Sollte dieser, der um 147 USD liegen könnte, ausgelöst werden, kann man später zu tieferen Notierungen einen Wiedereinstieg wagen. Erst unterhalb von ca. 129 USD wird es kritisch. Bis dahin ist die Aktie für mich ein „Buy“, wenn auch angesichts der aktuellen Entwicklungen in China mit einem sehr faden Beigeschmack.

Tägliche Trading-und Investmentideen von unseren Börsen-Experten. Themen-und Strategiedepots, Austausch zum Marktgeschehen in einer starken Community.

Jetzt abonnieren!

Trading Masters macht Dich zum Börsenversteher!

Lernen, traden, gewinnen: Deutschlands größtes edukatives Börsenspiel „Trading Masters“ startet mit einem noch nie da gewesenen Konzept in eine neue Runde – und zum ersten Mal können die Teilnehmer im Börsenspiel auch Kryptowährungen handeln! Neben exklusiven Schulungen mit renommierten Finanzexperten warten natürlich auch viele Preise im Gesamtwert von über 60.000 Euro auf Dich.

Jetzt kostenlos anmelden und viele Vorteile sichern!

Passende Produkte

WKNLong/ShortKOHebelLaufzeitBidAskInfos
Werbung

Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf das Dokumenten-Symbol. Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend zu informieren, insbesondere über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Zur Produktsuche

Keine Kommentare

Sie wollen kommentieren?

Die Kommentarfunktion auf stock3 ist Nutzerinnen und Nutzern mit einem unserer Abonnements vorbehalten.

  • für freie Beiträge: beliebiges Abonnement von stock3
  • für stock3 PLUS-Beiträge: stock3 PLUS-Abonnement
Zum Store Jetzt einloggen

Das könnte Sie auch interessieren

Über den Experten

Rene Berteit
Rene Berteit
Technischer Analyst und Coach

René Berteit ist Diplom-Betriebswirt mit Spezialisierungen in den Bereichen Finanzierung & Unternehmensbewertung sowie Geld und Währung. Aus seiner Leidenschaft für die Finanzmärkte wurde sein(e) Beruf(ung). René verfügt über mehr als 20 Jahre praktische Tradingerfahrung in Aktien, Indizes und Währungen und ist noch heute im Intraday-Handel aktiv. Seit 2007 setzt René sein langjähriges Know-how als charttechnischer Trader und Analyst in unserem Team ein, sowohl für unsere Portale als auch für Banken. Darüber hinaus gibt er sein theoretisches und praktisches Wissen als Coach seit über einer Dekade an Tradingneulinge und -fortgeschrittene weiter. Zudem ist er aktives Tradingmitglied in unserem Premium-Service PROmax, gern gesehener Referent in Webinaren und Seminaren sowie Buchautor.

Mehr über Rene Berteit
  • Kurzfristiges Daytrading
  • Tradingcoach
  • Handelsstrategien
Mehr Experten