Analyse
08:54 Uhr, 27.07.2023

AIXTRON - Hammer-Zahlen! Aktie könnte explodieren

Der Chip-Anlagenbauer Aixtron kann mit sehr starken Zahlen beeindrucken. Sowohl Umsatz als auch Ebit fallen deutlich höher aus als erwartet, zudem wird die Prognose für das laufende leicht angehoben.

Erwähnte Instrumente

  • AIXTRON SE
    ISIN: DE000A0WMPJ6Kopiert
    Kursstand: 30,940 € (XETRA) - Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung
    VerkaufenKaufen
  • AIXTRON SE - WKN: A0WMPJ - ISIN: DE000A0WMPJ6 - Kurs: 30,940 € (XETRA)

Aixtron konnte im 2. Quartal mit einem Umsatz von 173,5 Mio. EUR (Vorjahr: 102,5 Mio. EUR) die Analystenprognose 136,4 Mio. EUR deutlich schlagen. Auch beim Ebit von 44,6 Mio. EUR (Vorjahr: 17,2 Mio. EUR) konnte die Prognose von 25,8 Mio. EUR weit überboten werden. Der Nettogewinn stieg von 17,3 Mio. EUR im Vorjahr auf jetzt 40,4 Mio. EUR. Im Ausblick auf 2023 erwartet das Unternehmen nun einen Umsatz von 600 - 660 Mio. EUR (Vorjahr: 580 - 640 Mio. EUR, Prognose: 610 Mio. EUR), eine Ebit-Marge von weiterhin etwa 25 % bis 27 % und einen Auftragseingang von 620 - 700 Mio. EUR (bisher: 600 - 680 Mio. EUR, Quelle: stock3.com/news). Die Aktie legt vorbörslich um fast 5 % zu.

Jetzt endlich das Kaufsignal?

Die Aktie wurde zuletzt zwei Mal in den stock3 Tradingchancen vorgestellt, nun scheint das Trading-Setup einzutreten: Vorbörslich wird die Oberkante der seit letztem Herbst andauernden Seitwärtsbewegung geknackt.

Kann sich der Wert jetzt oberhalb von 32,21 EUR behaupten, werden mittel- bis langfristige Kaufsignale aktiv. Am 2011er Hoch bei 34,08 EUR liegt ein nahes Zwischenziel, darüber hinaus wäre Platz bis 42 - 43 EUR.

Erleben wir jetzt hingegen einen Fehlausbruch und einen Rückfall der Aktie unter 29,40 EUR auf Tagesschlusskursbasis, könnte die übergeordnete Seitwärtsbewegung weiter fortgesetzt werden. Bei 27,50 - 27,74 und an der Rangeunterkante bei 24,54 EUR liegen dann Auffangzonen.

Fazit: Die Zahlen könnten jetzt der Auslöser für einen Ausbruch aus der Seitwärtsrange werden. Ein solcher Ausbruch könnte ein großes Kaufsignal liefern und würde die Aktie endlich wieder attraktiv für Einstiege und eine Rallyfortsetzung machen.

AIXTRON-Aktie
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen

Auch interessant:

HEIDELBERG MATERIALS erwartet höheren Gewinn

Passende Produkte

WKN Long/Short KO Hebel Laufzeit Bid Ask
Keine Ergebnisse gefunden
Zur Produktsuche

Keine Kommentare

Du willst kommentieren?

Die Kommentarfunktion auf stock3 ist Nutzerinnen und Nutzern mit einem unserer Abonnements vorbehalten.

  • für freie Beiträge: beliebiges Abonnement von stock3
  • für stock3 Plus-Beiträge: stock3 Plus-Abonnement
Zum Store Jetzt einloggen

Das könnte Dich auch interessieren

Über den Experten

André Rain
André Rain
Technischer Analyst und Trader

André Rain ist seit dem Jahr 2000 im Aktienhandel aktiv. Hier startete er bereits mit seiner autodidaktischen Ausbildung in Chartanalyse. Die Faszination für die Charttechnik führte ihn im Mai 2005 zu GodmodeTrader, dem Vorgänger-Portal von stock3.com, wo er als Technischer Analyst mit Schwerpunkten auf Aktien- und Indexanalysen tätig ist. Seit 2004 handelt er privat intensiv Aktien und Hebelzertifikate im kurzfristigen Zeitfenster von wenigen Minuten bis mehreren Stunden. Dabei hat er sich auf den Handelsstil des Ausbruchstradings spezialisiert, mit dem er an kurzen, dynamischen Marktbewegungen partizipiert. Seiner Meinung nach ist der Chart das beste Instrument zur Auswertung und Prognose von Bewegungen an den Finanzmärkten. Als Mitglied unseres Premium-Services Trademate handelt er im kurzfristig orientierten Bereich und kommentiert das tägliche Marktgeschehen durch die charttechnische Brille.

Mehr über André Rain
  • Ausbruchs-Trading
  • Daytrading
  • Technologieaktien
Mehr Experten