Analyse

AIRBNB - Die Bullen können sich austoben

Die Airbnb-Aktie zeigte sich am Freitag in einer sehr starken Verfassung und kletterte um 6,87%. Damit war die Aktie der drittgrößte Gewinner im Nasdaq 100.

Erwähnte Instrumente

  • Airbnb Inc. Registered Shares DL -,01 - WKN: A2QG35 - ISIN: US0090661010 - Kurs: 135,020 $ (Nasdaq)

Nach einem Tief bei 81,91 USD vom 28. Dezember 2022 startete die Airbnb-Aktie zu einer starken Rally. Sie durchbrach dabei den Abwärtstrend seit November 2021 und kletterte auf ein Hoch bei 154,95 USD.

Dort startete ein Pullback an den gebrochenen Trend. Es kam zu einem Rückfall bis fast auf das log. 50%-Retracement der Rally seit Dezember. Dort bildete der Wert einen Doppelboden aus, den er mit dem Ausbruch über 123,93 USD am 14. November vollendete. Einen Tag später markierte die Aktie in kleines Zwischenhoch und konsolidierte anschließend in einer bullischen Flagge. Am Freitag kam es zum Ausbruch aus der Flagge und zu einem neuen Hoch in der kurzfristigen Rally.

Rally gestartet

Der Ausbruch vom Freitag könnte eine weitere Rallyphase in der Airbnb-Aktie einleiten. Ein Anstieg bis 144,02 USD und damit an den Abwärtstrend seit dem Allzeithoch ist möglich. Auch eine Ausdehnung in Richtung 154,95-157,26 USD wäre kein Wunder. Im kurzfristigen Bereich kann es ausgehend vom Widerstand bei 137,45 USD zu einem Rücksetzer gen 131,62 USD kommen.

Aus mittelfristiger Sicht würde es für die Bullen kritisch werden, wenn die Aktie per Tagesschlusskurs unter 123,93 USD abfallen würde. Dann wäre zumindest mit einem Rücksetzer gen 112,66 USD zu rechnen. Und ob die dortige Unterstützung halten würde, wäre fraglich.

Fazit: Die Airbnb-Aktie hat sich am Freitag weiteres Potenzial erschlossen. Kleinere Rücksetzer könnten nun gute Chancen bieten.

Airbnb Inc. Registered Shares DL -,01
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen
  • VerkaufenKaufen

Passende Produkte

WKN Long/Short KO Hebel Laufzeit Bid Ask
Keine Ergebnisse gefunden
Zur Produktsuche

Keine Kommentare

Du willst kommentieren?

Die Kommentarfunktion auf stock3 ist Nutzerinnen und Nutzern mit einem unserer Abonnements vorbehalten.

  • für freie Beiträge: beliebiges Abonnement von stock3
  • für stock3 Plus-Beiträge: stock3 Plus-Abonnement
Zum Store Jetzt einloggen

Das könnte Dich auch interessieren

Über den Experten

Alexander Paulus
Alexander Paulus
Technischer Analyst und Trader

Alexander Paulus kam zunächst über Börsenspiele in der Schule mit der Börse in Kontakt. 1997 kaufte er sich seine erste Aktie. Nach einigen Glückstreffern schmolz aber in der Asienkrise 1998 der Depotbestand auf Null. Da ihm das nicht noch einmal passieren sollte, beschäftigte er sich mit der klassischen Charttechnik und veröffentlichte seine Analysen in verschiedenen Foren. Über eine Zwischenstation kam er im April 2004 zur stock3 AG (damals BörseGo AG) und veröffentlicht seitdem seine Analysen auf stock3.com (ehemals GodmodeTrader.de)

Mehr über Alexander Paulus
  • Formationsanalyse
  • Trendanalyse
  • Ausbruchs-Trading
Mehr Experten