Analyse
16:51 Uhr, 13.06.2022

AIRBNB - Aktie weiter im Abwärtsstrudel

Die Airbnb-Aktie fällt seit Monaten ab. Zuletzt hat sich die Aktie zwar etwas erholt. Aber diese Erholung könnte bereits wieder beendet sein.

Erwähnte Instrumente

  • Airbnb Inc. Registered Shares DL -,01 - WKN: A2QG35 - ISIN: US0090661010 - Kurs: 108,910 $ (Nasdaq)

Die Airbnb-Aktie erreichte im Februar ihr aktuelles Allzeithoch bei 219,94 USD. Seit diesem Hoch befindet sich die Aktie in einer starken Abwärtsbewegung. Diese führte am 09. Mai 2022 zu einem neuen Allzeittief.

Am 24. Mai 2022 markierte der Wert sein aktuelles Allzeittief bei 103,74 USD. Anschließend erholte er sich an das alte Allzeittief. Am Donnerstag kam es zu einem Tagesschlusskurs knapp über 123,00 EUR. In den letzten beiden Handelstagen wurde die Aktie aber stark abverkauft und nähert sich wieder dem Allzeittief.

Neues Allzeittief droht

Die Aktie von Airbnb könnte in den nächsten Tagen und Wochen weiter abfallen. Die Aktie könnte in Kürze auf ein neues Allzeittief abfallen und später in Richtung 88 USD und vielleicht 72,70 USD abfallen.

Damit sich das Chartbild deutlich verbessert, müsste die Aktie stabil über 123,00 USD zurückkehren. Dann wäre eine Erholung in Richtung des EMA 200 bei aktuell 152,42 USD bzw. an den Abwärtstrend seit dem Allzeithoch bei aktuell 167,83 USD möglich.

Fazit: Ein Boden ist in der Airbnb-Aktie nicht in Sicht. Die Aktie könnte locker noch um 1/3 fallen.

Zusätzlich interessant:

STEICO – Auf diesem Niveau würde ich die Aktie kaufen

Halbleiterwert fällt unter wichtige Unterstützung

DAX am Mittag - Ausverkauf geht direkt weiter

Airbnb Inc. Registered Shares DL -,01
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen
ICE-kalt kalkuliert statt emotional reagiert: Handeln Sie Aktien, Indizes, Rohstoffe und Co. mit System. Im Trading-Service ICE Revelator zeigt Ihnen Elliott-Wellen-Experte André Tiedje wie. Mehr zum ICE Revelator

Vontobel ist der neue StarPartner der Consorsbank.

Handelt Derivate von Vontobel außerbörslich ab 0 Euro Ordergebühr (zzgl. marktüblicher Spreads).

Jetzt Konto eröffnen und direkt über stock3 handeln!

Passende Produkte

WKN Long/Short KO Hebel Laufzeit Bid Ask
Keine Ergebnisse gefunden
Zur Produktsuche

Keine Kommentare

Du willst kommentieren?

Die Kommentarfunktion auf stock3 ist Nutzerinnen und Nutzern mit einem unserer Abonnements vorbehalten.

  • für freie Beiträge: beliebiges Abonnement von stock3
  • für stock3 Plus-Beiträge: stock3 Plus-Abonnement
Zum Store Jetzt einloggen

Das könnte Dich auch interessieren

Über den Experten

Alexander Paulus
Alexander Paulus
Technischer Analyst und Trader

Alexander Paulus kam zunächst über Börsenspiele in der Schule mit der Börse in Kontakt. 1997 kaufte er sich seine erste Aktie. Nach einigen Glückstreffern schmolz aber in der Asienkrise 1998 der Depotbestand auf Null. Da ihm das nicht noch einmal passieren sollte, beschäftigte er sich mit der klassischen Charttechnik und veröffentlichte seine Analysen in verschiedenen Foren. Über eine Zwischenstation kam er im April 2004 zur stock3 AG (damals BörseGo AG) und veröffentlicht seitdem seine Analysen auf stock3.com (ehemals GodmodeTrader.de)

Mehr über Alexander Paulus
  • Formationsanalyse
  • Trendanalyse
  • Ausbruchs-Trading
Mehr Experten