Analyse

VOLKSWAGEN (BIG Picture ) - Das könnte noch bitter werden

Die Aktie von Volkswagen konnte zuletzt mehrere wichtige Unterstützungen nicht verteidigen. Welche Konsequenzen erwachsen daraus?

Erwähnte Instrumente

  • Volkswagen AG Vz. - WKN: 766403 - ISIN: DE0007664039 - Kurs: 165,35 € (XETRA)

Die Aktie von Volkswagen legte in den letzten Jahren eine steile Rally hin. 28,25 Euro kostete im November 2008 eine Volkswagen - Aktie, im Januar 2004 musste man dafür schon 205,00 Euro auf den Tisch legen. Seit diesem Hoch korrigiert die Aktie deutlich. Zunächst fiel sie auf 174,90 Euro zurück. Von diesem Tief aus dem März 2014 erholte sich der Wert zwar zunächst wieder, fiel aber in der letzten Woche darunter ab. In dieser Woche kommt es zu weiteren Verkäufen. Die Unterstützung bei 166,50 Euro bietet offenbar keinen Halt. Damit deutet sich ein weiteres Verkaufssignal an.

Die Aktie von Volkswagen befindet sich seit ihrem Allzeithoch bei 205,00 Euro in einer Korrekturbewegung. Dabei gab es zuletzt weitere Fortsetzungssignale. In den nächsten Wochen muss daher mit weiteren Abgaben bis ca. 137,48 bis 136,50 Euro gerechnet werden. damit würde die Aktie auf das 38,2% Retracement der Aufwärtsbewegung ab Novemeber 2008 zurückfallen. Eine kurzfristige Vebesserung des Chartbildes ergäbe sich erst mit einem Anstieg über 174,90 Euro.

Trading Masters macht Dich zum Börsenversteher!

Lernen, traden, gewinnen: Deutschlands größtes edukatives Börsenspiel „Trading Masters“ startet mit einem noch nie da gewesenen Konzept in eine neue Runde – und zum ersten Mal können die Teilnehmer im Börsenspiel auch Kryptowährungen handeln! Neben exklusiven Schulungen mit renommierten Finanzexperten warten natürlich auch viele Preise im Gesamtwert von über 60.000 Euro auf Dich.

Jetzt kostenlos anmelden und viele Vorteile sichern!

Passende Produkte

WKNLong/ShortKOHebelLaufzeitBidAskInfos
Werbung
MB08HEShort149,800 €6,50open end
MC95FTLong119,271 €7,78open end
MD9LXELong122,648 €9,62open end

Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf das Dokumenten-Symbol. Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend zu informieren, insbesondere über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Zur Produktsuche

Keine Kommentare

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit!

Um PLUS-Artikel kommentieren zu können, benötigen Sie ein stock3 PLUS-Abo. Alle anderen Artikel lassen sich kommentieren, sobald Sie einen beliebigen Premium-Service abonniert haben.

Das könnte Sie auch interessieren

Über den Experten

Alexander Paulus
Alexander Paulus
Technischer Analyst und Trader

Alexander Paulus kam zunächst über Börsenspiele in der Schule mit der Börse in Kontakt. 1997 kaufte er sich seine erste Aktie. Nach einigen Glückstreffern schmolz aber in der Asienkrise 1998 der Depotbestand auf Null. Da ihm das nicht noch einmal passieren sollte, beschäftigte er sich mit der klassischen Charttechnik und veröffentlichte seine Analysen in verschiedenen Foren. Über eine Zwischenstation kam er im April 2004 zur BörseGo AG und veröffentlicht seitdem seine Analysen auf GodmodeTrader.de.

  • Formationsanalyse
  • Trendanalyse
  • Ausbruchs-Trading
Mehr Experten
Black Week: Nur noch 2 TageVom 25. bis 28.11. profitieren Sie mit dem Code BF2022 nicht nur von 20 % Black-Friday-Rabatt auf ein Jahresabo im Premium-Service Ihrer Wahl, sondern haben auch die Chance auf einen Gratis-Monat on top.Schließen