Analyse
13:00 Uhr, 24.08.2023

USU SOFTWARE – Trotz KI-Fantasie schlechte Zahlen

Es ist doch eine Krux mit manchen Unternehmen. USU Software war seit einigen Quartalen auf einem guten Weg gewesen.

Erwähnte Instrumente

  • USU Software AG
    ISIN: DE000A0BVU28Kopiert
    Kursstand: 17,550 € (XETRA) - Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung
    VerkaufenKaufen
  • USU Software AG - WKN: A0BVU2 - ISIN: DE000A0BVU28 - Kurs: 17,550 € (XETRA)

Die Gewinnwarnung vom Mittwoch zerstört wieder einmal das Vertrauen in USU Software. Dabei sind Umsatz und Ertrag zuletzt schön gestiegen. Doch vorbei: Wieder einmal stehen Investitionen an, und das Unternehmen muss die Prognose kürzen. Es scheint, seit Jahren taucht immer wieder ein neues Thema auf, das die Prognosen kippen lässt.

Antizyklisch zugreifen?

In meinem letzten Fazit sah ich die Aktie von USU auf einem Kursniveau von rund 25 EUR als fair bewertet an. Rücksetzer seien Einstiegsgelegenheiten. Eine Gewinnwarnung hatte ich damals aber nicht im Sinn gehabt.

USU führt einen höheren SaaS-Anteil, geringere Lizenzeinnahmen sowie eine konjunkturbedingte Investitionszurückhaltung als Ursache für die Warnung an. Zwar stiegen die SaaS-Erlöse im zweiten Quartal um 25,1 Prozent auf 4,2 Mio. EUR, doch das Lizenzgeschäft kollabierte nahezu von 3,2 auf nur noch 0,8 Mio. EUR Umsatz. Da Lizenzerlösen keine direkten Kosten gegenüberstehen, fehlt das direkt in der Marge. Das EBITDA sank infolgedessen von 3,8 Mio. EUR auf nur noch 2,1 Mio. EUR.

Die Guidance für das Gesamtjahr senkt USU auf 132 bis 139 Mio. EUR beim Umsatz (zuvor: 134 bis 139 Mio. EUR), und die Erwartung für das EBITDA sinkt auf 13 bis 15 Mio. EUR (zuvor: 16,5 bis 18 Mio. EUR). Die Langfristprognose bis zum Jahr 2026 wird aber bestätigt. Der Umsatz soll im Schnitt um 10 Prozent pro Jahr steigen, und die EBITDA-Marge soll dann zwischen 17 und 19 Prozent erreichen. Die Ergebniserwartungen dürften jetzt deutlich sinken. Statt 0,84 EUR pro Aktie erwarte ich mir eher einen Wert im Bereich von 0,50 EUR pro Aktie. Das KGV läge dann immer noch bei rund 30.

Fazit: Anleger warten erst einmal eine Bodenbildung ab. Gerade als das Unternehmen mit KI-Fantasie und vernünftigem Wachstum Investoren überzeugen konnte, kommt ein solcher Rückschlag. Das ist sehr enttäuschend, wie auch der Kurs heute signalisiert. Geben wir der Sache etwas Zeit, bis sich die Gemüter beruhigt haben.

aktuelle und damit zu hohe Schätzungen

Jahr 2022 2023e* 2024e*
Umsatz in Mio. EUR 126,52 137,50 151,25
Ergebnis je Aktie in EUR 0,72 0,84 1,10
KGV 24 21 16
Dividende je Aktie in EUR 0,55 0,40 0,40
Dividendenrendite 3,13% 2,27% 2,27%

*e = erwartet, Berechnungen basieren bei
US-Unternehmen auf Non-GAAP-Daten

USU Software AG-Aktie
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen
  • ()
    L&S
    VerkaufenKaufen

Passende Produkte

WKN Long/Short KO Hebel Laufzeit Bid Ask
Keine Ergebnisse gefunden
Zur Produktsuche

Keine Kommentare

Du willst kommentieren?

Die Kommentarfunktion auf stock3 ist Nutzerinnen und Nutzern mit einem unserer Abonnements vorbehalten.

  • für freie Beiträge: beliebiges Abonnement von stock3
  • für stock3 Plus-Beiträge: stock3 Plus-Abonnement
Zum Store Jetzt einloggen

Das könnte Dich auch interessieren

Über den Experten

Sascha Gebhard
Sascha Gebhard
Redakteur

Sascha Gebhard hat nach einer klassischen Ausbildung zum Bankkaufmann im Laufe der Jahre bei verschiedenen Banken gearbeitet. Er absolvierte neben dem Beruf die Studiengänge zum Diplom-Betriebswirt (VWA) sowie den Finanz- und Investment Ökonom (VWA). Von 2008 bis 2016 war er als Eigenhändler auf eigene Rechnung an den Finanzmärkten aktiv. Weiterhin publizierte er für verschiedene Finanzverlage und schrieb zahlreiche Fachartikel rund um das Thema Börse. Die in den jeweiligen Diensten geführten Realgeld- sowie Musterdepots konnte stets überdurchschnittliche Renditen erwirtschaften. Sein Steckenpferd ist seit jeher der deutsche Aktienmarkt, wo er bestens vernetzt ist, und eine Vielzahl an Unternehmen bereits seit mehr als 15 Jahren aktiv verfolgt. Seit 2022 ist Sascha Gebhard fester Bestandteil des Redaktionsteams von stock3. Im Premium-Service Trademate betreut er das Depot "Deutsche Aktien".

Mehr über Sascha Gebhard
  • Swing- und Positions-Trading
  • Newstrading
  • Nebenwerte
Mehr Experten