Analyse

US Indizes entwickeln keine Aufwärtsdynamik - Update

Erwähnte Instrumente

Nasdaq Composite: 2136,74 Punkte

Dow Jones: 10.270,53 Punkte

Die US Indizes haben den Handel heute im Minus eröffnet und fallen nach einem anfänglichen Kursanstieg aktuell wieder zurück. Stützend wirken vor allem der Gold-, der Biotech- und der Ölsektor. Schwach zeigen sich der Finanz- und der Pharmasektor.

Der Nasdaq konnte zu Handelsbeginn wieder über die 2140 Punkte Marke ansteigen, erreichte das Ziel der Oberkante der Konsolidierungsformation bei 2157 Punkten aber nicht und fällt aktuell wieder unter 2140 Punkte zurück. Erst ein Anstieg über 2157 Punkte würde das Ende der seit Tagen andauernden bullischen Zwischenkorrektur einläuten und steigende Kurse bis 2168 und 2175 Punkte einleiten. Unter 2128 sind nochmals Abgaben bis 2119 - 2121 Punkte wahrscheinlich. Der Dow Jones zeigt sich heute schwächer als die Technologieindizes und scheitert intraday an der 11.313 Punkte Widerstandsmarke. Erst darüber wird ein Anstieg bis an die kurzfristige Pullbacklinie bei 11.395 Punkten möglich. Steigt er über 11.395 Punkten an, sind weitere Gewinne bis mindestens11.460 Punkten und darüber ggf. sogar 11.670 - 11.750 Punkte wahrscheinlich. Kurzfristig muss er den Unterstützungsbereich bei Unter 11.240 - 11.265 Punkte verteidigen, um Abgaben bis zunächst 11.160 - 11.190 Punkte zu vermeiden.

Passende Produkte

WKNLong/ShortKOHebelLaufzeitBidAskInfos
Werbung

Diese Werbung richtet sich nur an Personen mit Wohn-/Geschäftssitz in Deutschland. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann. Wesentliche Informationen zu den Produkten sind dem maßgeblichen Basisinformationsblatt zu entnehmen. Der jeweilige Basisprospekt, etwaige Nachträge und die Endgültigen Bedingungen sind auf www.dzbank-derivate.de veröffentlicht. Vorgenannte Unterlagen sind je WKN unter dem Dokumenten-Symbol abrufbar. Lesen Sie den Prospekt vor Ihrer Anlageentscheidung, um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, zu verstehen. Die Billigung des Prospekts von der zuständigen Behörde ist nicht als Befürwortung der angebotenen oder zum Handel an einem geregelten Markt zugelassenen Wertpapiere zu verstehen.

Zur Produktsuche

Keine Kommentare

Sie wollen kommentieren?

Die Kommentarfunktion auf stock3 ist Nutzerinnen und Nutzern mit einem unserer Abonnements vorbehalten.

  • für freie Beiträge: beliebiges Abonnement von stock3
  • für stock3 PLUS-Beiträge: stock3 PLUS-Abonnement
Zum Store Jetzt einloggen

Das könnte Sie auch interessieren

Über den Experten

André Rain
André Rain
Technischer Analyst und Trader

André Rain ist seit dem Jahr 2000 im Aktienhandel aktiv. Hier startete er bereits mit seiner autodidaktischen Ausbildung in Chartanalyse. Die Faszination für die Charttechnik führte ihn im Mai 2005 zu GodmodeTrader, dem Vorgänger-Portal von stock3.com, wo er als Technischer Analyst mit Schwerpunkten auf Aktien- und Indexanalysen tätig ist. Seit 2004 handelt er privat intensiv Aktien und Hebelzertifikate im kurzfristigen Zeitfenster von wenigen Minuten bis mehreren Stunden. Dabei hat er sich auf den Handelsstil des Ausbruchstradings spezialisiert, mit dem er an kurzen, dynamischen Marktbewegungen partizipiert. Seiner Meinung nach ist der Chart das beste Instrument zur Auswertung und Prognose von Bewegungen an den Finanzmärkten. Als Mitglied unseres Premium-Services PROmax handelt er im kurzfristig orientierten Bereich und kommentiert das tägliche Marktgeschehen durch die charttechnische Brille.

Mehr über André Rain
  • Ausbruchs-Trading
  • Daytrading
  • Technologieaktien
Mehr Experten
Bankenkrise 2.0? Unser Experten-Talk zur aktuellen LageKommt eine neue Finanzkrise auf uns zu? Lass' Dir die Einschätzungen & Tipps unserer Börsenexperten Harald Weygand & Sascha Gebhard nicht entgehen – in unserem großen Webinar zur aktuellen Lage am 30. März. Jetzt kostenlos anmelden & gemeinsam herausfinden.Schließen