Analyse

US Indizes - Erste Tendenz - Kursrutsch auf neue Tiefs

Erwähnte Instrumente

Nasdaq Composite: 2049,32 Punkte

Dow Jones: 10.798,52 Punkte

Die US Indizes haben den Handel im Bereich der Vortagesschlussstände eröffnet und setzen den Kursrutsch zunächst weiter fort. Stützend wirken ganz vorne liegen der Gold- und der Öl- sowie der Pharma- und der Softwaresektor. Belastend wirken der Luftfahrt-, der Biotech- und der Netzwerksektor.

Der Nasdaq Index rutschte gestern wie befürchtet direkt unter die Unterstützung des Jahrestiefs bei 2065 Punkten zurück. Damit kann die Abwärtswelle nun bis zunächst 2023 Punkten fortgesetzt werden. Spätestens dort ist dann eine größere Gegenbewegung nach oben hin zu erwarten. Sehr kurzfristig ist eine kleinere Zwischenkorrektur bis an das Ausbruchslevel bei 2065 Punkten möglich. Darüber wird weiteres Korrekturpotenzial bis 2095 - 2106 Punkte eröffnet. Der Dow Jones generierte gestern mit dem Rückfall unter die Unterstützung bei 10.907 Punkten ein schönes Verkaufsignal, welches seine Wirkung aktuell voll entfaltet. Auch hier ist auf sehr kurzfristige Sicht eine Zwischenerholung bis 10.907 Punkten möglich. Ansonsten liegt das primäre Abwärtsziel für die kommenden Tage bei 10.717 Punkten.

Passende Produkte

WKNLong/ShortKOHebelLaufzeitBidAsk
MF79E2Long1.463,64 Pkt1,56open end
CJ5ALHLong2.431,83 Pkt2,48open end
PF0M0QLong2.456,89 Pkt2,49open end
PF0M0RLong2.480,05 Pkt2,53open end
Zur Produktsuche

Keine Kommentare

Sie wollen kommentieren?

Die Kommentarfunktion auf stock3 ist Nutzerinnen und Nutzern mit einem unserer Abonnements vorbehalten.

  • für freie Beiträge: beliebiges Abonnement von stock3
  • für stock3 PLUS-Beiträge: stock3 PLUS-Abonnement
Zum Store Jetzt einloggen

Das könnte Sie auch interessieren

Über den Experten

André Rain
André Rain
Technischer Analyst und Trader

André Rain ist seit dem Jahr 2000 im Aktienhandel aktiv. Hier startete er bereits mit seiner autodidaktischen Ausbildung in Chartanalyse. Die Faszination für die Charttechnik führte ihn im Mai 2005 zu GodmodeTrader, dem Vorgänger-Portal von stock3.com, wo er als Technischer Analyst mit Schwerpunkten auf Aktien- und Indexanalysen tätig ist. Seit 2004 handelt er privat intensiv Aktien und Hebelzertifikate im kurzfristigen Zeitfenster von wenigen Minuten bis mehreren Stunden. Dabei hat er sich auf den Handelsstil des Ausbruchstradings spezialisiert, mit dem er an kurzen, dynamischen Marktbewegungen partizipiert. Seiner Meinung nach ist der Chart das beste Instrument zur Auswertung und Prognose von Bewegungen an den Finanzmärkten. Als Mitglied unseres Premium-Services PROmax handelt er im kurzfristig orientierten Bereich und kommentiert das tägliche Marktgeschehen durch die charttechnische Brille.

Mehr über André Rain
  • Ausbruchs-Trading
  • Daytrading
  • Technologieaktien
Mehr Experten