Analyse
14:10 Uhr, 03.04.2024

US-Ausblick - Kontern die Bullen die Topformationen?

Die US-Indizes starteten gestern mit Abwärtsgap in den Handel und durchbrachen wichtige Marken. Können die Bullen heute kontern?

Erwähnte Instrumente

  • Dow Jones
    ISIN: US2605661048Kopiert
    Kursstand: 39.170,24 $ (NYSE) - Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung
  • Nasdaq-100
    ISIN: US6311011026Kopiert
    Kursstand: 18.121,78 Pkt (Nasdaq) - Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung
  • Dow Jones - WKN: 969420 - ISIN: US2605661048 - Kurs: 39.170,24 $ (NYSE)
  • Nasdaq-100 - WKN: A0AE1X - ISIN: US6311011026 - Kurs: 18.121,78 Pkt (Nasdaq)
  • S&P 500 - WKN: A0AET0 - ISIN: US78378X1072 - Kurs: 5.205,81 Pkt (Cboe)

Dow Jones

Widerstände: 39.277 + 39.491 + 39.609 + 39.717

Unterstützungen: 39.051 + 38.998 + 38.808 + 38.674

Der Dow Jones riss gestern ein Abwärtsgap zwischen 39.491 und 39.256 Punkten. Damit fiel der Index unter die wichtige Marke bei 39.277 Punkten und vollendete ein Doppeltop. Anschließend fiel der Index auf en Aufwärtstrend seit 18. Januar 2024. Knapp darüber setzte eine leichte Erholung ein.

Das rechnerische Ziel aus dem Doppeltop liegt bei 38.674 Punkten. Dieses Ziel dürfte der Index direkt anstreben, wenn es zu einem Rückfall unter das gestrige Tagestief bei 39.051 Punkten kommen sollte. Gelingt dem Dow aber eine stabile Rückkehr über die Nackenlinie des Doppeltops bei 39.277 Punkten, dann wäre ein Schließen des gestrigen Gaps und sogar eine Rally bis 39.889 und 40.243 Punkte möglich.

Dow Jones_kurzfristig
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen

Nasdaq 100

Widerstände: 18.135 + 18.211 + 18.329 + 18.378

Unterstützungen: 18.002 + 17.804 + 17.764 + 17.482

Der Nasdaq 100 riss gestern ein Abwärtsgap zwischen 18.211 und 18.135 Punkten. Dabei fiel er aus einer potenziellen bullischen Flagge und dem Aufwärtstrend seit Oktober 2023 nach unten raus. Allerdings ist die gestrige Tageskerze aufgrund einer Erholung im späten Handel eine eher bullische Kerze. Die Erholung führte den Index an die Unterkante der Flagge.

Die aktuellen Taxen deuten auf einen Abpraller an dieser Unterkante hin. Damit könnte es kurzfristig zu weiteren Abgaben in Richtung 17.804-17.764 Punkte kommen. Sollte der Index diesen Bereich durchbrechen, wäre ein Doppeltop mit rechnerischem Ziel bei 17.090 Punkten vollendet. Ein Anstieg über 18.135 Punkte würde dem Index aber die Chance eröffnen, das gestrige Gap zu schließen. Und bei einem Ausbruch über das Gap wäre der Weg für einen weiteren Test der Zone zwischen 18.329 und 18.378 Punkten frei.

Nasdaq-100
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen

S&P 500

Widerstände: 5.208 + 5.229 + 5.264

Unterstützungen: 5.189 + 5.165 + 5.142 + 5.104

Der S&P 500 riss gestern ein Abwärtsgap zwischen 5.229 und 5.208 Punkten. Er fiel in der ersten Handelsstunde unter die kurzfristig wichtige Unterstützung bei 5.203 Punkten und vollendete damit ein kleines Doppeltop. Im Schlussspurt kletterte der Index zwar minimal wieder über diese Nackenlinie, aber die aktuellen Taxen deuten auf einen erneuten Rückfall unter diese Nackenlinie hin.

Das rechnerische Ziel aus diesem Doppeltop liegt bei 5.142 Punkten. Sollte der Index dieses Ziel anstreben, könnte es sogar zu weiteren Abgaben gen 5.092 und 5.048 Punkte kommen. Damit die Bullen wieder Auftrieb bekämen, müsste der Index über das gestrige Abwärtsgap ausbrechen. Dann könnte er in Richtung 5.264 Punkten, 5.333 Punkte und sogar 5.500 Punkte ansteigen.

S&P 500 -intraday
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen

Vontobel ist der neue StarPartner der Consorsbank.

Handelt Derivate von Vontobel außerbörslich ab 0 Euro Ordergebühr (zzgl. marktüblicher Spreads).

Jetzt Konto eröffnen und direkt über stock3 handeln!

Passende Produkte

WKN Long/Short KO Hebel Laufzeit Bid Ask
Keine Ergebnisse gefunden
Zur Produktsuche

Keine Kommentare

Du willst kommentieren?

Die Kommentarfunktion auf stock3 ist Nutzerinnen und Nutzern mit einem unserer Abonnements vorbehalten.

  • für freie Beiträge: beliebiges Abonnement von stock3
  • für stock3 Plus-Beiträge: stock3 Plus-Abonnement
Zum Store Jetzt einloggen

Das könnte Dich auch interessieren

Über den Experten

Alexander Paulus
Alexander Paulus
Technischer Analyst und Trader

Alexander Paulus kam zunächst über Börsenspiele in der Schule mit der Börse in Kontakt. 1997 kaufte er sich seine erste Aktie. Nach einigen Glückstreffern schmolz aber in der Asienkrise 1998 der Depotbestand auf Null. Da ihm das nicht noch einmal passieren sollte, beschäftigte er sich mit der klassischen Charttechnik und veröffentlichte seine Analysen in verschiedenen Foren. Über eine Zwischenstation kam er im April 2004 zur stock3 AG (damals BörseGo AG) und veröffentlicht seitdem seine Analysen auf stock3.com (ehemals GodmodeTrader.de)

Mehr über Alexander Paulus
  • Formationsanalyse
  • Trendanalyse
  • Ausbruchs-Trading
Mehr Experten