Analyse

TESLA - Aktie rund 7% Minus - Trendwendeformation und News belasten

Bei der Aktie des Elektroautobauers Tesla kommt es jetzt mehrfach "doppelt dick": In Rahmen eines bärischen Doppel-Flat-Erholungsmusters wird ein Doppeltop und ein doppeltes Verkaufssignal aktiviert. Zudem belasten Logistikprobleme.

Erwähnte Instrumente

  • Tesla Inc. - WKN: A1CX3T - ISIN: US88160R1014 - Kurs: 247,740 $ (Nasdaq)

Tesla notiert vorbörslich 4,9 Prozent im Minus bei 252,5 Dollar, nachdem das Unternehmen die Auslieferung von 343.000, und die Produktion von 365.000 Fahrzeugen im dritten Quartal gemeldet hatte. Es sei derzeit zunehmend schwierig Logistik-Kapazitäten zu sichern, so der Autobauer. Quelle: stock3 News

In der letzten Analyse zu Tesla war ich von zunächst weiter steigenden Kursen und einem Abprallen an den Widerständen bei 314,66 und 316,51 USD ausgegangen. Die damals vorgestellte Verlaufsvariante eines doppelten Flat mit einem Doppeltop bei 316,00 USD und einem Einbruch auf 264,21 USD hat sich im Nachhinein als goldrichtig erwiesen. Der Gegenwind von fundamentaler Seite tut heute sein Übriges, um das bärische Doppeltop der Aktie zu vollenden.

TESLA-Aktie-rund-7-Minus-Trendwendeformation-und-News-belasten-Chartanalyse-Thomas-May-GodmodeTrader.de-1
Tesla Flat-Szenario vom 14.09.2022

Abwärtstrend reaktiviert

Das Double-Flat-Korrekturmuster mit seinen drei gleichlangen Aufwärtsbewegungen und dem Doppeltop bei 314,00 USD wurde jetzt nach unten aufgelöst. Allerdings ist zunächst ausgehend von 240,00 USD eine kurzfristige Erholung denkbar, die die Aktie Richtung 255,00 USD steigen lassen kann. Diese Gegenbewegung dürfte spätestens im Bereich des Widerstands bei 264,21 USD enden und die Aktie nach unten abprallen. Anschließend wäre mit einem Bruch des Bereichs um 240,00 USD und damit Abgaben bis 218,00 und 225,00 USD auszugehen. Darunter käme es zu einem neuen Jahrestief im Bereich von 203,00 USD, ehe dort eine starke Erholung starten dürfte.

Wird dagegen die 264,21-USD-Marke nach oben überwunden, hätten die Bullen zumindest vorübergehend die Gefahr einer Trendwende abgewendet und sich die Option für einen weiteren Angriff auf den Widerstandsbereich von 280,00 bis 289,00 USD offen gehalten. Ob ein Ausbruch über diese Zone gelingen kann, ist aktuell aber mehr als fraglich.

Tesla Chartanalyse (Tageschart)
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen

Für Sie war dieser Beitrag interessant? Kennen Sie sich auch schon mit Zig-Zags, Triangles und Flats aus? Wie wäre es mit zwei Schnupperwochen mit dem bekanntesten Elliott-Wellen-Spezialist im deutschsprachigen Raum? Testen Sie jetzt 14 Tage lang den Premium-Service Elliott-Wellen-Trading mit André Tiedje Hinzu kommen exklusive Live-Trading-Webinare, bei denen Sie André Tiedje bei seiner legendären, eigens entwickelten Strategie über die Schulter schauen können.

Mehr zu Elliott-Wellen-Trading mit André Tiedje


Passende Produkte

WKNLong/ShortKOHebelLaufzeitBidAskInfos
Werbung
JS1LNLLong165,971 $9,93open end
JS08XMShort199,511 $9,92open end
JS1JGMShort190,506 $19,08open end

Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf das Dokumenten-Symbol. Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend zu informieren, insbesondere über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Zur Produktsuche

Keine Kommentare

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit!

Um PLUS-Artikel kommentieren zu können, benötigen Sie ein stock3 PLUS-Abo. Alle anderen Artikel lassen sich kommentieren, sobald Sie einen beliebigen Premium-Service abonniert haben.

Das könnte Sie auch interessieren

Über den Experten

Thomas May
Thomas May
Experte für Fibonacci-Analyse

Thomas May entdeckte Ende der 1990er Jahre die Leidenschaft für die Börse. Zu Beginn fundamental orientiert, war er bald von der Charttechnischen Analyse begeistert und befasste sich intensiv mit klassischer Charttechnik, Elliott Wellen, Fibonacci- und Zyklenanalyse. Seit 2010 im Team der stock3 AG war er von 2012 bis 2016 Chefredakteur von GodmodeTrader.de, ist Autor der DVDs „Charttechnik für Einsteiger“ und „Fibonacci-Trading“, Mitherausgeber des ersten Teils von „Das große GodmodeTrader-Handbuch“ sowie einer der Autoren im zweiten Teil der Buchserie. Auf stock3 liegt sein Schwerpunkt auf charttechnischen Edelmetall-, Aktien- und Indexanalysen. Auf dem stock3 Terminal betreut der leidenschaftliche Swing-Trader seinen eigenen Desktop für Chartanalysen und Trading-Setups und handelt zudem aktiv im Depot "Gehebeltes Swing-Trading" des Premium-Services PROmax.

  • Fibonacci-Analyse
  • Swing- und Positions-Trading
Mehr Experten
Black Weekend: Mehr als nur RabatteWir schenken Ihnen 20 % Rabatt* auf den Premium-Service Ihrer Wahl. Wählen Sie jetzt Ihr Jahresabo aus, geben Sie den Code BF2022 im letzten Bestellschritt ein und erhalten Sie zusätzlich die Chance, einen zusätzlichen Gratis-Monat zu gewinnen.Schließen