Analyse

TecAllShare: MÜHLBAUER - Eingetrübtes Chartbild

Erwähnte Instrumente

Mühlbauer WKN: 662720 ISIN: DE0006627201

Intradaykurs: 39,90 Euro

Aktueller Wochenchart (log) seit 21.06.2002 (1 Kerze = 1 Woche)

Diagnose: Die MÜHLBAUER Aktie startete spätestens im Juni 2003 einen langfristigen Aufwärtstrend. Dieser führte sie auf ein Hoch bei 44,00 Euro, welches sie im April 2005 erreichte. Danach konsolidierte die Aktie bis an den langfristigen Aufwärtstrend und bildete dabei einen Doppelboden aus. Die Nackenlinie des Doppelbodens lag bei 39,89 Euro. Diese durchbrach die Aktie und stieg dann auf das Hoch bei 44,00 Euro an. Ein Ausbruch darüber gelang der Aktie aber nicht. Sie verharrte mehrere Wochen darunter. In der letzten Woche wurde die Aktie nun deutlich abverkauft. Sie fiel sowohl unter die Nackenlinie als auch unter den langfristigen Aufwärtstrend. Am Freitag setzte eine leichte Erholung ein, welche die Aktie aktuell wieder zurück an den durchbrochenen Kreuzwiderstand führt.

Prognose: Die MÜHLBAUER Aktie befindet sich aus charttechnischer Sicht nun in einer ganz entscheidenden Phase. Solange sie nun unter der ehemaligen Kreuzunterstützung um 39,89 Euro notiert, besteht das Risiko einer mittelfristigen Abwärtsbewegung bis in den Bereich 31,50-30,72 Euro. Nur wenn die Aktie schnell wieder über 39,89 Euro ansteigt, dann bestehen noch bullische Optionen auf mittelfristige Sicht, denn dann wäre der Einbruch der letzten Woche eine Bärenfalle und einem Anstieg bis 51,50 Euro stünde wenig im Weg.

Chart erstellt mit TeleTrader Professional - Bitte hier klicken


12.09.2005 - 08:58

TecAllShare: MÜHLBAUER - Ausbruch lässt auf sich warten

Mühlbauer WKN: 662720 ISIN: DE0006627201

Intradaykurs: 43,24 Euro

Aktueller Wochenchart (log) seit 09.05.2003 (1 Kerze = 1 Woche)

Diagnose:/Prognose: Die Mühlbauer Aktie befindet sich in einem langfristigen Aufwärtstrend. Im April 2005 erreichte sie ein Hoch bei 44,00 Euro und konsolidierte anschließend an den langfristigen Aufwärtstrend. Nach Ausbildung eines Doppelbodens mit Nackenlinie bei 39,89 Euro stieg die Aktie an das Jahreshoch an. Obwohl die Aktie bereits einmal kurzzeitig darüber notierte, gelang ihr der Ausbruch bisher noch nicht. Solange sie aber nicht per Wochenschlusskurs unter die Nackenlinie des Doppelboden zurückfällt, stehen die Chancen auf einen Ausbruch über die 44,00 Euro Marke immer noch sehr gut. Nach einem Ausbruch über diese Marke auf Wochenschlusskursbasis hat die Aktie Potenzial bis zum nächsten größeren Widerstand bei 51,50 Euro.

Chart erstellt mit TeleTrader Professional - Bitte hier klicken


03.08.2005 - 09:20

TecAllShare: MÜHLBAUER - Fast am Jahreshoch

Mühlbauer WKN: 662720 ISIN: DE0006627201

Intradaykurs: 43,40 Euro

Aktueller Wochenchart (log) seit 04.04.2003 (1 Kerze = 1 Woche)

Kurz-Kommentierung: Die MÜHLBAUER Aktie befindet sich in einem längerfristigen und intakten Aufwärtstrend. Das Hoch innerhalb dieses Trends liegt bisher bei 44,00 Euro. Dieses Hoch bildete die Aktie Anfang April aus. Danach kam es zu einer Konsolidierung. In dieser bildete die Aktie einen Doppelboden aus. Mit dem 2. Tief des Bodens testete die Aktie den Aufwärtstrends erfolgreich. In der vorletzten Wochen durchbrach die Aktie die Nackenlinie des Doppelbodens bei 39,89 Euro. Sie nähert sich nun dem Jahreshoch bereits deutlich an. Von diesem Hoch aus kann es noch einmal zu einem Rücksetzer an die Nackenlinie des Doppelbodens kommen, zwingend notwendig ist das aber nicht. Nach dem erwarteten Ausbruch über 44,00 Euro sollte die Aktie bis 51,50 Euro durchziehen. Kritisch für dieses bullische Szenario wäre ein Wochenschlusskurs unter 39,89 Euro zu werten.

Meldung: Mühlbauer steigert Ergebnis deutlich

Mühlbauer schloss das zweite Quartal gemäß eigener Erwartungen ab und steigerte den Umsatz und das Ergebnis gegenüber dem Vorjahr deutlich.

Der Umsatz stieg um 16,9 Prozent auf 40,9 Millionen Euro, während das Bruttoergebnis um 45,3 Prozent auf 17,1 Millionen Euro anwuchs. Das Betriebsergebnis konnte gar um 50,5 Prozent auf 8,2 Millionen Euro anziehen. Wie der Konzern weiter mitteilte, lag der Gewinn je Aktie bei 0,37 Euro nach 0,24 Euro im Vorjahreszeitraum.

Chart erstellt mit TeleTrader Professional - Bitte hier klicken


11.07.2005 - 15:42

TecAllShare: MÜHLBAUER - Unmittelbar vor Kaufsignal

Mühlbauer WKN: 662720 ISIN: DE0006627201

Intradaykurs: 39,70 Euro

Aktueller Wochenchart (log) seit 19.11.2004 (1 Tag = Woche)

Diagnose: Die MÜHLBAUER Aktie befindet sich in einem intakten mittel-langfristigen Aufwärtstrend. Den primären Abwärtstrend hat die Aktie mittlerweile signifikant überwunden, ein Rücklauf an den Trend wurde als Pullback gesetzt und erfolgreich abgeschlossen. Danach bildete die Aktie Anfang April ihr Jahreshoch bei 44,00 Euro aus. Seitdem konsolidiert die Aktie. In der vorletzten Woche fiel sie dabei auf die Aufwärtstrendlinie zurück und bildete eine bullische Reversalkerze aus, welche sie in der letzten Woche bestätigte. Die Bewegung seit dem ersten Konsolidierungstief von Ende April lässt sich als potenzieller Doppelboden einordnen. Die Nackenlinie hierfür liegt bei 39,89 Euro. Knapp darunter notiert die Aktie aktuell.

Prognose: Die MÜHLBAUER Aktie befindet sich unmittelbar vor dem Abschluss der seit Anfang April andauernden Konsolidierung. Zum Abschluss ist ein Wochenschlusskurs über 39,89 Euro notwendig. Danach ergibt sich sofort Aufwärtspotenzial bis 44,00 und später bis 51,50 Euro. Das Tief aus der vorletzten Woche bei 35,21 Euro sollte nicht mehr gefährdet werden, da sonst das bullische Szenario ins Wanken gerät.

Chart erstellt mit TeleTrader Professional - Bitte hier klicken


03.02.2005 - 08:51

TecAllShare: MÜHLBAUER attackiert

Mühlbauer

WKN: 662720 ISIN: DE0006627201

Kursstand: 30,80 Punkte

Aktueller Wochenchart (log) seit dem 24.03.2002 (1 Kerze = 1 Woche)

Kurz-Kommentierung: Die MÜHLBAUER Aktie versucht seit 2 Wochen zum 2. mal den Ausbruch über den wichtigen Widerstand bei 30,33 Euro. Dort hatte die Aktie im April 04 ihr Bewegungshoch in der Aufwärtsbewegung seit dem AllTimeLow aus dem Oktober 2002 bei 9,25 Euro gebildet. Sollte der Aktie dieses mal ein signifikanter Ausbruch über diesen Widerstand gelingen, dann hat sie kurzfristig Aufwärtspotential bis 37,00 uns später wohl bis ca. 45,00 Euro.

Meldung: Mühlbauer meldet Umsatz- und Gewinnsprung

Die Mühlbauer Holding AG, ein Anbieter von ID-Systemlösungen für die Sicherheitsindustrie, hat den Umsatz im Geschäftsjahr 2004 nach den vorläufigen Zahlen um knapp 35 % gesteigert. Damit wurden ein neuer Rekordwert von 128 Mio. Euro erreicht (Vj. 95 Mio. Euro). Das operative Ergebnis (EBIT) hat sich gleichzeitig auf mindestens 24 Mio. Euro erhöht. Davon entfielen rund 10 Mio. Euro auf das 4. Quartal (Vj. 3 Mio. Euro). Das Unternehmen teilte außerdem mit, dass ein deutlicher Anstieg des Nettogewinns erwartet werde, was den Aktionären in Form einer deutlich höheren Dividende zu Gute kommen soll.

Auch das Orderbuch habe sich im Geschäftsjahr 2004 positiv entwickelt. Der Auftragseingang betrug über 175 Mio. Euro. Das sind 76 % mehr als im Vorjahr (99 Mio. Euro). Der Auftragsbestand zum Jahresende erhöhte sich auf 68 Mio. Euro (Vj. 28 Mio. Euro).

Wie das Unternehmen mitteilte, sei die erfreuliche Geschäftsentwicklung von einem nachhaltig gestiegenen Interesse an allen vier Geschäftsbereichen getragen worden. Den volumenmäßig stärksten Beitrag zu diesem Wachstum hätten jedoch erwartungsgemäß die Bereiche Smart Identification und Semiconductor Related Products beigesteuert.

Chart erstellt mit Tradesignal

Trading Masters macht Dich zum Börsenversteher!

Lernen, traden, gewinnen: Deutschlands größtes edukatives Börsenspiel „Trading Masters“ startet mit einem noch nie da gewesenen Konzept in eine neue Runde – und zum ersten Mal können die Teilnehmer im Börsenspiel auch Kryptowährungen handeln! Neben exklusiven Schulungen mit renommierten Finanzexperten warten natürlich auch viele Preise im Gesamtwert von über 60.000 Euro auf Dich.

Jetzt kostenlos anmelden und viele Vorteile sichern!

Passende Produkte

WKNLong/ShortKOHebelLaufzeitBidAsk
Keine Ergebnisse gefunden
Zur Produktsuche

Keine Kommentare

Sie wollen kommentieren?

Die Kommentarfunktion auf stock3 ist Nutzerinnen und Nutzern mit einem unserer Abonnements vorbehalten.

  • für freie Beiträge: beliebiges Abonnement von stock3
  • für stock3 PLUS-Beiträge: stock3 PLUS-Abonnement
Zum Store Jetzt einloggen

Das könnte Sie auch interessieren

Über den Experten

Alexander Paulus
Alexander Paulus
Technischer Analyst und Trader

Alexander Paulus kam zunächst über Börsenspiele in der Schule mit der Börse in Kontakt. 1997 kaufte er sich seine erste Aktie. Nach einigen Glückstreffern schmolz aber in der Asienkrise 1998 der Depotbestand auf Null. Da ihm das nicht noch einmal passieren sollte, beschäftigte er sich mit der klassischen Charttechnik und veröffentlichte seine Analysen in verschiedenen Foren. Über eine Zwischenstation kam er im April 2004 zur stock3 AG (damals BörseGo AG) und veröffentlicht seitdem seine Analysen auf stock3.com (ehemals GodmodeTrader.de)

Mehr über Alexander Paulus
  • Formationsanalyse
  • Trendanalyse
  • Ausbruchs-Trading
Mehr Experten
PROmax Überraschungsdepot gelüftetWissen Sie schon, wer das neue Überraschungsdepot in PROmax betreut? Neben Active-Trading-Profi Alexander Paulus & dem antizyklischen Trading-Experten Bernd Senkowski ist jetzt auch Christian Lill mit seinem Derivate-Depot an Bord. Sehen Sie selbst: mit 30 % Rabatt auf das Monatsabo von PROmax. Ihr Code: PROMAXDEPOT30.Schließen