Analyse
15:09 Uhr, 21.02.2023

stock3 US-Ausblick: Schwacher Wochenstart erwartet

Das bullische Reversal vom Freitag entfaltet seine Wirkung als potenzielles Trendwendeereignis nicht - zumindest deutet das die schwache Vorbörse mit Kursen an den Freitagstiefs bzw. leicht darunter an. Hoffnungslos ist die Situation aber keineswegs.

Erwähnte Instrumente

  • Dow Jones
    ISIN: US2605661048Kopiert
    Kursstand: 33.826,69 $ (NYSE) - Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung
  • Nasdaq-100
    ISIN: US6311011026Kopiert
    Kursstand: 12.358,19 Pkt (Nasdaq) - Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung
  • Dow Jones - WKN: 969420 - ISIN: US2605661048 - Kurs: 33.826,69 $ (NYSE)
  • Nasdaq-100 - WKN: A0AE1X - ISIN: US6311011026 - Kurs: 12.358,19 Pkt (Nasdaq)
  • S&P 500 - WKN: A0AET0 - ISIN: US78378X1072 - Kurs: 4.079,09 Pkt (S&P)

Anmerkung vorab: Die skizzierten, bullischen Prognosen sind als sehr spekulativ zu betrachten und an die Bedingung geknüpft, dass wir heute eine schnelle Rückkehr der Käufer an den US-Märkten sehen, ähnlich wie es der DAX heute getan hat. Lassen wir uns überraschen. Viel Erfolg im heutigen Handel!

Dow Jones

Der Dow Jones Index vollzog am Freitag ein bullisches Reversal am unteren Ende seiner mehrwöchigen Seitwärtsrange. Heute notiert er nach dem langen Wochenende vorbörslich wieder am unteren Ende der Handelsspanne, das bullische Reversal ist also verpufft.

Der Index notiert jetzt vor Handelsstart an einer zentralen Schaltstelle. Wird der Preisbereich bei 33.500 - 33.600 heute nachhaltig unterboten, würden kleine Verkaufssignale für Abgaben bis 33.270 - 33.316 oder darunter 32.949. Ein kurzer Fehlausbruch nach unten wäre zulässig, ein bullisches Reversal dann aber zwingend nötig, um Verkaufssignale abzuwenden. Gelingt heute ein solches Manöver, hätten die Bullen direkt wieder Chancen auf einen Anstieg bis 33.846 - 33.910 sowie 34.041 und später zur Rangeoberkante bei 34.342.

Dow Jones Chartanalyse intraday
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen
  • ()
    TTMzero Indikation

Nasdaq 100

Der Nasdaq 100 Index testete am Freitag die Tiefs vom 10. Februar und stabilisierte sich dort. Heute deuten schwächere Futures kurz vor Handelsstart eine Eröffnung in diesem Bereich an.

Favorisiert bleibt beim übergeordnet starken Technologieindex ein bullisches Reversal im Bereich der Zwischentiefs vom 10. Februar oder am knapp darunter gelegenen Support bei 12.080 - 12.115. Mit einer Rückkehr über das Tageshoch vom Freitag bei 12.386 könnten neue Impulse für die Bullen folgen, die einen Anstieg zur Abwärtstrendlinie bei 12.630 und später zum Hoch ermöglichen würden. Ein signifikantes Abrutschen unter 12.070 hingegen würde Verkaufssignale für Abgaben bis 11.920 Punkte auslösen.

Nasdaq100 Chartanalyse intraday
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen
  • ()
    TTMzero Indikation

S&P 500

Der marktbreite S&P 500 Index drehte am Freitag nach neuen Wochentiefs am Ende wieder leicht nach oben, wird heute vorbörslich aber wieder im Bereich der Tiefs taxiert. Damit bleibt das sehr kurzfristige Bild leicht angeschlagen.

Auch hier hätten die Käufer heute die Chance, nach einem schwachen Start das Ruder herumzureißen. Wenn das passieren sollte, bestehen gute Chancen, die Abwärtskorrektur der letzten Tage zu beenden und einen neuen Aufwärtstrend einzuleiten. Bei 4.090 - 4.101 liegt die erste wichtige Hürde auf der Oberseite, darüber dann die Abwärtstrendlinie bei 4.135. Deren Bruch würde die Hochs wieder auf den Plan rufen. Kommt hingegen stärkerer Verkaufsdruck auf, wären die potenzielle Flaggenunterkante bei 4.030 sowie die 4.015-Marke gute Auffangziele.


Besuchen Sie mich auf der Investment- und Analyseplattform stock3 Terminal und verpassen Sie keine Analyse und Tradingchance!


S&P 500 Chartanalyse intraday
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen
  • ()
    -

Jetzt Traders Place Konto eröffnen und 100 Euro Neukundenbonus sichern!

Du willst ein Konto beim Testsieger Traders Place eröffnen? Dann lohnt es sich jetzt richtig: Alle Neukunden erhalten bei Kontoeröffnung einen 100,00 EUR Bonus.

Eröffnet ein Konto beim Testsieger Traders Place und trade mit 0,- EUR pro Trade & kostenloser Depotführung, über 30 echte Krypto-Währungen wie Bitcoin, Ethereum, Solana und viele weitere Vorteile findest du hier.

Passende Produkte

WKN Long/Short KO Hebel Laufzeit Bid Ask
Keine Ergebnisse gefunden
Zur Produktsuche

Keine Kommentare

Du willst kommentieren?

Die Kommentarfunktion auf stock3 ist Nutzerinnen und Nutzern mit einem unserer Abonnements vorbehalten.

  • für freie Beiträge: beliebiges Abonnement von stock3
  • für stock3 Plus-Beiträge: stock3 Plus-Abonnement
Zum Store Jetzt einloggen

Das könnte Dich auch interessieren

Über den Experten

André Rain
André Rain
Technischer Analyst und Trader

André Rain ist seit dem Jahr 2000 im Aktienhandel aktiv. Hier startete er bereits mit seiner autodidaktischen Ausbildung in Chartanalyse. Die Faszination für die Charttechnik führte ihn im Mai 2005 zu GodmodeTrader, dem Vorgänger-Portal von stock3.com, wo er als Technischer Analyst mit Schwerpunkten auf Aktien- und Indexanalysen tätig ist. Seit 2004 handelt er privat intensiv Aktien und Hebelzertifikate im kurzfristigen Zeitfenster von wenigen Minuten bis mehreren Stunden. Dabei hat er sich auf den Handelsstil des Ausbruchstradings spezialisiert, mit dem er an kurzen, dynamischen Marktbewegungen partizipiert. Seiner Meinung nach ist der Chart das beste Instrument zur Auswertung und Prognose von Bewegungen an den Finanzmärkten. Als Mitglied unseres Premium-Services Trademate handelt er im kurzfristig orientierten Bereich und kommentiert das tägliche Marktgeschehen durch die charttechnische Brille.

Mehr über André Rain
  • Ausbruchs-Trading
  • Daytrading
  • Technologieaktien
Mehr Experten