Analyse

SCOUT24 - Kaufsignal aktiv, aber...

Die Scout24-Aktien konnten den Abwärtstrend und das Vorgängerhoch überwinden, doch bislang bleiben die Anschlusskäufer aus. Was ist nun zu beachten?

Erwähnte Instrumente

  • Scout24 SE NA O.N - WKN: A12DM8 - ISIN: DE000A12DM80 - Kurs: 67,840 € (XETRA)

Anfang April wurde in der letzten Chartanalyse eine prozyklische Buy-Trigger-Marke bei 69,00 EUR angesteckt. Dieses Kursniveau wurde wenige Tage später erreicht. Allerdings kam die Scout24-Aktie nicht über die 70,00 EUR-Marke hinweg. Es folgte zunächst eine Seitwärtsbewegung am Ausbruchslevel, doch seit dieser Woche überwiegen die Verkäufe. Bis wohin darf der Titel fallen, ohne das Ausbruchsszenario zu gefährden?

Unterstützungszone bei 65,70 - 66,20 EUR

Aktuell touchiert die Scout24-Aktie die gebrochene Abwärtstrendlinie bei rund 67,80 EUR. Kommen auf diesem Kursniveau bereits die Käufer zurück, dann wäre dieser Rücklauf eigentlich ein mustergültiger Pullback an eine ehemalige Widerstandslinie. Doch vermutlich kommt in den nächsten Tagen weiterer Verkaufsdruck auf, so dass ein Test des EMA50 bzw. des EMA200 bevorstehen könnte. Somit bildet die Zone zwischen 65,70 EUR und 66,20 EUR eine wichtige Unterstützung. Auf diesem Kursniveau wird mit eine Umkehrformation gerechnet. Anschließend sollte der Titel bis 72,00 EUR bzw. 78,00 EUR ansteigen.


Live-Trading oder Ausbildung? DAX oder Dow Jones? Handeln mit Anleitung oder auf eigene Faust? Im Trading-Service „CCB – Centre Court Börse“ bekommen Sie alles – und noch viel mehr. Jetzt CCB – Centre Court Börse abonnieren



Passende Produkte

WKNLong/ShortKOHebelLaufzeitBidAsk
KF19M1Short63,077 €4,75open end
DV448PShort65,546 €3,86open end
MB0EVVLong50,159 €20,22open end
HG6PDYLong44,704 €6,29open end
Zur Produktsuche

Keine Kommentare

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit!

Um PLUS-Artikel kommentieren zu können, benötigen Sie ein stock3 PLUS-Abo. Alle anderen Artikel lassen sich kommentieren, sobald Sie einen beliebigen Premium-Service abonniert haben.

Das könnte Sie auch interessieren

Über den Experten

Bernd Senkowski
Bernd Senkowski
Technischer Analyst

Seit 1997 beschäftigt sich Bernd Senkowski mit dem Thema Börse. Anfangs handelte er Aktien nach der Buy-and-Hold Strategie, doch mit dem Aufkommen der ersten größeren Direktbanken kurz darauf wurde auch er aktiver. Der Grundstein für seinen Erfolg lag in der intensiven Lektüre zahlreicher Börsenbriefe und Aktienboards. Doch führte erst das intensive Studium der technischen Chartanalyse dazu, dass Senkowski seit 1999 seinen Lebensunterhalt durch Trading verdient. Seit 2001 handelt Senkowski professionell den DAX-, Nasdaq- und Bund Future, ab 2011 zusätzlich den Forex-Markt.

  • EMA-Trading
  • Antizyklisches Trading
Mehr Experten