Analyse

QIAGEN baut Druck auf

Erwähnte Instrumente

  • Qiagen N.V.
    ISIN: NL0012169213Kopiert
    Aktueller Kursstand: 45,620 €  (L&S)
    VerkaufenKaufen

Qiagen WKN: 901626 ISIN: NL0000240000

Intradaykurs: 12,39 Euro

Aktueller Tageschart (log) seit 04.11.2005 (1 Kerze = 1 Tag)

Rückblick: Die QIAGEN Aktie befindet sich in einer mittelfristigen, moderaten Aufwärtsbewegung. Ende Juni prallte sie zuletzt von der Aufwärtstrendlinie seit Oktober 2002 nach oben hin ab und vollendete Ende September eine bullische inverse SKS als Fortsetzungsformation im Aufwärtstrend. Es folgte ein steiler Anstieg bis in den Widerstandsbereich bei 12,51 - 13,09 Euro, wobei die alte 12,51 Euro Marke nicht mehr wahrgenommen wurde und deshalb aus dem Chart entfernt wurde. Die echte Hürde liegt nun im Bereich bei 12,86 - 13,09 Euro. Aktuell pendelt die Aktie auf hohem Niveau oberhalb der exp. GDL 50 (EMA50) seitwärts. Das Chartbild ist auf sämtlichen Zeitebenen bullisch zu werten.

Charttechnischer Ausblick: Kurzfristig sollte die Aktie den Preisbereich bei 11,95 - 12,02 Euro nicht mehr signifikant unterschreiten, um einen Rücksetzer in den Unterstützungsbereich bei 11,60 - 11,67 Euro zu vermeiden. Darunter neutralisiert sich auf Grund eines Rückfalls unter die Nackenlinie das bullische Szenario der inversen SKS vorübergehend. Ein Verkaufsignal mit Ziel bei 10,15 und darunter 8,70 Euro wird aber erst beim Bruch der Aufwärtstrendlinie seit Oktober 2002 bei aktuell 11,00 Euro ausgelöst. Steigt die Aktie per Tages- und Wochenschluss über 12,86 - 13,09 Euro an, wird ein mittelfristiges Kaufsignal mit Kurszielen bei 17,83, 24,10 und 32,00 Euro ausgelöst.

Chart erstellt mit TeleTrader Professional - Bitte hier klicken


QIAGEN bereitet mittelfristigen Ausbruch vor

26.09.2006 10:55

Qiagen WKN: 901626 ISIN: NL0000240000

Intradaykurs: 12,05 Euro

Aktueller Wochenlinienchart (log) seit 08.05.1998 zur Darstellung des übergeordneten Kursverlauf

Aktueller Wochenkerzenchart (log) seit 12.12.2003 (1 Kerze = 1 Woche)

Rückblick: Die QIAGEN Aktie markierte nach steiler Rallye im Juli 2000 das AllTimeHigh bei 61,30 Euro und rutschte im Zuge der Baisse auf ein neues AllTimeLow bei 4,20 Euro im Oktober 2002, bevor eine ausgiebige Erholung folgte. Im September 2003 erreichte die Aktie ein Zwischenhoch bei 12,51 Euro und startete eine ausgedehnte Seitwärtsbewegung. Ein Ausbruch über 12,51 Euro misslang im März 2006, woraufhin die Aktie bis auf den Aufwärtstrend seit Oktober 2002 bei 10,15 Euro zurückfiel, wo sie nach oben hin abprallte. Die Bewegung seit März formte die Konturen einer bullischen inversen SKS als Fortsetzungsformation im Aufwärtstrend. In dieser Woche gelingt der Ausbruch über die Nackenlinie (schwarz), womit ein kurzfristiges Kaufsignal generiert wird.

Charttechnischer Ausblick: Das Aufwärtsziel für die kommenden Wochen liegt jetzt bei 12,51 - 13,09 Euro. Steigt die Aktie per Wochenschluss über 12,51 und anschließend 13,09 Euro, wird ein mittelfristiges Kaufsignal mit Kurszielen bei 17,83, 24,10 und 32,00 Euro ausgelöst. Eine Zwischenkorrektur sollte jetzt nicht mehr tiefer als 11,50 - 11,75 Euro gehen, um den bullischen Ansatz und das Kaufsignal der inversen SKS nicht zu gefährden. Fällt die Aktie signifikant unter 11,50 Euro zurück, drohen weitere Abgaben bis zunächst 10,77 - 11,00 Euro. Erst ein Rückfall unter den Aufwärtstrend seit Oktober 2002 bei aktuell 10,77 Euro generiert ein Verkaufsignal mit Zielen bei 10,15 und darunter 8,70 Euro.

Chart erstellt mit TeleTrader Professional - Bitte hier klicken


TecDAX: QIAGEN - Aufwärtspotenzial bis ...

26.06.2006 09:03

Qiagen WKN: 901626 ISIN: NL0000240000

Intradaykurs: 10,42 Euro

Aktueller Wochenchart (log) seit 19.03.2004 (1 Kerze = 1 Woche)

Rückblick: Die QIAGEN Aktie markierte im Oktober 2002 ein Tief bei 4,20 Euro. Von dort aus zog sie bis September 2003 auf ein Hoch bei 12,51 Euro an. Seit diesem Hoch befindet sich die Aktie in einer breit angelegte Seitwärtsbewegung. Das Tief innerhalb dieser Bewegung liegt bei 6,92 Euro und stammt aus dem August 2004. Ende Februar 2006 versuchte die Aktie den Ausbruch aus der Seitwärtsbewegung nach oben. Zwar markierte sie ein Hoch bei 13,09 Euro, seitdem gibt die Aktie aber wieder deutlich nach. In der vorletzten Woche markierte die Aktie ein Tief bei 10,11 Euro. Dort liegt nun auch der äußere Aufwärtstrend seit Oktober 2002.

Charttechnischer Ausblick: Solange die QIAGEN Aktie 10,11 Euro auf Wochenschlusskursbasis verteidigt, hat sie eine Chance auf einen Anstieg bis 12,51 Euro, auch wenn aktuell noch kein klares Kaufsignal für eine solche Bewegung vorliegt. Fällt die Aktie aber unter 10,11 Euro zurück, dann wären Abgaben bis zumindest 8,70 Euro, evtl. auch 6,92 Euro zu erwarten.

Chart erstellt mit TeleTrader Professional - Bitte hier klicken

Passende Produkte

WKNLong/ShortKOHebelLaufzeitBidAskInfos
Werbung

Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf das Dokumenten-Symbol. Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend zu informieren, insbesondere über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Zur Produktsuche

Keine Kommentare

Sie wollen kommentieren?

Die Kommentarfunktion auf stock3 ist Nutzerinnen und Nutzern mit einem unserer Abonnements vorbehalten.

  • für freie Beiträge: beliebiges Abonnement von stock3
  • für stock3 PLUS-Beiträge: stock3 PLUS-Abonnement
Zum Store Jetzt einloggen

Das könnte Sie auch interessieren

Über den Experten

André Rain
André Rain
Technischer Analyst und Trader

André Rain ist seit dem Jahr 2000 im Aktienhandel aktiv. Hier startete er bereits mit seiner autodidaktischen Ausbildung in Chartanalyse. Die Faszination für die Charttechnik führte ihn im Mai 2005 zu GodmodeTrader, dem Vorgänger-Portal von stock3.com, wo er als Technischer Analyst mit Schwerpunkten auf Aktien- und Indexanalysen tätig ist. Seit 2004 handelt er privat intensiv Aktien und Hebelzertifikate im kurzfristigen Zeitfenster von wenigen Minuten bis mehreren Stunden. Dabei hat er sich auf den Handelsstil des Ausbruchstradings spezialisiert, mit dem er an kurzen, dynamischen Marktbewegungen partizipiert. Seiner Meinung nach ist der Chart das beste Instrument zur Auswertung und Prognose von Bewegungen an den Finanzmärkten. Als Mitglied unseres Premium-Services PROmax handelt er im kurzfristig orientierten Bereich und kommentiert das tägliche Marktgeschehen durch die charttechnische Brille.

Mehr über André Rain
  • Ausbruchs-Trading
  • Daytrading
  • Technologieaktien
Mehr Experten