Analyse

Nasdaq100: WYNN nähert sich Kaufmarke bei...

Erwähnte Instrumente

WYNN Resorts (WYNN / ISIN: US9831341071) : 63,57 $ (-3,77 %)

Aktueller Wochenchart (log) seit Februar 2004 (1 Kerze = 1 Woche)

Rückblick: DieWYNN Aktie markierte nach einer langfristigen Kursrallye ein neues AllTimeHigh bei 80,19 $ und startete eine Abwärtskorrektur. Heute rutscht die Aktie unter die Kreuzunterstützung bei 66,43 $ zurück und nähert sich jetzt dem primären Aufwärtstrend seit November 2002, wo auch eine Horizontalunterstützung verläuft (61,50 $). Das kurzfristige Chartbild ist bärisch zu werten, das mittelfristige noch bullisch, so lange die Kreuzunterstützung bei 61,00 - 61,50 $ nicht unterschritten wird.

Charttechnischer Ausblick: Bei 61,00 - 61,50 $ sollte die Aktie wieder nach oben hin abprallen. Fällt sie auf Tages- und Wochenschlussbasis unter 61,00 $ zurück, wird ein kurzfristiges Verkaufsignal generiert und das mittelfristig bullische Chartbild neutralisiert. Abgaben bis zunächst 56,63 - 58,06 $ werden dann wahrscheinlich. Unter 56,63 $ eröffnet sich mittelfristig weiteres Abwärtspotenzial bis 46,32 - 49,00 $. Steigt die Aktie hingegen wieder signifikant über 66,43 $ an, wird ein kurzfristiges Kaufsignal mit Zielen bei 72,50 - 75,05 und 78,75 - 80,19 $ ausgelöst. Über 80,19 $ wird mittelfristiges Aufwärtspotenzial bis 95,00 - 100,00 $ generiert.

Chart erstellt mit Qcharts


Nasdaq100: WYNN attackiert Abwärtstrend

24.10.2005 - 19:12

WYNN Resorts (WYNN) : 49,17 $ (+3,55%)

Aktueller Wochenchart (log) seit Oktober 2002 (1 Kerze = 1 Woche)

Diagnose: Seit November 2002 befindet sich die WYNN Resorts Aktie in einem steilen Aufwärtstrend. Im März 2005 markierte die Aktie ihr AllTimeHigh bei 76,54 $, woraufhin eine ausgedehnte Korrektur folgte. Diese Korrektur verlief oberhalb der Horizontalunterstützung bei 42,16 $, welche im Oktobertief zusammen mit dem Aufwärtstrend seit November 2003 bestätigt wurde. Die Aktie prallte deutlich nach oben ab und erreicht heute den Abwärtstrend seit dem Märzhoch.

Prognose: Gelingt der Bruch des Abwärtstrend seit März bei aktuell 49,22 $ auf Wochenschlussbasis, wird ein kurzfristiges Kaufsignal erzeugt. Kursgewinne bis zunächst 58,06 $ wären die Folge. Geht es darüber, wird ein Doppelboden aus Mai- und Oktobertief als untere Umkehrformation vollendet. Das Kursziel läge im Bereich des AllTimeHigh bei 76,54 $. Der Bruch desselben generiert ein mittelfristiges Kaufsignal. Unter 42,16 - 43,00 $ darf die Aktie nicht mehr fallen, um den bullischen Ansatz nicht zu gefährden und Abgaben bis zunächst 35,85 - 36,85 $ zu vermeiden.

Chart erstellt mit Qcharts

Passende Produkte

WKNLong/ShortKOHebelLaufzeitBidAsk
SQ37C4Long60,748 $2,41open end
SQ4AG4Long70,740 $2,72open end
SQ7RSKLong96,231 $13,74open end
SH7FQ8Long50,220 $1,80open end
Zur Produktsuche

Keine Kommentare

Sie wollen kommentieren?

Die Kommentarfunktion auf stock3 ist Nutzerinnen und Nutzern mit einem unserer Abonnements vorbehalten.

  • für freie Beiträge: beliebiges Abonnement von stock3
  • für stock3 PLUS-Beiträge: stock3 PLUS-Abonnement
Zum Store Jetzt einloggen

Das könnte Sie auch interessieren

Über den Experten

André Rain
André Rain
Technischer Analyst und Trader

André Rain ist seit dem Jahr 2000 im Aktienhandel aktiv. Hier startete er bereits mit seiner autodidaktischen Ausbildung in Chartanalyse. Die Faszination für die Charttechnik führte ihn im Mai 2005 zu GodmodeTrader, dem Vorgänger-Portal von stock3.com, wo er als Technischer Analyst mit Schwerpunkten auf Aktien- und Indexanalysen tätig ist. Seit 2004 handelt er privat intensiv Aktien und Hebelzertifikate im kurzfristigen Zeitfenster von wenigen Minuten bis mehreren Stunden. Dabei hat er sich auf den Handelsstil des Ausbruchstradings spezialisiert, mit dem er an kurzen, dynamischen Marktbewegungen partizipiert. Seiner Meinung nach ist der Chart das beste Instrument zur Auswertung und Prognose von Bewegungen an den Finanzmärkten. Als Mitglied unseres Premium-Services PROmax handelt er im kurzfristig orientierten Bereich und kommentiert das tägliche Marktgeschehen durch die charttechnische Brille.

Mehr über André Rain
  • Ausbruchs-Trading
  • Daytrading
  • Technologieaktien
Mehr Experten