Analyse

MTU - Es wäre sensationell!

Seit Tagen schlängelt sich die Aktie von MTU um den Widerstandsbereich bei 187,00 EUR, ohne sich jedoch klar nach oben zu lösen. Wann könnte man von einem erfolgreichen Ausbruch sprechen?

Erwähnte Instrumente

  • MTU Aero Engines AG
    ISIN: DE000A0D9PT0Kopiert
    Kursstand: 187,750 € (XETRA) - Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung
    VerkaufenKaufen
  • MTU Aero Engines AG - WKN: A0D9PT - ISIN: DE000A0D9PT0 - Kurs: 187,750 € (XETRA)

Die Hiobsbotschaften rund um fehlerhafte Triebwerksteile beim Hersteller RTX hatten im September auch die Aktie von MTU in Mitleidenschaft gezogen. Damals war der DAX-Wert bis an das Kursziel- und Unterstützungsgebiet um 158,27 EUR implodiert. Die Zone konnte allerdings zunächst für eine dreiecksförmige Konsolidierung und nach deren Auflösung für eine steile Erholung genutzt werden.

Dieser Anstieg erreicht jetzt den Widerstandsbereich von 185,38 bis 187,26 EUR, von dem die Aktie am Montag leicht nach unten abprallte. Auf der Basis der bisherigen Erholung und ihrer internen Zielmarken müsste man einen Anstieg über 190,30 EUR abwarten, um von einem gelungen Ausbruch und einem neuen Kaufsignal sprechen zu können. Damit wäre aber auch der Weg für Zugewinne an die zentrale Barriere bei 119,80 EUR frei. Wird die Marke später ebenfalls überwunden, könnte die Erholung in den nächsten Wochen sogar wieder bis 215,90 EUR führen.

Abgaben unter das gestrige Tief bei 184,35 EUR würden die Käufer dagegen bereits unter Druck setzen. Nach einer Korrektur bis 174,35 EUR und die dort verlaufende mittelfristige Aufwärtstrendlinie könnte es allerdings zu einem weiteren Angriff auf die Zone um 187,00 EUR kommen.

MTU Aktie Chartanalyse (Tageschart)
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen
  • VerkaufenKaufen

Eröffne jetzt Dein kostenloses Depot bei justTRADE und profitiere von vielen Vorteilen:

  • 25 € Startguthaben bei Depot-Eröffnung
  • 0 € Orderprovision für die Derivate-Emittenten (zzgl. Handelsplatzspread)
  • 4 € pro Trade im Schnitt sparen mit der Auswahl an 3 Börsen & dank Quote-Request-Order

Nur für kurze Zeit: Erhalte 3 Monate stock3 Plus oder stock3 Tech gratis on top!

Jetzt Depot eröffnen!

Passende Produkte

WKN Long/Short KO Hebel Laufzeit Bid Ask
Keine Ergebnisse gefunden
Zur Produktsuche

Keine Kommentare

Du willst kommentieren?

Die Kommentarfunktion auf stock3 ist Nutzerinnen und Nutzern mit einem unserer Abonnements vorbehalten.

  • für freie Beiträge: beliebiges Abonnement von stock3
  • für stock3 Plus-Beiträge: stock3 Plus-Abonnement
Zum Store Jetzt einloggen

Das könnte Dich auch interessieren

Über den Experten

Thomas May
Thomas May
Experte für Fibonacci-Analyse

Thomas May entdeckte Ende der 1990er Jahre die Leidenschaft für die Börse. Zu Beginn fundamental orientiert, war er bald von der Charttechnischen Analyse begeistert und befasste sich intensiv mit klassischer Charttechnik, Elliott Wellen, Fibonacci- und Zyklenanalyse. Seit 2010 im Team der stock3 AG war er von 2012 bis 2016 Chefredakteur von GodmodeTrader.de, ist Autor der DVDs „Charttechnik für Einsteiger“ und „Fibonacci-Trading“, Mitherausgeber des ersten Teils von „Das große GodmodeTrader-Handbuch“ sowie einer der Autoren im zweiten Teil der Buchserie. Auf stock3 liegt sein Schwerpunkt auf charttechnischen Edelmetall-, Aktien- und Indexanalysen. Auf dem stock3 Terminal betreut der leidenschaftliche Swing-Trader seinen eigenen Desktop für Chartanalysen und Trading-Setups und handelt zudem aktiv im Depot "Gehebeltes Swing-Trading" des Premium-Services Trademate.

Mehr über Thomas May
  • Fibonacci-Analyse
  • Swing- und Positions-Trading
Mehr Experten