Analyse

MDAX: PFLEIDERER - Chance auf Boden bei ...

Erwähnte Instrumente

  • Pfleiderer AG
    ISIN: DE0006764749Kopiert
    Aktueller Kursstand: -  -
    VerkaufenKaufen

Pfleiderer WKN: 676474 ISIN: DE0006764749

Kurs: 18,65 Euro

Aktueller Wochenchart (log) seit 22.08.2003 (1 Kerze = 1 Woche)

Rückblick: Die PFLEIDERER Aktie erreichte im 2006 bei 27,25 Euro das aktuelle Hoch einer langfristigen Aufwärtsbewegung, die im März 2003 nach einem Tief bei 1,70 Euro Anfang genommen hatte. Seit Mai korrigiert die Aktie. Dabei fiel sie zunächst auf 17,15 Euro und durchbrach dabei den Aufwärtstrend seit November 2003. Eine Erholung führte die Aktie zurück an diesen Aufwärtstrend, wo die Aktie am 27.06.2006 nach einem Hoch bei 22,92 Euro abprallte. Seitdem fällt sie wieder zurück und nähert sich nun wieder dem Tief bei 17,15 Euro.

Charttechnischer Ausblick: Die PFLEIDERER Aktie hat eine gute Chance, im Bereich 18,00 und 17,15 Euro das 2. Standbein eines mittelfristigen Bodens auszubilden. Bricht die Aktie dann anschließend über 22,92 Euro aus, wäre der Weg bis zumindest 27,25 Euro und wahrscheinlich auch noch deutlich darüber hinaus frei. Wenn der Aktie aber keine Bodenbildung im Bereich um 18,00-17,15 Euro gelingt, wäre noch ein schwieriger Sommer mit Kursverlusten bis evtl. sogar 12,70 Euro zu erwarten.

Chart erstellt mit TeleTrader Professional - Bitte hier klicken


MDAX: PFLEIDERER - Rücksetzer noch nicht beendet

07.07.2006 09:51

Pfleiderer WKN: 676474 ISIN: DE0006764749

Intradaykurs: 20,91 Euro

Aktueller Tageschart (log) seit 31.01.2006 (1 Kerze = 1 Tag)

Rückblick: Die PFLEIDERER Aktie erreichte am 10.05.2006 ihr aktuelles Allzeithoch bei 27,25 Euro. Von dort aus korrigierte die Aktie bis 17,15 Euro, wobei sie den Aufwärtstrend ab November 2003 durchbrach. Sie fiel dabei auf den Unterstützungsbereich 18,00-17,14 Euro zurück. Von dort aus erholte sich die Aktie wieder bis an einen Widerstandsbereich 22,50-23,39 Euro und erreichte dabei den gebrochenen Aufwärtstrend ab November 2003. Dort prallt die Aktie zunächst auch gleich ab, verteidigte aber die exp. GDL 50 bei aktuell 21,48 Euro. Erst im heutigen Handel fällt die Aktie unter diese GDL zurück. Im bereich um 19,80 Euro liegt eine erste wichtige Unterstützung, bei 18,00-17,15 Euro liegt mittel-langfristig zentrale Unterstützungsbereich.

Charttechnischer Ausblick: Die PFLEIDERER Aktie wird vermutlich auch in den nächsten Tagen noch unter Druck stehen. Ein Rücksetzer bis ca. 19,80 Euro ist das mindeste, einer bis ca. 17,15 Euro durchaus möglich. Spätestens bei 17,15 Euro bietet sich der Aktie aber die Chance auf einen Boden, der mittel-langfristig eine Bewegung hin zu neuen Allzeithochs initiieren sollte.

Chart erstellt mit TeleTrader Professional - Bitte hier klicken


MDAX: PFLEIDERER - Mittelfristig klar bullisch

24.11.2005 17:24

Pfleiderer WKN: 676474 ISIN: DE0006764749

Intradaykurs: 15,80 Euro

Aktueller Wochenchart (log) seit 14.11.2003 (1 Kerze = 1 Woche)

Diagnose: Die PFLEIDERER Aktie markierte im November 2000 bei 12,88 Euro ein AllTimeHigh und fiel im Zuge der Baisse bis auf 1,70 Euro im März 2003 zurück. Seit dem konnte sich die Aktie kräftig erholen, vollendete im April 2004 eine bullische inverse SKS als mittelfristige Bodenformation und brach im Juni 2004 die Abwärtstrendlinie seit November 2000. Im Februar dieses Jahres brach die Aktie dann auf neue Jahreshochs aus und stieg bis auf 18,00 Euro im Juli. seit dem korrigiert die Aktie auf hohem Niveau. Im Oktober und Novembertief wurde dann die Unterkante des stabilen Aufwärtstrendkanals seit November 2003 und die exp. GDL 200 (EMA200) auf Tagesbasis bestätigt, wo die Aktie nach oben hin abprallte. Das übergeordnete Chartbild ist sehr bullisch, die Aktie notiert oberhalb wichtiger GDL und Trendlinien.

Prognose: Im Bereich 16,25 - 17,30 Euro befindet sich ein offenes Gap Down aus dem September. Aktuell nähert sich die Aktie der Gap Unterkante bei 16,25 Euro. Gelingt der Anstieg darüber, sollte das Gap geschlossen und das AllTimeHigh bei 18,00 Euro attackiert werden. Ein Anstieg darüber eröffnet mittelfristig weiteres Aufwärtspotenzial bis zunächst zur Oberkante des Aufwärtstrendkanal bei aktuell 24,50 Euro. Nach unten hin sollte die Aktie nicht mehr auf Wochenschlussbasis unter die exp. GDL 200 (EMA200) auf Tagesbasis und die Unterkante des Aufwärtstrend seit November 2003 bei aktuell 14,12 - 14,55 Euro fallen, um das mittelfristig bullische Szenario nicht zu neutralisieren. Eine Ausdehnung der Korrektur bis zunächst 12,70 und ggf. zur exp. GDL 200 (EMA200) bei 9,56 Euro wird dann wahrscheinlich.

Chart erstellt mit TeleTrader Professional - Bitte hier klicken

Trading Masters macht Dich zum Börsenversteher!

Lernen, traden, gewinnen: Deutschlands größtes edukatives Börsenspiel „Trading Masters“ startet mit einem noch nie da gewesenen Konzept in eine neue Runde – und zum ersten Mal können die Teilnehmer im Börsenspiel auch Kryptowährungen handeln! Neben exklusiven Schulungen mit renommierten Finanzexperten warten natürlich auch viele Preise im Gesamtwert von über 60.000 Euro auf Dich.

Jetzt kostenlos anmelden und viele Vorteile sichern!

Passende Produkte

WKNLong/ShortKOHebelLaufzeitBidAsk
Keine Ergebnisse gefunden
Zur Produktsuche

Keine Kommentare

Sie wollen kommentieren?

Die Kommentarfunktion auf stock3 ist Nutzerinnen und Nutzern mit einem unserer Abonnements vorbehalten.

  • für freie Beiträge: beliebiges Abonnement von stock3
  • für stock3 PLUS-Beiträge: stock3 PLUS-Abonnement
Zum Store Jetzt einloggen

Das könnte Sie auch interessieren

Über den Experten

Alexander Paulus
Alexander Paulus
Technischer Analyst und Trader

Alexander Paulus kam zunächst über Börsenspiele in der Schule mit der Börse in Kontakt. 1997 kaufte er sich seine erste Aktie. Nach einigen Glückstreffern schmolz aber in der Asienkrise 1998 der Depotbestand auf Null. Da ihm das nicht noch einmal passieren sollte, beschäftigte er sich mit der klassischen Charttechnik und veröffentlichte seine Analysen in verschiedenen Foren. Über eine Zwischenstation kam er im April 2004 zur stock3 AG (damals BörseGo AG) und veröffentlicht seitdem seine Analysen auf stock3.com (ehemals GodmodeTrader.de)

Mehr über Alexander Paulus
  • Formationsanalyse
  • Trendanalyse
  • Ausbruchs-Trading
Mehr Experten