Analyse

JOST WERKE - Konstruktives Setup

Die Aktie des LKW-Zulieferers JOST Werke stabilisiert sich seit Tagen auf hohem Niveau. Kommt noch eine weitere Aufwärtswelle?

Erwähnte Instrumente

  • JOST Werke AG - WKN: JST400 - ISIN: DE000JST4000 - Kurs: 29,150 € (XETRA)

Mit einer Kurshalbierung im Zuge des "Corona-Crashs" schockte der SDAX-Wert die Anleger, mit einer starken Erholung versucht er nun die Wiedergutmachung. Im Bereich der 30 EUR-Marke endete der Aufschwung, unterhalb davon pendelt sich das Papier nun seitwärts ein. Dabei verengt sich die Handelsspanne zu einem Dreieck. Auf der Unterseite stützt der Support der gleitenden Durchschnittslinien EMA50 und EMA200. So lange die Aktie diese verteidigen kann, bleibt das mittelfristige Chartbild tendenziell bullisch zu werten

Ausbruch abwarten

Innerhalb des Dreiecks besteht kein akuter Handlungsbedarf. Geht es über 29,60 EUR per Tagesschluss, stehen die Chancen auf einen anschließenden Anstieg über 30,00 - 30,30 EUR nicht schlecht. Ein Ausbruch über diese Hürde würde weiteres Aufwärtspotenzial bis 33,50 und später 39 - 40 EUR eröffnen.

Traden wie ein PROfi mit Guidants PROmax. Drei Musterdepots für kurz, mittel-und langfristig orientierte Anleger. 13 Experten mit verschiedenen Schwerpunkten. Inclusive Aktien-Screener und Godmode PLUS. Jetzt testen!

Rutscht die Aktie hingegen nachhaltig unter 26,30 EUR zurück, trübt sich das Chartbild deutlicher ein. Die bullischen Ambitionen wären dann sofort negiert. Dann droht eine ausgedehnte Abwärtskorrektur in Richtung 22,30 - 22,60 EUR.

Auch interessant:

SILTRONIC zahlt 3 EUR Dividende

Passende Produkte

WKNLong/ShortKOHebelLaufzeitBidAsk
MD9PG1Long38,160 €2,73open end
HG6N5JLong41,211 €3,77open end
LS668LLong20,156 €1,56open end
MD7VD4Long15,160 €1,33open end
Zur Produktsuche

Keine Kommentare

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit!

Um PLUS-Artikel kommentieren zu können, benötigen Sie ein stock3 PLUS-Abo. Alle anderen Artikel lassen sich kommentieren, sobald Sie einen beliebigen Premium-Service abonniert haben.

Das könnte Sie auch interessieren

Über den Experten

André Rain
André Rain
Technischer Analyst und Trader

André Rain ist seit dem Jahr 2000 im Aktienhandel aktiv. Hier startete er bereits mit seiner autodidaktischen Ausbildung in Chartanalyse. Die Faszination für die Charttechnik führte ihn im Mai 2005 zu GodmodeTrader, dem Vorgänger-Portal von stock3.com, wo er als Technischer Analyst mit Schwerpunkten auf Aktien- und Indexanalysen tätig ist. Seit 2004 handelt er privat intensiv Aktien und Hebelzertifikate im kurzfristigen Zeitfenster von wenigen Minuten bis mehreren Stunden. Dabei hat er sich auf den Handelsstil des Ausbruchstradings spezialisiert, mit dem er an kurzen, dynamischen Marktbewegungen partizipiert. Seiner Meinung nach ist der Chart das beste Instrument zur Auswertung und Prognose von Bewegungen an den Finanzmärkten. Als Mitglied unseres Premium-Services PROmax handelt er im kurzfristig orientierten Bereich und kommentiert das tägliche Marktgeschehen durch die charttechnische Brille.

  • Ausbruchs-Trading
  • Daytrading
  • Technologieaktien
Mehr Experten