Analyse

JOHNSON&JOHNSON - Bullische Signale dominieren

Erwähnte Instrumente

  • Johnson & Johnson
    ISIN: US4781601046Kopiert
    Aktueller Kursstand: 164,105 $  (NYSE)
    VerkaufenKaufen

Johnson & Johnson (JNJ) : 62,91 $ (+3,96 %)

Aktueller Tageschart (log) seit März 2005 (1 Kerze = 1 Tag)

Diagnose: Johnson & Johnson konsolidiert seit dem Bewegungshoch vom 15.04.2005 bei 69,99 $ in einem fallenden Abwärtstrendkanal. Die Kursbegrenzungslinien verlaufen dabei nahezu prallel. Im jüngsten Bewegungstief vom 04.11.2005 bei 60,00 $ kann die Aktie erneut von der Unterkante bullisch nach oben abprallen, dabei reißt sie ein bullisch zu interpretierendes GAp up (Kurslücke) zwischen 60,51 - 61,85 $. Dieser Gapbereich bildet zusammen mit der horizontalen Unterstützung bei 60,00 $ einen soliden charttechnischen Boden, um weiter anziehende Notierungen zu favorisieren.

Prognose: Ein neues umfassendes Kaufsignal wird allerdings erst bei einem Anstieg über den bei 63,89 $ liegenden mittelfristigen Abwärtstrend ausgelöst. In diesem Fall wird übergeordnet ein weiterer Test des Hochs bei 69,99 $ möglich. Auf dem Weg dürfte die Aktie dann im Bereich bei 65,35 $ zu einer mehrtägigen Konsolidierung ansetzen.

.

Chart erstellt mit Qcharts


JOHNSON & JOHNSON prallt auf Kaufmarke ab

10.11.2005 20:13

Johnson & Johnson (JNJ) : 61,48 $ (+0,75%)

Aktueller Wochenchart (log) seit November 2002 (1 Kerze = 1 Woche)

Diagnose: Johnson & Johnson startete im Bereich einer bei 49,10 $ liegenden wichtigen Unterstützung ab Ende 2003 zu einer starken Rallye. Die Aktie steig dabei bis auf 69,99 $ an und befindet sich seit April in einer Korrektur. Der Kurs fällt dabei innerhalb eines Trendkanals zurück und erreicht derzeit eine bei 61,00-60,60 $ liegende massive Kreuzunterstützung. Nach einem Test der ebenfalls in diesem Bereich liegenden Trendkanal-Unterkante steigt die Aktie jetzt wieder an.

Prognose: Nach erfolgter Korrektur bietet sich die Chance einer Wiederaufnahme der Rallye. Ein neues umfassendes Kaufsignal wird allerdings erst bei einem Anstieg über den bei 63,50 $ liegenden mittelfristigen Abwärtstrend ausgelöst. In diesem Fall wird übergeordnet ein weiterer Test des Hochs bei 69,99 $ möglich. Innerhalb des Trendkanals drohen hingegen bei einem Rückfall unter die bei 61,00-60,60 $ liegende Unterstützungszone weitere Verluste bis in den Bereich 58,30 $.

Chart erstellt mit Qcharts


JOHNSON&JOHNSON - Rallye wird korrigiert 17.10. 18:34

JOHNSON & JOHNSON (JNJ): 63,03 $ (-1,05 %)

Aktueller Tageschart (log) seit März 2005 (1 Kerze = 1 Tag).

Kurz-Kommentierung: Die JOHNSON&JOHNSON Aktie sprang nach der Bodenbildung am Fibonacci- und Horizontalunterstützungsniveau bei 60,61 - 61,00 $ direkt nach oben und erreichte im Hoch vom 13.10.2005 den neuen Abwärtstrendkanal seit April 2005. Damit ist die Unterstützung als wichtiger mittelfristiger Schaltpunkt zunächst bestätigt. Die laufende Korrektur sollte das 61,8% Fibonacci Retracement der jüngsten Aufwärtsbewegung bei 62,09 $ nicht mehr unterschreiten, um den bullischen Ansatz nicht zu gefährden. Wird anschließend der EMA50/blau und der EMA200/rot sowie der Abwärtstrend seit April bei 63,52 - 64,55 $ überwunden, wird ein mittelfrsitiges Kaufsignal generiert. Erstes Ziel wäre der horizontale Widerstandsbereich bei 66,64 - 66,84 $.

Wiederholung: ... das mittelfristiges Ziel liegt im Bereich des AllTimeHighs bei 69,99$. Nach unten hin sollte der Kurs nicht mehr unter 61,65 $ fallen, wobei der [mittelfristig] bullische Ansatz erst unterhalb 61,00 $ neutralisiert wird.

Chart erstellt mit Qcharts


JOHNSON&JOHNSON - Bullen werden erneut gebremst
12.10. 20:59

JOHNSON & JOHNSON (JNJ): 61,62 $ (+0,53 %)

Aktueller Tageschart (log) seit März 2005 (1 Kerze = 1 Tag).

Kurz-Kommentierung: Die JOHNSON&JOHNSON Aktie fällt nach einem ersten Ausbruchsversuch des Abwärtstrends seit April 2005 erneut in Diesen zurück. Damit sind die bullischen Ambitionen zunächst negiert, allerdings stabilisiert sich die Aktie oberhalb einer horizontalen Unsterstützung bei 61,00 $. Diese Unterstützung stellt einen wichtigen Schaltpunkt für die mittelfristige Ausrichtung der Aktie dar. Ein weiterer bärischer Aspekt ist neben dem Rückfall in den Abwärtstrend ein bärischer Schnitt des exp. GDL (EMA50/blau) mit dem exp. GDL (EMA200/rot).

Wiederholung: Sollte die Aktie auf Wochenschlusskursbasis das erarbeitete Kurspotenzial halten und über dem beschriebenden Abwärtstrend notieren, besteht weiteres Aufwärtspotenzial. Erstes Ziel wäre der horizontale Widerstandsbereich des alten AllTimeHigh bei 65,90$, das mittelfristiges Ziel liegt im Bereich des AllTimeHighs bei 69,99$. Nach unten hin sollte der Kurs nicht mehr unter 61,65 $ fallen, wobei der [mittelfristig] bullische Ansatz erst unterhalb 61,00 $ neutralisiert wird.

Chart erstellt mit Qcharts


JOHNSON&JOHNSON - Hält sich wacker
22.09. 17:50

JOHNSON & JOHNSON (JNJ): 65,07 $ (+0,58%)

Aktueller Tageschart (log) seit März 2005 (1 Kerze = 1 Tag).

Kurz-Kommentierung: Die JOHNSON&JOHNSON Aktie kann sich trotz schwachem Gesamtmarkt oberhalb seiner EMA50 und EMA200 auf Tages- und EMA50 auf Wochenbasis halten und hängt an der Nackenlinie einer potenziellen bullischen inversen SKS Umkehrformation bei 35,00 - 35,30 $ fest. Gelingt ein Anstieg darüber auf Wochenschlussbasis, sollte eine größere Aufwärtsbewegung mit erstem Ziel bei 66,64 - 66,89 $ folgen. Das rechnerische Kursziel der inversen SKS liegt bei ca. 69,00 $. Nach unten hin negiert ein Rutsch unter 63,05 $ auf Tagesschlussbasis den bullischen Ansatz kurzfristig.

Wiederholung: Sollte die Aktie auf Wochenschlusskursbasis das erarbeitete Kurspotenzial halten und über dem beschriebenden Abwärtstrend notieren, besteht weiteres Aufwärtspotenzial. Erstes Ziel wäre der horizontale Widerstandsbereich des alten AllTimeHigh bei 65,90$, das mittelfristiges Ziel liegt im Bereich des AllTimeHighs bei 69,99$. Nach unten hin sollte der Kurs nicht mehr unter 61,65 $ fallen, wobei der [mittelfristig] bullische Ansatz erst unterhalb 61,00 $ neutralisiert wird.

Chart erstellt mit Qcharts


JOHNSON&JOHNSON - 2.Anlauf mit vereinten Kräften!
07.09. 16:22

JOHNSON & JOHNSON (JNJ): 64,35 $ (+0,87%)

Aktueller Wochenchart (log) seit Januar 2003 (1 Kerze = 1 Woche).

Kurz-Kommentierung: Die JOHNSON&JOHNSON Aktie zeigte bereits Anfang August einen ersten Ausbruchsversuch aus dem Abwärtstrend seit dem 10.04.2005 bei 69,99 $, den wir vorsichtig kommentierten. Aktuell sieht das Setup ein wenig erfolgsversprechender aus. Der Aufwärtstrend seit Oktober 2004 wurde bis zum 38,2 % Fibonacci Retracement korrigiert. Ausgehend davon startet die seit zwei Wochen anlaufende Kurserholung. Sollte die Aktie auf Wochenschlusskursbasis das erarbeitete Kurspotenzial halten und über dem beschriebenden Abwärtstrend notieren, besteht weiteres Aufwärtspotenzial. Erstes Ziel wäre der horizontale Widerstandsbereich des alten AllTimeHigh bei 65,90$, das mittelfristiges Ziel liegt im Bereich des AllTimeHighs bei 69,99$. Nach unten hin sollte der Kurs nicht mehr unter 61,65 $ fallen, wobei der bullische Ansatz erst unterhalb 61,00 $ neutralisiert wird.

Chart erstellt mit Qcharts


JOHNSON&JOHNSON - Starker Chart!
01.08. 18:38

JOHNSON & JOHNSON (JNJ): 64,74 $ (+1,29%)

Aktueller Tageschart (log) seit Januar 2005 (1 Kerze = 1 Tag).

Kurz-Kommentierung: Die JOHNSON&JOHNSON Aktie zeigt heute relative Stärke und bricht aus den Abwärtstrends seit April nach oben hin aus. Damit ist der Aufwärtstrend seit März 2004 zurückerobert, der Kreuzwiderstand bei 64,20 - 65,00 $ aber noch nicht nachhaltig überwunden, auch wenn der Kurs intraday schon über 65,00 $ notiert hat. Erst ein Tagesschluß darüber reaktiviert das mittelfristig bullische Szenario. Erstes Ziel wäre der horizontale Widerstandsbereich des alten AllTimeHigh bei 65,90$, das mittelfristiges Ziel das AllTimeHigh bei 69,99$. Nach unten hin sollte der Kurs nicht mehr unter 64,00 $ fallen, wobei der bullische Ansatz erst unterhalb 63,52 $ neutralisiert wird.

Chart erstellt mit Qcharts


JOHNSON&JOHNSON - Chance auf Trendwende
27.07. 18:53

JOHNSON & JOHNSON (JNJ): 64,22 $ (+2,49%)

Aktueller Tageschart (log) seit Oktober 2004 (1 Kerze = 1 Tag).

Diagnose: Die JOHNSON & JOHNSON Aktie markierte am 15.04.2005 bei 69,99$ ein AllTimeHigh, worauf eine ausgedehnte Korrektur folgte. Diese ging tiefer als das angepeilte Reboundziel am alten AllTimeHigh bei 65,90$. Der Kurs durchbrach Anfang dieser Woche den Aufwärtstrend seit März 2004, startet heute aber ein atemberaubendes Reversal mit einem starken Candlepattern: Die gestrige Tageskerze war ein "Inverted Hammer" mit Gap Down unter sehr hohen Umsätzen, so gesehen schon eine potenzielle Umkehrkerze. Heute startete die Aktie mit einem Gap Up in den Handel und zieht kräftig an. Diese starke weiße Kerze in Kombination mit dem gappenden Hammer und der langen schwarzen Montagskerze ergibt ein kräftiges bullisches Candlsignal, einen "Morning Star". Diese Umkehrformation wird aber erst mit dem Überwinden des Kreuzwiderstandes aus exp. GDL 200 (EMA200), gebrochenem Aufwärtstrend und Abwärtstrends seit April bei 64,20 - 65,00$ bestätigt.

Prognose: Gelingt die Rückeroberung des Aufwärtstrend seit März 2004 und der Bruch des Kreuzwiderstandes bei 64,20 - 65,00$, sollte die Aufwärtsbewegung wieder aufgenommen werden. Erstes Ziel wäre der horizontale Widerstandsbereich des alten AllTimeHigh bei 65,90$, das mittelfristiges Ziel das AllTimeHigh bei 69,99$. Scheitert der Kurs an o.g. Kreuzwiderstand, dürfte sich die Korrektur mittelfristig auf hohem Niveau fortsetzen. Nach unten hin findet der Kurs im Bereich 60,60 - 61,00$ Unterstützung.

Chart erstellt mit Qcharts


JOHNSON&JOHNSON - Intakte Rallye
14.04. 18:45

JOHNSON & JOHNSON (JNJ): 68,87 $ (+0,41%)

Aktueller Wochenchart (log) seit Mai 2002 (1 Kerze = 1 Woche).

Diagnose: Johnson&Johnson gehört mittelfristig auch zu den stärksten Aktien im Dow Jones und bewegt sich langfristig in einem breiten Aufwärtstrendkanal. Der Kurs testete die Kanal-Unterkante sowie einen dort liegenden Horizontalsupport bei 49,10 $ Anfang 2004 und kann seitdem wieder ansteigen. Ein Relativer Doppelboden wurde mit dem Anstieg über 54,90 $ nach oben getriggert und im Oktober 2004 mit einem Pullback bestätigt. Innerhalb eines engeren mittelfristigen Aufwärtstrendkanals zieht die Aktie seitdem auf ein neues All-Time-High über 65,90 $ an.

Prognose: Innerhalb des mittelfristigen Aufwärtstrendkanals kann die Aktie auf längerfristige Sicht durchaus noch bis in den Bereich 90,00 $ ansteigen. Hier würde der Kurs auf die langfristige Trendkanal-Oberkante treffen. Ein Pulback auf die 65,90 $ kann hier aber noch einkalkuliert werden. Die Aktie löst ein erstes Verkaufssignal aber erst bei einem Rückfall unter den bei aktuell 66,00 $ liegenden Aufwärtstrend aus.

Chart erstellt mit Qcharts


[Link "Klicken Sie bitte hier, um die umfassende Vorgänger-Trendcheckserie einzusehen." auf redaktion.boerse-go.de/... nicht mehr verfügbar]


Meine Analysen haben Sie überzeugt? Dann legen Sie doch gleich mit dem Handel bei JFD los. Dort können Sie alle wichtigen Märkte mit über 1.500 Instrumenten in acht Anlageklassen handeln. Einfach ein Konto bei JFD eröffnen und meine Analysen mit den Rabatt-Vorteilen nachbilden.

Passende Produkte

WKNLong/ShortKOHebelLaufzeitBidAskInfos
Werbung

Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf das Dokumenten-Symbol. Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend zu informieren, insbesondere über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Zur Produktsuche

Keine Kommentare

Sie wollen kommentieren?

Die Kommentarfunktion auf stock3 ist Nutzerinnen und Nutzern mit einem unserer Abonnements vorbehalten.

  • für freie Beiträge: beliebiges Abonnement von stock3
  • für stock3 PLUS-Beiträge: stock3 PLUS-Abonnement
Zum Store Jetzt einloggen

Das könnte Sie auch interessieren

Über den Experten

André Tiedje
André Tiedje
Technischer Analyst und Trader

André Tiedje handelt seit 1999 an der Börse. Im Laufe der Börsentätigkeit eignete er sich fundierte Kenntnisse hinsichtlich der klassischen Charttechnik an und gelangte letztendlich zu den Elliott-Wellen, die ihn bis zum heutigen Tag faszinieren. Tiedje begann damit, aus der Elliott-Wellen-Theorie eigene modifizierte Handelsstrategien abzuleiten. Seit September 2004 veröffentlicht er Analysen auf stock3 und betreut die Premium-Services André Tiedjes Elliott-Wellen-Analysen und Elliott-Wellen-Trading mit André Tiedje. Zusätzlich bietet er mit dem ICE Revelator einen Signal-Service an, der automatisierte Trading-Signale auf Basis seiner modifizierten Handelsstrategie liefert.

Mehr über André Tiedje
  • Elliott-Wellen-Analyse
  • Swing-und Positions-Trading
Mehr Experten
PROmax Überraschungsdepot gelüftetWissen Sie schon, wer das neue Überraschungsdepot in PROmax betreut? Neben Active-Trading-Profi Alexander Paulus & dem antizyklischen Trading-Experten Bernd Senkowski ist jetzt auch Christian Lill mit seinem Derivate-Depot an Bord. Sehen Sie selbst: mit 30 % Rabatt auf das Monatsabo von PROmax. Ihr Code: PROMAXDEPOT30.Schließen