Analyse

GLOBAL FASHION GROUP - Die Abwärtswelle endet nicht

Die Aktie des Modeunternehmens verzeichnete in den letzten Wochen eine scharfe Korrekturwelle. Auch die dieswöchigen Stabilisierungstendenzen verpuffen allmählich wieder. Droht jetzt der nächste Absturz?

Erwähnte Instrumente

  • Global Fashion Group S.A. - WKN: A2PLUG - ISIN: LU2010095458 - Kurs: 8,245 € (XETRA)

Bei der Global Fashion Group, handelt es sich, wie es im Namen bereits inbegriffen ist, um ein Modeunternehmen. Im Gegensatz zu Marken wie adidas oder NIKE ist die Global Fashion Group vorrangig in Schwellenländern tätig. Nice to know: Gegründet wurde das Unternehmen von einer schwedischen Investmentgesellschaft und Rocket Internet.

In der letzten Betrachtung vom 14.09. wurde auf das Risiko einer weiteren Verkaufsbewegung hingewiesen:

".. Fazit: Die Aktie der Global Fashion Group befindet sich auf übergeordneter Basis weiterhin in einer Konsolidierung, doch nun steigt das Risiko eines Sell-Signals. Als investierter Anleger sollte man daher Acht auf das 10 EUR-Level geben, da hier die Weichen für den nächsten Move gestellt werden dürften. Als Trader hingegen würde ein Fall unter 10 EUR eine Short-Einstiegsmöglichkeit mit einer Absicherung in Höhe des EMA200 ergeben."

Der Kurszielbereich für eine Verkaufswelle lag bei 8,40 - 8,70 EUR, welcher sogar unterschritten wurde. Ich hoffe auch Sie konnten von den besprochenen Hinweisen persönlich profitieren. Doch wie schaut nun der weitere Fahrplan aus?

Die Bären könnten noch nicht fertig sein

Nach diesen Downmove könnte man meinen, so langsam aber sicher sei die Aktie bereit für einen bullischen Konter. Wie die Entwicklung in dieser Handelswoche jedoch zeigt, besteht hierfür wenig Interesse. Zum Wochenschluss werfen Anleger ihre Stücke wieder vermehrt auf den Markt. Bleiben die Käufer auch in der nächsten Handelswoche fern, dürfte die Korrektur damit in die nächste Runde gehen. Unter 7,83 EUR würde ein weiteres prozyklisches Sell-Signal ausgelöst werden. Kursziel: ≈6,50 EUR.

Kehren die Käufer allerdings zur Aktie wieder zurück und 8,70 EUR können per Tagesschlusskurs geknackt werden, so gilt eine Erholungswelle als wahrscheinlich. Das Anlaufziel hierbei ist der Kreuzwiderstand bei 9,61 EUR. Doch selbst mit solch einer Aufwärtsbewegung wäre die Aktie auf mittelfristige Sicht weiterhin bärisch unterwegs. Erst mit einem Anstieg über diese Hürde würde die laufende Abwärtsbewegung wieder Richtung Norden aufgelöst werden.


Fazit: Die Aktie der Global Fashion Group konnte den Short-Fahrplan erfolgreich abfahren, nun droht die zweite Runde. Mit einer Absicherung bei 8,55 EUR könnten sich risikoaffine bereits jetzt auf weitere Kursverluste spekulieren. Alternativ entsteht bei Kursen unter 7,83 EUR ein weiteres Sell-Signal. Am 11.11 veröffentlicht der Modekonzern die Zahlen des dritten Quartals.


Die hier vorgestellte Tradingidee lässt sich auch gut mit Hebelzertifikaten umsetzen.

Für das präferierte bärische Szenario bietet sich z.B. die WKN DV6K1J an mit einem moderaten Hebel von 5, KO-Schwelle 9,78 EUR, Basis 9,78 EUR, Laufzeit Open End, Emittent DZ Bank, an.

Das bullische Alternativ-Szenario könnte man zum Beispiel mit folgendem Produkt handeln: WKN TT3Z31 mit einem Hebel von 4,50, KO-Schwelle 6,69 EUR, Basis 6,69 EUR, Laufzeit Open End, Emittent HSBC.

Global Fashion Group - Aktie
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen

Weitere interessante Artikel:

SMA SOLAR - Diese Hürden müssen jetzt bewältigt werden

HOME DEPOT - Startet die Aktie jetzt nochmal voll durch?

Euch gefallen meine Analysen? Dann folgt mir und anderen Börsenexperten auf Guidants, dem Schwesterportal von Godmodetrader. Auf diesem Börsenportal könnt ihr euren eigenen Tradingdesktop erstellen, Charts bearbeiten, den Streams vieler Experten folgen, euch mit ihnen persönlich austauschen und vieles mehr. Hier geht's zu meinem persönlichen Stream.

Passende Produkte

WKNLong/ShortKOHebelLaufzeitBidAsk
DW9DY1Short1,395 €5,03open end
LX2RYSLong0,753 €2,62open end
MB239ELong1,010 €3,49open end
DW7N0QShort1,478 €4,33open end
Zur Produktsuche

Keine Kommentare

Sie wollen kommentieren?

Die Kommentarfunktion auf stock3 ist Nutzerinnen und Nutzern mit einem unserer Abonnements vorbehalten.

  • für freie Beiträge: beliebiges Abonnement von stock3
  • für stock3 PLUS-Beiträge: stock3 PLUS-Abonnement
Zum Store Jetzt einloggen

Das könnte Sie auch interessieren

Über den Experten

Johannes Büttner
Johannes Büttner

Johannes Büttner begann bereits in Jugendjahren sich für die Börsenwelt zu interessieren. Nachdem er bereits zu Schulzeiten mit ersten Aktien handelte, vertiefte er seither kontinuierlich sein Wissen und wurde selbst zu einem aktiven Trader. Seine Faszination an den internationalen Finanzmärkten schlug sich vor allem in der Vertiefung seines Wissens im Bereich der Charttechnik nieder. Im Herbst 2019 absolvierte er seinen Bachelor in Wirtschaftswissenschaften und nahm sein Masterstudium im Fach Business Administration auf. Sein Handelsschwerpunkt liegt auf Aktien, Indizes, Rohstoffen und Währungen. Im Mittelpunkt seiner Analysen steht die technische Analyse. Hierbei fokussiert er sich auf die klassische Chartanalyse. Die persönliche Handelsstrategie von ihm besteht aus einem Mix aus optimalen CRV-Setups, Antizyklik und dem Turnaround-und Outbreakhandel. Dabei handelt er im kurz-bis mittelfristigen Bereich vorrangig mit Hebelprodukten und Optionsscheinen.

Mehr über Johannes Büttner
  • Breakout-Trading
  • Turnaround-Trading
  • Swing-Trading
Mehr Experten