Analyse

EUR/JPY - Die Marken sind gesteckt

Entspannt durchatmen nach der Rally: Der laufende Rücksetzer könnte bereits wieder neue Chancen bieten, dem Yen droht eine neue Schwächephase.

Erwähnte Instrumente

  • EUR/JPY
    ISIN: EU0009652627Kopiert
    Aktueller Kursstand:  
  • EUR/JPY - WKN: 965262 - ISIN: EU0009652627 - Kurs: 134,3200 ¥ (FOREX)

Nach dem starken Abwärtstrend der Windermonate konnte der Euro gegenüber dem japanischen Yen im April ein spitzes Reversal vollziehen, eine steile Erholung führte das Währungspaar bis an das Februarhoch bei 136,70 JPY. Von dort aus läuft nun eine Korrektur, welche zur Ausbildung einer rechten Schulter einer inverse SKS Bodenformation führen könnte. Idealerweise endet die Korrektur in Kürze, direkt oder nach einem weiteren Rücksetzer bis 131,00 - 132,00 JPY. Anschließend sollte ein neuer Angriff auf den Widerstandsbereich bei 136,70 JPY erfolgen.

Ein nachhaltiger Ausbruch über 137,00 JPY würde eine weitere Aufwärtsbewegung bis 142,00 und später zum Hoch bei 149,79 JPY zulassen. Kommt es zu einem Rückfall unter 130,00 JPY, kippt das bullische Szenario. Dann besteht wieder die Gefahr fallender Kurse bis ca. 125,00.

EUR/JPY
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen

Passende Produkte

WKNLong/ShortKOHebelLaufzeitBidAskInfos
Werbung

Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf das Dokumenten-Symbol. Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend zu informieren, insbesondere über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Zur Produktsuche

Keine Kommentare

Sie wollen kommentieren?

Die Kommentarfunktion auf stock3 ist Nutzerinnen und Nutzern mit einem unserer Abonnements vorbehalten.

  • für freie Beiträge: beliebiges Abonnement von stock3
  • für stock3 PLUS-Beiträge: stock3 PLUS-Abonnement
Zum Store Jetzt einloggen

Das könnte Sie auch interessieren

Über den Experten

André Rain
André Rain
Technischer Analyst und Trader

André Rain ist seit dem Jahr 2000 im Aktienhandel aktiv. Hier startete er bereits mit seiner autodidaktischen Ausbildung in Chartanalyse. Die Faszination für die Charttechnik führte ihn im Mai 2005 zu GodmodeTrader, dem Vorgänger-Portal von stock3.com, wo er als Technischer Analyst mit Schwerpunkten auf Aktien- und Indexanalysen tätig ist. Seit 2004 handelt er privat intensiv Aktien und Hebelzertifikate im kurzfristigen Zeitfenster von wenigen Minuten bis mehreren Stunden. Dabei hat er sich auf den Handelsstil des Ausbruchstradings spezialisiert, mit dem er an kurzen, dynamischen Marktbewegungen partizipiert. Seiner Meinung nach ist der Chart das beste Instrument zur Auswertung und Prognose von Bewegungen an den Finanzmärkten. Als Mitglied unseres Premium-Services PROmax handelt er im kurzfristig orientierten Bereich und kommentiert das tägliche Marktgeschehen durch die charttechnische Brille.

Mehr über André Rain
  • Ausbruchs-Trading
  • Daytrading
  • Technologieaktien
Mehr Experten
Bankenkrise 2.0? Unser Experten-Talk zur aktuellen LageKommt eine neue Finanzkrise auf uns zu? Lass' Dir die Einschätzungen & Tipps unserer Börsenexperten Harald Weygand & Sascha Gebhard nicht entgehen – in unserem großen Webinar zur aktuellen Lage am 30. März. Jetzt kostenlos anmelden & gemeinsam herausfinden.Schließen