Nachricht

EQS-News: Vulcan Energy Resources Limited: Hauptbetriebsplan für Bohrungen genehmigt, Verhandlung über Grundstückserwerb in Landau

Erwähnte Instrumente

EQS-News: Vulcan Energy Resources Limited

/ Schlagwort(e): Sonstiges

Vulcan Energy Resources Limited: Hauptbetriebsplan für Bohrungen genehmigt, Verhandlung über Grundstückserwerb in Landau

13.07.2023 / 07:30 CET/CEST

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Verhandlungen mit Stadt Landau über Grundstückerwerb zum Aufbau einer integrierten Geothermie- und Lithiumextraktionsanlage. Landesbergbaudirektion genehmigt Hauptbetriebsplan für neue Bohrungen im Lizenzgebiet Insheim.

Karlsruhe, 13. Juli 2023. Der Stadtrat Landau hat beschlossen, Vertragsverhandlungen mit der Vulcan über den Erwerb eines Grundstückes im geplanten Landauer Industriepark „Am Messegelände Südost“ zu führen. Die Vulcan plant, auf dem Grundstück eine integrierte Geothermie- und Lithiumextraktionsanlage (G-LEP) zu errichten. Ziel ist die Gewinnung klimaneutralen Lithiums, sowie die Versorgung der Stadt mit CO2-neutraler, erneuerbarer Wärme. Die Errichtung der Anlage ist Teil der ersten Projektphase des Zero Carbon Lithium™ Projektes der Vulcan im Oberrheingraben. Die Vulcan hat in der Vergangenheit bereits Land für die Hauptproduktionsstätten der Sole erworben, sowie einen Standort für die zentrale Lithiumanlage (CLP) in Frankfurt-Höchst gesichert.

Die Landesbergdirektion hat darüber hinaus im selben Phase-Eins-Projektgebiet den ersten Hauptbetriebsplan für die neu geplanten Bohrungen der Vulcan im Lizenzgebiet Insheim genehmigt. Die Vulcan verfügt im Lizenzgebiet bereits über mehrere kommerzielle geothermische Bohrungen und Anlagen. Zur Steigerung der Soleproduktion plant das Unternehmen, die Abteufung weiterer Produktions- und Injektionsbohrungen in der Region. Über Pipelines soll die lithiumreiche Sole sowie durch die Sole erwärmtes Wasser von den Bohrungen in die geplanten Anlagen im Landauer Industriepark geleitet werden. Das heiße Brauchwasser wird zur Bereitstellung von klimaneutraler Wärme und zur Erzeugung von Ökostrom genutzt. In der Lithiumextraktionsanlage (LEP) wird das Lithium aus der Sole gewonnen, bevor diese in den Untergrund zurückgeführt wird.

Die Entscheidungen des Landauer Stadtrates und des Landesbergamts sind wichtige Schritte für die Durchführung der Projektphase Eins des Projektes der Vulcan.

Die Entscheidungen reihen sich dabei in eine Reihe mehrerer positiver Beschlüsse aus der Region ein, die lokale Behörden im Juni mit Blick auf Gebiete der geplanten Entwicklungsphasen der Vulcan verabschiedet haben: Ende Juni hatte die im Regierungspräsidium Freiburg angesiedelte Landesbergdirektion die Aufsuchungserlaubnis des Unternehmens im Aufsuchungsfeld „Ortenau II“ bis Ende 2025 verlängert. Der Neustadter Stadtrat äußerte sich ebenfalls positiv: Er bat die städtische Verwaltung sowie den Oberbürgermeister darum, mit Blick auf die Neustädter Klimaschutzziele und die Versorgungssicherheit, über die Entwicklung geplanter Tiefengeothermieprojekte zu verhandeln. Die Vulcan hält in Neustadt derzeit die Aufsuchungsrechte für Tiefengeothermie. Der Beschluss aus dem Stadtrat stärkt dem Unternehmen den Rücken für zukünftige Projektphasen.

“Wir arbeiten eng und in guter Beziehung mit der Stadt Landau zusammen. Wir werden wie geplant weiterhin beständig und transparent kommunizieren und so unser Projekt vorantreiben. Landau hat sich zum Ziel gesetzt, eine nachhaltige Zukunft für die Gemeinde aufzubauen. Wir werden uns nun mit den lokalen Interessenvertretern in Verbindung setzen und sie über das Zero Carbon Lithium™ Projekt informieren. Wir schätzen die bereits bestehende Arbeitsbeziehung und freuen uns sehr darauf, diese fortzusetzen“, so Vulcans Chief Development Officer (CDO), Thorsten Weimann

„Es ist großartig, zu sehen, dass unsere Entwicklungspläne nun in die Umsetzung gehen und unsere Zeitpläne eingehalten werden. Wir haben mit den lokalen Interessensgruppen eng zusammengearbeitet, um die Pläne für unser Zero Carbon Lithium™ Projekt voranzutreiben. Die positive Entscheidung des Landauer Stadtrates für unser Projekt und die weiteren positiven Beschlüsse für die umliegenden geplanten Projektstandorte unserer ersten Phase zeigen: Unsere harte Arbeit zahlt sich aus. Wir freuen uns darauf, auch in der kommenden Zeit unsere gute Zusammenarbeit mit der Stadt Landau und den lokalen Behörden weiter fortzusetzen und so alle verbleibenden Genehmigungen rechtzeitig zu erhalten. In der Zwischenzeit treiben wir die Umsetzung der ersten Phase unseres Zero Carbon Lithium™ Projektes weiter voran“, so Managing Director und CEO Cris Moreno.

Bild 1: Lage der Landauer Geothermie- und Lithiumextraktionsanlage und des Bohrplatzes im Verhältnis zu bereits bestehenden Anlagen

Bild 2: Lage der Geothermie- und Lithiumextraktionsanlage im Verhältnis zum Standort der zentralen Lithiumanlage im Industriepark Frankfurt-Höchst (Standort bereits gesichert)

Über die Vulcan:

Das 2018 gegründete Zero Carbon Lithium™ Projekt der Vulcan zielt darauf ab, die Lithiumproduktion zu dekarbonisieren, indem das weltweit erste kohlenstoffneutrale Unternehmen entwickelt wird, das erneuerbare geothermische Energie in großem Maßstab mitproduziert. Durch die Anpassung bestehender Technologien zur effizienten Gewinnung von Lithium aus geothermischer Sole will Vulcan eine lokale Quelle für nachhaltiges Lithium für Europa schaffen, die auf einer Netto-Null-Kohlenstoff-Strategie unter striktem Ausschluss fossiler Brennstoffe beruht. Vulcan ist bereits als Produzent von Erneuerbaren Energien tätig und wird auch Erneuerbare Elektrizität und Wärme für lokale Gemeinden bereitstellen. Die kombinierte Geothermie- und Lithiumressource von Vulcan ist die größte in Europa, wobei sich die Lizenzgebiete auf das Oberrheintal in Deutschland konzentrieren. Vulcan ist strategisch im Herzen des europäischen Marktes für Elektrofahrzeuge positioniert, um die Lieferkette zu dekarbonisieren, und treibt das Zero Carbon Lithium™ Projekt zügig voran, um einen rechtzeitigen Markteintritt zu erreichen. Die Vulcan erhält so die Möglichkeit, zu expandieren, um die große Nachfrage zu befriedigen, die sich auf den europäischen Märkten aufbaut. Von den Werten Integrität, Führung, Zukunftsorientierung und Nachhaltigkeit geleitet und vereint durch eine Leidenschaft für Umweltschutz und den Nutzen wissenschaftlicher Lösungen, verfügt Vulcan über ein einzigartiges, weltweit führendes wissenschaftliches und kommerzielles Team in den Bereichen Lithiumchemikalien und Tiefengeothermie. Die Vulcan ist bestrebt, Partnerschaften mit Organisationen einzugehen, die ihre Ambitionen im Bereich der Dekarbonisierung teilen, und hat verbindliche LithiumAbnahmevereinbarungen mit einigen der größten Kathoden-, Batterie- und Automobilhersteller der Welt geschlossen. Als motivierter Disruptor will die Vulcan ihr multidisziplinäres Expertenteam, ihre führende geothermische Technologie und die Position in der europäischen EV-Lieferkette nutzen, um weltweit führend in der Produktion von Lithium ohne fossile Brennstoffe und kohlenstoffneutral zu sein und gleichzeitig die Natur zu schonen. Vulcan möchte der größte, bevorzugte und strategische Lieferant von Lithiumchemikalien und erneuerbarer Energie und Wärme aus Europa für Europa sein, um eine kohlenstofffreie Zukunft zu ermöglichen.

Redaktionskontakt:

Für Rückfragen zu dieser Mitteilung und Bildanforderungen wenden Sie sich bitte an Vulcan Energie Ressourcen GmbH

Unternehmenskommunikation

Mareike Inhoff Media Relations

press@v-er.eu

Tel. +49 721 4807 02 39

Tel. +49 171 711 3860

Rechtlicher Hinweis:

„Vulcan übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der enthaltenen Aussagen und Informationen. Aus dieser Pressemitteilung erwachsen keine Rechtsansprüche – gleichgültig welcher Art. Irrtümer und Tippfehler sind vorbehalten. Soweit wir in diesem Dokument die Zukunft betreffende Aussagen machen, können diese mit bekannten und unbekannten Risiken und Ungewissheiten verbunden sein. Die Veränderung der allgemeinen wirtschaftlichen Lage, Veränderungen der Finanzmärkte, zukünftige Gesetzes- oder andere Rechtsänderungen sowie weitere sonstige Umstände können dazu führen, dass die tatsächlichen Ereignisse oder Ergebnisse von den derzeit in die Zukunft gerichteten Aussagen abweichen. Vulcan übernimmt keine Verpflichtung, die in dieser Meldung enthaltenen Aussagen und Informationen zu aktualisieren, soweit keine gesetzliche Veröffentlichungspflicht besteht.“


13.07.2023 CET/CEST Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch EQS News - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die EQS Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter https://eqs-news.com


Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

Vulcan Energy Resources Limited

Level 2,267 St. Georges Terrace

6000 Perth

Australien

E-Mail:

dtydde@v-er.eu

Internet:

www.v-er.eu

ISIN:

AU0000066086

WKN:

A2PV3A

Börsen:

Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

EQS News ID:

1678793

Ende der Mitteilung

EQS News-Service


1678793 13.07.2023 CET/CEST

Passende Produkte

WKN Long/Short KO Hebel Laufzeit Bid Ask
Keine Ergebnisse gefunden
Zur Produktsuche