Analyse

DMG MORI - Wichtige Unterstützungszone hat gehalten

Die Aktien des Werkzeugmaschinenbauers sind im Juli auf die Unterstützungszone bei 45,00 EUR zurückgefallen. Auf diesem Kursniveau versuchen die Bullen eine Trendumkehr einzuleiten.

Erwähnte Instrumente

  • DMG MORI AG
    ISIN: DE0005878003Kopiert
    Kursstand: 46,600 € (XETRA) - Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung
    VerkaufenKaufen
  • DMG MORI AG - WKN: 587800 - ISIN: DE0005878003 - Kurs: 46,600 € (XETRA)

Der Vorstoß im Juni über die 50,00 EUR-Marke war nicht nachhaltig, denn ab 11. Juni ging es wieder bergab. Doch knapp über der 45,00 EUR-Marke drehte die DMG-Mori-Aktie wieder nach oben.

Knapp unter der 48,00 EUR-Marke befinden sich nun die beiden EMAs 50 und 200. Dieses Kursniveau wird vermutlich bei einer ersten Gegenbewegung halten. Erst ein zweiter Anlauf dürfte ein Erfolg für die Bullen werden. Kurse oberhalb von 49,00 EUR könnten dann neue Käufer anlocken und so einen Anstieg bis ca. 54,00 EUR auslösen. Das würde dann ein neues Allzeithoch bedeuten. Das bisherige wurde im letzten Jahr bei 53,85 EUR erreicht.


DMG MORI AG
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen

Passende Produkte

WKNLong/ShortKOHebelLaufzeitBidAsk
LS0QD7Long31,550 €4,09open end
BP1526Long3,025 €1,07open end
Zur Produktsuche

Das könnte Sie auch interessieren

Über den Experten

Bernd Senkowski
Bernd Senkowski
Technischer Analyst

Seit 1997 beschäftigt sich Bernd Senkowski mit dem Thema Börse. Anfangs handelte er Aktien nach der Buy-and-Hold Strategie, doch mit dem Aufkommen der ersten größeren Direktbanken kurz darauf wurde auch er aktiver. Der Grundstein für seinen Erfolg lag in der intensiven Lektüre zahlreicher Börsenbriefe und Aktienboards. Doch führte erst das intensive Studium der technischen Chartanalyse dazu, dass Senkowski seit 1999 seinen Lebensunterhalt durch Trading verdient. Seit 2001 handelt Senkowski professionell den DAX-, Nasdaq- und Bund Future, ab 2011 zusätzlich den Forex-Markt.

Mehr über Bernd Senkowski
  • EMA-Trading
  • Antizyklisches Trading
Mehr Experten