Analyse
17:50 Uhr, 02.11.2021

Diese US-Tech-Aktie rennt wieder los

Die letzte Analyse im Sommer auf diesen Technologietitel aus dem RFID-Bereich ging gut auf. Heute überzeugte das Management erneut mit dem Quartalsbericht. Folgen nun neue Allzeithochs bei der Aktie?

Erwähnte Instrumente

  • Zebra Technologies Corp. - WKN: 882578 - ISIN: US9892071054 - Kurs: 580,920 $ (Nasdaq)

Zebra Technologies verkauft Geräte und Software zur Datenerfassung. Dazu zählen Barcode-Scanner, RFID-Lesegeräte, aber auch Drucker, welche beispielsweise Coupons oder Tickets ausdrucken. Die Aktie hatte ich im Juni zuletzt behandelt und die Aktie folgte dem Prognosepfeil recht gut. Nach Erreichen der Zielzone um 585 USD ging es nicht mehr richtig weiter.

Heute nähert sich der Wert diesem Kursbereich wieder an. Beflügelt wird er von einem sehr guten Quartalsbericht. Mit einem Gewinn je Aktie von 4,55 USD hat das Management die Marktprognose von 4,06 USD je Aktie heute deutlich getoppt. Auch der Umsatz lag mit 1,44 Mrd. USD über der Schätzung von 1,40 Mrd. USD. Auch der Ausblick auf das laufende Quartal fiel solide aus. Der Umsatz soll gegenüber dem Vorjahresquartal zwischen 8 und 12 % zulegen, was 1,42 bis 1,48 Mrd. USD bedeuten würde. Der Konsens lag bis dato bei 1,41 Mrd. USD. Der Gewinn je Aktie soll 4,20 bis 4,50 USD betragen, wobei die Schätzunge bei 4,17 USD lag.

Mit einem KGV von 33, einem Gewinnwachstum von voraussichtlich um die 40 % in diesem Jahr und einem KUV von nicht einmal 6 scheint der Titel ansprechend bewertet. Hier muss man allerdings hinzufügen, dass das Wachstum 2022 voraussichtlich deutlich abflachen wird.

Aus charttechnischer Sicht springt die Aktie heute von unten an den mittelfristigen Aufwärtstrend seit Mai, den sie im September zur Unterseite verlassen hatte. Dort könnte es noch einmal zu einem Rücksetzer kommen. Eine Rückeroberung der Trendlinie wäre positiv und würde Potenzial in Richtung 594,14 bis 600,50 USD und darüber 635 USD freisetzen. Als Absicherungslevel kann das Tief bei 517,12 USD verwendet werden. Höhe gelagerte Konsolidierungen bieten wiederum Einstiegschancen mit einem verbesserten Chance-Risiko-Verhältnis.

Fazit: Bei Zebra Technologies läuft es in diesem Jahr sehr gut. 2022 dürfte das Wachstum aber abflachen. Aus charttechnischer Sicht besitzt die Aktie mittelfristig Potenzial in RIchtung 635 USD.

Jahr 2020 2021e* 2022e*
Umsatz in Mrd. USD 4,46 5,53 5,79
Ergebnis je Aktie in USD 12,80 17,61 18,87
Gewinnwachstum 37,58 % 7,16 %
KGV 45 33 31
KUV 7,0 5,6 5,4
PEG 0,9 4,3
*e = erwartet
Zebra-Technologies-Aktie
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen
  • ()
    Nasdaq
    VerkaufenKaufen

50 EUR als Neukunde bei comdirect

Sichern Sie sich jetzt 50 EUR Prämie bis zum 30.11.2021 bei unserem angebundenen Broker! Alle weiteren Informationen erhalten Sie hier.

Passende Produkte

WKN Long/Short KO Hebel Laufzeit Bid Ask
Keine Ergebnisse gefunden
Zur Produktsuche

Keine Kommentare

Du willst kommentieren?

Die Kommentarfunktion auf stock3 ist Nutzerinnen und Nutzern mit einem unserer Abonnements vorbehalten.

  • für freie Beiträge: beliebiges Abonnement von stock3
  • für stock3 Plus-Beiträge: stock3 Plus-Abonnement
Zum Store Jetzt einloggen

Das könnte Dich auch interessieren

Über den Experten

Bastian Galuschka
Bastian Galuschka
Chefredakteur

Bastian Galuschka ist seit über 20 Jahren an der Börse aktiv. Er entdeckte bereits zu Schulzeiten seine Leidenschaft für die Börse. Über fünf Jahre lang war der Diplom-Volkswirt als Redakteur bei einem bekannten Anlegermagazin tätig und verantwortete dort den Bereich Charttechnik. Seit März 2013 verstärkt er die Redaktion der stock3 AG. Bastian Galuschka kombiniert bei seinen Analysen gerne Fundamentaldaten mit charttechnischen Aspekten. Gerade im Smallcapbereich hat sich der Analyst über viele Jahre ein fundiertes Wissen aufgebaut. Seit Juni 2023 ist Galuschka Chefredakteur von stock3.

Mehr über Bastian Galuschka
  • Fundamentalanalyse
  • Kombinationsanalyse
  • Small Caps
  • Newstrading
Mehr Experten