Fundamentale Nachricht

Deutschland: Lauwarme Stimmung in der Wirtschaft

Die Lage der deutschen Industrie hat sich im Januar laut Martin Moryson, Chefvolkswirt Europa bei der DWS, gegenüber dem Vormonat nicht verbessert.

Die deutsche Wirtschaft befindet sich in einer erwarteten Schwächephase. Allerdings ist die Einschätzung aktuell besser als in den vergangenen sieben Monaten. Es spricht einiges dafür, dass sich diese Phase langsam ihrem Ende nähert.

Diese vergleichsweise positive Gesamtlage ist vor allem auf den Servicesektor zurückzuführen, der sich deutlich verbessert hat. Hier hilft sicherlich der Arbeitsmarkt, der sich als sehr robust erwiesen hat.

Die Lage der Industrie hat sich gegenüber dem Vormonat nicht verbessert. Allerdings blicken die Unternehmen wieder etwas zuversichtlicher in die Zukunft. Dies ist angesichts der sich deutlich bessernden Lage rund ums Gas und den abnehmenden Problemen bei den Lieferketten auch erwartbar.

Keine Kommentare

Sie wollen kommentieren?

Die Kommentarfunktion auf stock3 ist Nutzerinnen und Nutzern mit einem unserer Abonnements vorbehalten.

  • für freie Beiträge: beliebiges Abonnement von stock3
  • für stock3 PLUS-Beiträge: stock3 PLUS-Abonnement
Zum Store Jetzt einloggen
Trading-Special mit neuem Premium-HandelHandeln Sie Morgan Stanley Produkte für 0,00 €! Im börslichen Handel ohne Börsenentgelt & exklusiv bei comdirect. Weitere Informationen zur Aktion.Schließen