Analyse
18:13 Uhr, 24.08.2023

DAX,Eurostoxx50,S&P500,Nasdaq - Korrekturmodus!

DAX und Eurostoxx50 laufen seit April/Mai seitwärts, S&P500 und Nasdaq Composite prallen seit 1. August an wichtigen Barrieren nach unten ab.

Erwähnte Instrumente

  • DAX
    ISIN: DE0008469008Kopiert
    Kursstand: 15.621,49 Pkt (XETRA) - Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung
  • EURO STOXX 50
    ISIN: EU0009658145Kopiert
    Kursstand: 4.223,84 Pkt (TTMzero Indikation) - Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung
  • DAX - WKN: 846900 - ISIN: DE0008469008 - Kurs: 15.621,49 Pkt (XETRA)
  • EURO STOXX 50 - WKN: 965814 - ISIN: EU0009658145 - Kurs: 4.223,84 Pkt (TTMzero Indikation)
  • S&P 500 - WKN: A0AET0 - ISIN: US78378X1072 - Kurs: 4.404,10 Pkt (Cboe)
  • Nasdaq Composite - WKN: 969427 - ISIN: XC0009694271 - Kurs: 13.548,12 Pkt (Nasdaq)

DAX und Eurostoxx50 hängen noch in den Seilen. Bereits seit April/Mai dieses Jahres. Sie laufen unterhalb wichtiger charttechnischer Barrieren weitgehend dynamiklos seitwärts. Maßgebliche Barriere im DAX bei 16.280 und im Eurostoxx50 bei 4.415 Punkten. Der Eurostoxx50 konnte 2-3 Handelstage auf seinem roten EMA200, der derzeit bei 4.193 Punkten als Unterstützung im Markt liegt, nach oben abprallen. Heute fällt der Index, ebenso der DAX. In beiden Indizes zeichnen sich für heute Bearish Engulfings (Outside days) an. Ergo: Anämischer Zustand im Bereich der Dynamik intakt. Da Dynamik fehlt, gilt es genau zu beobachten, ob sie aus ihren Seitwärtstrends unten herausrutschen.

DAX
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen
  • ()
    -
EURO STOXX 50
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen
  • ()
    -

Ab Juni kam es im S&P500 zum regelkonformen Ausbruch über die Barriere bei 4.200 Punkten. Das Kaufsignal trug bis zur nächsten Barriere bei 4.600 Punkten. Seit 1. August prallt der S&P500 an der 4.600er Barriere nach unten ab. Die Zwischenkorrektur kann sich zeitlich und preislich ausdehnen. Ja, ich klassifiziere den Rücklauf als Zwischenkorrektur.

Mitte Mai konnte der Nasdaq Composite wie angesagt über die Barriere bei 13.350 Punkten regelkonform nach oben ausbrechen. Es folgte eine Rally bis zu der Zielmarke bei 14.490 Punkten. Die Marke wurde leicht verfehlt. Ausgehend von der 14.490er Barriere prallt der Index seit Anfang August nach unten ab. Auch hier kann sich die Zwischenkorrektur zeitlich und preislich extensieren.

Tipp: Wer kurzfristig Unterstützung bei seinen Handelsentscheidungen sucht, sollte sich unbedingt stock3 Trademate ansehen. „Gemeinsam zu mehr Gewinnen“ ist das Motto dieses Pakets, das konkrete Trading-Setups, einen direkten Austausch mit unseren Börsenexperten, Einblick in Experten-Depots und Zugriff auf unsere Plus-Artikel ermöglicht. Alle Infos zu stock3 Trademate findest Du hier!

S&P 500 d
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen
  • ()
    -
Nasdaq Composite v
Statischer Chart
Live-Chart
Chart in stock3 Terminal öffnen
  • ()
    -

Passende Produkte

WKN Long/Short KO Hebel Laufzeit Bid Ask
Keine Ergebnisse gefunden
Zur Produktsuche

Keine Kommentare

Du willst kommentieren?

Die Kommentarfunktion auf stock3 ist Nutzerinnen und Nutzern mit einem unserer Abonnements vorbehalten.

  • für freie Beiträge: beliebiges Abonnement von stock3
  • für stock3 Plus-Beiträge: stock3 Plus-Abonnement
Zum Store Jetzt einloggen

Das könnte Dich auch interessieren

Über den Experten

Harald Weygand
Harald Weygand
Head of Trading

Harald Weygand entschied sich nach dem Zweiten Staatsexamen in Medizin, einer weiteren wirklichen Leidenschaft, dem charttechnischen Analysieren der Märkte und dem Trading, nachzugehen. Nach längerem, intensivem Studium der Theorie ist Weygand als Profi-Trader seit 1998 am Markt aktiv. Im Jahr 2000 war er einer der Gründer der stock3 AG und des Portals www.stock3.com. Dort ist er für die charttechnische Analyse von Aktien, Indizes, Rohstoffen, Devisen und Anleihen zuständig. Über die Branche hinaus bekannt ist der Profi-Trader für seine Finanzmarktanalysen sowie aufgrund seiner Live-Analysen auf Anlegerveranstaltungen und Messen.

Mehr über Harald Weygand
  • Prozyklisches Breakout-Trading
  • Pattern-Trading
  • Makro-Trades
  • Intermarketanalyse
Mehr Experten