Nachricht

Dax - Vorbörslicher Bericht

Nach den freundlichen Vorgaben von der Wall Street wird der Dax voraussichtlich fester in den Handel starten. Darauf deuten die vorbörslichen Indikatoren hin. Die Wertpapierhandelsbank Lang & Schwarz berechnet den Leitindex gut eine halbe Stunde vor Börsenbeginn mit 5.032 Punkten gegenüber einem Xetra-Schlusskurs von 5.024,20 Zählern (L-Dax: 5.033,42).

Der Euro ist im frühen Handel weiter gefallen und damit auf den tiefsten Stand seit zwei Jahren gerutscht. Händler begründen den Kursrutsch mit den Krawallen in Paris und der Sorge, dass sich der Aufruhr auch auf andere Länder ausweiten könnte. Aktuell wird die Europäische Gemeinschaftswährung bei 1,1734 US-Dollar gehandelt.

Die anhaltend milden Temperaturen in den USA und Europa haben den Ölpreis wieder unter die Marke von 60 US-Dollar gedrückt. Derzeit kostet ein Barrel leichtes US-Öl der Sorte WTI 59,50 US-Dollar.

Keine Kommentare

Sie wollen kommentieren?

Die Kommentarfunktion auf stock3 ist Nutzerinnen und Nutzern mit einem unserer Abonnements vorbehalten.

  • für freie Beiträge: beliebiges Abonnement von stock3
  • für stock3 PLUS-Beiträge: stock3 PLUS-Abonnement
Zum Store Jetzt einloggen

Das könnte Sie auch interessieren

Über den Experten

Thomas Gansneder
Thomas Gansneder
Redakteur

Thomas Gansneder ist langjähriger Redakteur der BörseGo AG. Der gelernte Bankkaufmann hat sich während seiner Tätigkeit als Anlageberater umfangreiche Kenntnisse über die Finanzmärkte angeeignet. Thomas Gansneder ist seit 1994 an der Börse aktiv und seit 2002 als Finanz-Journalist tätig. In seiner Berichterstattung konzentriert er sich insbesondere auf die europäischen Aktienmärkte. Besonderes Augenmerk legt er seit der Lehman-Pleite im Jahr 2008 auf die Entwicklungen in der Euro-, Finanz- und Schuldenkrise. Thomas Gansneder ist ein Verfechter antizyklischer und langfristiger Anlagestrategien. Er empfiehlt insbesondere Einsteigern, sich strikt an eine festgelegte Anlagestrategie zu halten und nur nach klar definierten Mustern zu investieren. Typische Fehler in der Aktienanlage, die oft mit Entscheidungen aus dem Bauch heraus einhergehen, sollen damit vermieden werden.

Mehr Experten
Genau hinschauen lohnt sich: stock3-Talk zu SVB, Credit Suisse & CoHarald Weygand und Sascha Gebhard können gemeinsam etwa 40 Jahre Börsenerfahrung verzeichnen. Kein Wunder, dass sie zur aktuellen Lage rund um angeschlagene Banken, erhöhte Zinsen und Co. einiges zu sagen haben. Finde im exklusiven Livestream am 30. März gemeinsam mit ihnen heraus, was die Zukunft bringen könnte.Schließen