Analyse

CRB Index - Der Trend bleibt bullisch

Erwähnte Instrumente

  • Weizen
    ISIN: US12492G1040Kopiert
    Aktueller Kursstand: 758,91 US¢/bu.  (ARIVA Indikation)
  • Kakao
    ISIN: XC0005705816Kopiert
    Aktueller Kursstand: 2.582,49 $/t  (ARIVA Indikation)

Commodities Research Bureau (CRB) Index: 343,74 Punkte

Wochenchart (log) seit Dezember 2002 (1 Kerze = 1 Woche).

Dieser Index gilt als Benchmark für die Entwicklung der Rohstoffmärkte. In ihm sind die wichtigen Rohstoffsorten zusammengefaßt. Energie: Crude Oil, Heating Oil, Natural Gas, Edelmetalle: Gold, Silver, Platin, Industriegüter: Copper, Cotton, Fleischsorten: Lean Hogs, Live Cattle, Getreidesorten: Soybeans, Wheat, Corn, Weichwaren: Coffee, Orange Juice, Sugar, Cocoa. In jedem Rohstoff-Report gibt es ein charttechnisches Update zum CRB Index.

Der CRB Index konnte im Mai 2006 innerhalb einer beendruckenden übergeordneten Aufwärtsbewegung ein Rallyhoch bei 358,09 Punkten absolvieren. Ausgehend davon mündete der Index in eine moderate Korrekturphase, die ihn auf die wichtige Horizontalunterstützung bei 336,56 führte. Die Aussagekraft des Aufwärtstrends wird bereits seit Monaten durch den exp. GDL (EMA50/blau) verstärkt. Bisherige Konsolidierungen wurden stets im Bereich der Aufwärtstrendlinie beendet, wie auch die Letzte bei 316,06. Ausgehend von dem letzten Bewegungstief bei 316,06 Punkten konnte der CRB Index wieder dynamisch ansteigen und dabei das bereits erwähnte Bewegungshoch bei 358,09 markieren. Seit dem Bewegungshoch konsolidiert der CRB Index. Prinzipiell besteht weiteres Korrekturpotenzial bis zum maßgeblich entscheidenden Aufwärtstrend seit 2001 bei 324,96. Gelingt dem Index ein vorzeitiger Ausbruch über 350,96 sind zunächst Kurssteigerungen bis 358,09 Punkten wahrscheinlich.

Langfristige Ausrichtung: Der CRB Index profitiert im langfristigen Zeitfenster von einem breitbasigen Bodenbildungsprozess in Form eines eingettenen Doppeltiefs. Die Zeitdauer der Bodenformierung ging über 15 Handelsjahre. Im Zuge der, im Jahr 2001 gestarteten, Aufwärtsbewegung wurden langfristige horizontale Widerstände bei 262,20 und 275,00 Punkten bullisch nach oben ausgeheblt. Die Konsequenz daraus ist ein bisheriges Rallyehoch bei 336,56 Punkten. Ein Anstieg auf Wochenschluß über 336,56 Punkte, eröffnet Folge-Potenzial bis 354,00-360,00 Punkte. Inklusive eingestreuter Konsolidierungen und Korrekturen erwarten wir einen langfristigen Kursanstieg bis in das Jahr 2020.

Chart erstellt mit Metastock Professional


27.11.2005 10:56

CRB Index - Konsolidierungsende in Reichweite

Commodities Research Bureau (CRB) Index: 314,67 Punkte

Wochenchart (log) seit Juli 2002 (1 Kerze = 1 Woche).

Dem CRB Index gelang zum Ende 2001 die Ausbildung eines wichtigen Korrekturtiefs bei 184,25 Punkten. Seitdem mündet der Index in einen dynamisch angelegten Aufwärtstrendkanal. Sämtliche Konsolidierungsphasen wurden oberhalb des exp. GDL (EMA50/blau) beendet. Seit den letzten vier Handelsjahren verstärkt er die Unterkante des Trendkanals. Im Zuge der Aufwärtsbewegung baut sich der Index fortlaufend neue Unterstützungen. An einer markanten inneren Trendlinie bei 292,00 Punkten prallte der Index bereits wieder bullisch nach oben ab und steuerte erneut das Verlaufshoch bei 320,00 Punkten an, welches bullisch nach oben gebrochen wurde. Das Resultat war ein neues Rallyehoch bei 336,56 Punkten. Mit dem Bruch der horizontalen Unterstützung bei 320,00 Punkten wurde ein Test der vierjährigen Aufwärtstrendlinie bei aktuell 307,27 Punkten wahrscheinlicher. Der exp. GDL (EMA50/blau) verläuft exakt in dieser Kurszone und verstärkt damit die Bedeutung der Aufwärtstrendlinie, die sich seit dem Jahr 2001 auszeichnet. Tendenziell sollte in den nächsten Wochen ein erneuter Test des Rallyhochs bei 336,56 Punkten anstehen.

Langfristige Ausrichtung: Der CRB Index profitiert im langfristigen Zeitfenster von einem breitbasigen Bodenbildungsprozess in Form eines eingettenen Doppeltiefs. Die Zeitdauer der Bodenformierung ging über 15 Handelsjahre. Im Zuge der, im Jahr 2001 gestarteten, Aufwärtsbewegung wurden langfristige horizontale Widerstände bei 262,20 und 275,00 Punkten bullisch nach oben ausgeheblt. Die Konsequenz daraus ist ein bisheriges Rallyehoch bei 336,56 Punkten. Ein Anstieg auf Wochenschluß über 336,56 Punkte, eröffnet Folge-Potenzial bis 354,00-360,00 Punkte. Die deutlich überkaufte Situation signalisiert für die nächsten Jahre eine volatile Seitwärtsbewegung. Der Unterstützungsbereich zwischen 226,20 - 275,00 Punkten dürfte dabei erneut ins Kursgeschehen eingreifen. Nach Beendigung der favorisierten Korrekturphase erwarten wir einen langfristigen Kursanstieg bis in das Jahr 2020.

Chart erstellt mit Metastock Professional


02.04.2005 - 23:00

CRB Index (Rohstoffe) - "BIG PICTURE" stark bullisch!

Commodities Research Bureau (CRB) Index: 311,25 Punkte

Dieser Index gilt als Benchmark für die Entwicklung der Rohstoffmärkte. In ihm sind die wichtigen Rohstoffsorten zusammengefaßt. Energie: Crude Oil, Heating Oil, Natural Gas, Edelmetalle: Gold, Silver, Platin, Industriegüter: Copper, Cotton, Fleischsorten: Lean Hogs, Live Cattle, Getreidesorten: Soybeans, Wheat, Corn, Weichwaren: Coffee, Orange Juice, Sugar, Cocoa.

Langfristiger Linienchart seit 1978 als Orientierung "BIG PICTURE".

Langfristiger Monatskerzenchart seit 1978.

Diagnose:

  • Man beachte die ausgeprägte Zyklik. Einmal Momentum aufgenommen, startet der CRB Index steil nach oben durch. Dies hat zur Folge, dass der Index anfällig für unberechenbare V-Tops ist. Auf der anderen Seite gilt es zu konstatieren, dass mittelfristige untere und obere Wendepunkt im Bereich wichtiger langfristiger Trendlinien liegen.
  • Untere mittelfristige Wendepunkte konnten von 1978 bis 2002 in jedem Fall genau als solche eingeordnet werden. Entweder es lagen bullische Muster auf Candlestickbasis vor oder aber klassische Formationsmuster.
  • Seit September 2001 befindet sich der CRB Index in einem steilen Aufwärtstrend, der nach wie vor intakt ist. Bezogen auf die langfristige Historie handelt es sich bei diesem Anstieg seit 2001 um den umfassendsten Anstieg überhaupt. Seit 2001 befindet sich GOLD, ein wesentliches Underlying des CRB Index in einem übergeordneten Aufwärtstrend, Leichtöl seit Ende 2001 ebenfalls.
  • Der Kursverlauf von 1998 bis 2002 kann als riesige Doppelbodenformation gewertet werden, die sich in der Spitze einer seit 1980 bestehenden bullischen Keilformation ausgebildet hat. Im November 2002 gelang der regelkonforme Ausbruch aus dem Doppelboden und dazu synchron aus dem bullischen Keil. Wenn der Kursverlauf seit 1980 "nur" eine übergeordnete Bewegung im Sinne eines bullischen Keils ist, dann ist der seit 2002 laufenden regelkonforme Ausbruch "nur" der Beginn einer umfassenden langfristigen Aufwärtsbewegung!

Prognose:

  • Bei 337,60 Punkten liegt im hier vorliegenden nicht adjustieren Endloskontrakt (Nearest Future) ein Horizontalwiderstand . Dieser Widerstand hat das Potenzial wieder eine umfassende Konsolidierung einzuleiten. Aus heutiger Sicht ist auf dem Niveau jedoch keine mittelfristige Wende nach unten zu erwarten, sondern eine Konsolidierung bzw. Korrektur auf relativ hohem Niveau als Verschnaufpause für weiter Anstiege mit Ausbildung neuer Hochs.
  • Mittelfristig wurde in der Trendcheckserie zum CRB Index ein charttechnisches Kursziel von 360,00 Punkten genannt.
  • Bzgl. der langfristigen Aussichten sind wir für den CRB Index stark bullisch ausgerichtet. Der seit Ende 2002 laufende Bullkeilausbruch ist damit lediglich als Anfang einer umfassenden Aufwärtsbewegung zu werten.

Harald Weygand - Head of Trading von Godmode-Trader.de

Chart erstellt mit TaiPan

Meine Analysen haben Sie überzeugt? Dann legen Sie doch gleich mit dem Handel bei JFD los. Dort können Sie alle wichtigen Märkte mit über 1.500 Instrumenten in acht Anlageklassen handeln. Einfach ein Konto bei JFD eröffnen und meine Analysen mit den Rabatt-Vorteilen nachbilden.

Passende Produkte

WKNLong/ShortKOHebelLaufzeitBidAsk
VX7Y06Short14,22 $1,06open end
VX7Y2HShort13,95 $1,17open end
VX73JHShort14,41 $1,03open end
VX73H5Short15,09 $0,94open end
Zur Produktsuche

Keine Kommentare

Sie wollen kommentieren?

Die Kommentarfunktion auf stock3 ist Nutzerinnen und Nutzern mit einem unserer Abonnements vorbehalten.

  • für freie Beiträge: beliebiges Abonnement von stock3
  • für stock3 PLUS-Beiträge: stock3 PLUS-Abonnement
Zum Store Jetzt einloggen

Das könnte Sie auch interessieren

Über den Experten

André Tiedje
André Tiedje
Technischer Analyst und Trader

André Tiedje handelt seit 1999 an der Börse. Im Laufe der Börsentätigkeit eignete er sich fundierte Kenntnisse hinsichtlich der klassischen Charttechnik an und gelangte letztendlich zu den Elliott-Wellen, die ihn bis zum heutigen Tag faszinieren. Tiedje begann damit, aus der Elliott-Wellen-Theorie eigene modifizierte Handelsstrategien abzuleiten. Seit September 2004 veröffentlicht er Analysen auf stock3 und betreut die Premium-Services André Tiedjes Elliott-Wellen-Analysen und Elliott-Wellen-Trading mit André Tiedje. Zusätzlich bietet er mit dem ICE Revelator einen Signal-Service an, der automatisierte Trading-Signale auf Basis seiner modifizierten Handelsstrategie liefert.

Mehr über André Tiedje
  • Elliott-Wellen-Analyse
  • Swing-und Positions-Trading
Mehr Experten
Aus 3 mach 30 % RabattGönnen Sie sich 30 % Rabatt auf das einmonatige Abonnement von PROmax. Anlass ist der Start unserer 3 nagelneuen Musterdepots von Active-Trading-Profi Alexander Paulus, unserem antizyklischen Trading-Experten Bernd Senkowski & einem Überraschungs-Trader. Neugierig? Greifen Sie bis zum 8.2. zu. Ihr Code: PROMAXDEPOT30Schließen