Analyse

CHECK POINT Software - Trendbruch

Erwähnte Instrumente

Check Point Software (CHKP) : WKN: 901638 ISIN: IL0010824113

Intradaykurs: 20,85 $ (-2,34%)

Aktueller Tageschart (log) seit Februar 2005 (1 Kerze = 1 Tag)

Diagnose/Prognose: Unter Druck gerät aktuell die Aktie von Check Point Software. Übergeordnet befindet sich die Aktie mittelfristig seit September 2004 in einer großen symmetrischen Dreiecksformation. An der aktuell bei 24,30 $ liegenden Dreiecksoberkante war der Kursverlauf im Oktober massiv nach unten abgeprallt und konnte sich zunächst im Bereich der bei 21,50 $ liegenden Dreiecksunterkante fangen. Nach einer Erholung in den Vorwochen wird diese Trendlinie jetzt nach unten deutlicher durchbrochen. Wenn die Aktie auch auf Wochenschlussbasis das aktuelle Kursniveau hält, drohen hier mittelfristig weitere deutliche Abgaben. Ein Rückfall bis in den Bereich um 19,56 $ wird in diesem Fall wahrscheinlich. Ein bullisches Signal liefert die Aktie aus aktueller sicht erst bei einer Rückeroberung der 21,50 $ auf Wochenschlussbasis. Dann bietet sich Kurspotenzial für eine Erholung in Richtung 24,30 $ auf mittelfristige Sicht.

Chart erstellt mit Qcharts


CHECK POINT Software vor Richtungsentscheidung 21.11.2005 20:48

Check Point Software (CHKP) : 21,79 $ (-2,80%)

Aktueller Wochenchart (log) seit Juni 2002 (1 Kerze = 1 Woche)

Diagnose: Check Point Software befindet sich seit Juni 2002 nach einem Tief bei 10,37 $ in einer Aufwärtsbewegung. An einem Widerstand bei 27,03 $ war die Erholung bereits im Juni 2004 gescheitert, seitdem befindet sich der Kursverlauf in einer Konsolidierung. Die Aktie bildet dabei eine symmetrische Dreiecksformation aus in dessen Spitze Check Point Software weiter hinein läuft. Die bei 21,40 $ liegende Dreiecksunterkante, die eine wichtige Unterstützung bildet, wird aktuell fast wieder erreicht, einen Widerstand bildet die bei 24,36 $ liegende Dreiecksoberkante.

Prognose: Ein Ausbruch aus dem Dreieck, nachhaltig auf Wochenschlussbasis, generiert ein neues mittelfristiges Signal. Wenn die Aktie unter 21,40 $ klar zurück fällt, drohen entsprechend nachgebende Notierungen zunächst bis 19,56 $, anschließend sind auch 16,00 $ nochmals erreichbar. Auf der aktuell erreichten Unterstützung sollte die Aktie zunächst nochmals nach oben abprallen. Dabei würde ein Anstieg über 22,75 $ ein Kaufsignal bis zur Dreiecksoberkante bei 24,36 $ auslösen. Erst darüber wird mittelfristig deutliches Kurspotenzial bis 27,03 $, anschließend bis 36,50 $ freigesetzt.

Chart erstellt mit Qcharts

Passende Produkte

WKNLong/ShortKOHebelLaufzeitBidAsk
JA4Y8YShort230,700 $1,13open end
GX8Q9CShort149,110 $6,41open end
GK9KH4Short145,849 $7,57open end
HG0TQZLong93,684 $3,55open end
Zur Produktsuche

Keine Kommentare

Sie wollen kommentieren?

Die Kommentarfunktion auf stock3 ist Nutzerinnen und Nutzern mit einem unserer Abonnements vorbehalten.

  • für freie Beiträge: beliebiges Abonnement von stock3
  • für stock3 PLUS-Beiträge: stock3 PLUS-Abonnement
Zum Store Jetzt einloggen

Das könnte Sie auch interessieren

Über den Experten

Marko Strehk
Marko Strehk
Technischer Analyst und Trader

Marko Strehk blickt auf intensive langjährige Erfahrungen mit verschiedenen Strategien des auf Charttechnik basierenden Tradings zurück. Als versierter Allrounder handelt Strehk Aktien und Indizes im kurz- und mittelfristigen Zeitfenster mit bestechender Präzision. Überragende Fähigkeiten in Trend- und Kursmusteranalysen, bei der Anwendung von Risiko- und Moneymanagementstrategien sowie ein umfassendes theoretisches Wissen zu unterschiedlichen Tradingmethoden und Tradinginstrumenten wie beispielsweise Hebelzertifikate, Optionsscheine, CFDs und Anlagezertifikate zeichnen ihn aus. Auf GodmodeTrader.de betreut Strehk als Headtrader die Produktpakete „Aktien Premium Trader“ und „CFD Trader Services“.

Mehr Experten